Click here to load reader

Jahresrückblick Titelseite 2014 (2) - Gemeinde · PDF file 2015. 12. 1. · Jahresrückblick 2014. Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, der Jahresrückblick, den ich Ihnen heute

  • View
    1

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Jahresrückblick Titelseite 2014 (2) - Gemeinde · PDF file 2015. 12. 1. ·...

  • Gemeinde Neuhof … liebenswert – lebenswert – zentral

    Jahresrückblick 2014

  • Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

    der Jahresrückblick, den ich Ihnen heute vorlege, soll noch einmal in kurzen Texten und vielen Bildern besondere Ereignisse des vergangenen Jahres in Erinnerung rufen.

    Das Jahr 2014 hat für uns in Neuhof eine ganz besondere Bedeutung. Nach einer jahrzehntelangen Entstehungsgeschichte und Planungsphase und einer Großbaustelle von mehr als zehn Jahren konnte das Jahrhundertbauwerk A 66 mit einem 1610 Meter langen Tunnel mitten durch unsere Gemeinde fertiggestellt und in Betrieb genommen werden. Der 13. September war für uns in Neuhof nach einem harten, steinigen Weg ein Feiertag und wird uns als ein Tag der Freude und Dankbarkeit in Erinnerung bleiben.

    Auch der Autobahnanschluss Neuhof-Nord, unmittelbar an unserem Gewerbegebiet gelegen, wurde wenige Tage später für den Verkehr freigegeben.

    Ein weiteres positives Signal für die Weiterentwicklung unserer Gemeinde war die Genehmigung der Erweiterung des Gewerbegebietes durch den Zentralausschuss der Regionalversammlung Nordhessen beim Regierungspräsidium in Kassel. Optimale Verkehrsanbindungen und die Ausweisung von Gewerbeflächen unmittelbar an der Autobahnachse eröffnen der Gemeinde Neuhof beste Voraussetzungen für die künftige Entwicklung.

    Es wurden aber auch in anderen Bereichen zukunftsweisende Entscheidungen getroffen und Vorhaben umgesetzt, die unsere Gemeinde nachhaltig voranbringen werden. Auch wenn dies allen Verantwortlichen manche Herausforderung beschert hat, können wir dennoch mit großer Zufriedenheit Bilanz ziehen.

    Zu der hervorragenden Entwicklung, die unsere Gemeinde genommen hat, haben viele Menschen beigetragen, seien es die zahlreichen Unternehmen, engagierte Arbeitnehmer, aber auch viele Bürgerinnen und Bürger durch ihren umfangreichen ehrenamtlichen Einsatz. Ihnen allen gilt mein besonderer Dank und höchste Anerkennung.

    Wir haben gemeinsam vieles erreicht – es bleibt aber auch noch vieles zu tun.

    Das Jahr 2015 wird neue Herausforderungen bereithalten, die wir mit Zuversicht angehen wollen. Dazu wünsche ich uns allen Glück, Zufriedenheit, Gesundheit und Gottes reichen Segen.

    Mit herzlichen Grüßen Ihre

    Maria Schultheis Bürgermeisterin

  • Januar 2014

    Förderprogramme der Gemeinde Neuhof – ein besonderer Bonus für Familien mit Kindern Förderung beim Erwerb von leer stehenden Altbauten Zum 01.01.2014 werden die bisherigen Förderbeträge für den Erwerb von leerstehenden Altbauten (Ein – und Zweifamilienhäuser, die vor 1960 errichtet wurden) erhöht. Der Grundförderbetrag wurde auf 3.000 € angehoben und kann sich – sofern Kinder, für die der Erwerber kindergeldberechtigt ist und in seinem Haushalt leben – auf bis zu 12.000 € erhöhen. Förderung beim Erwerb eines privaten Grundstückes Die Gemeinde bezuschusst seit 01.01.2014 auch den Erwerb von privaten Baugrundstücken für Familien mit Kindern. Voraussetzung für die Förderung ist der Bau eines Wohnhauses innerhalb von 5 Jahren. Für jedes Kind, für das der Erwerber kindergeldberechtigt ist und in seinem Haushalt lebt, wird ein Zuschuss von 3,00 €/m² (max. 900 m²) gewährt. Die Förderrichtlinien sind auf der gemeindlichen Homepage eingestellt.

    Neuhof gehört zu den ersten Gemeinden in Hessen, die startklar für die neue Vectoring-Technik der Telekom sind. Ab sofort können die Bürgerinnen und Bürger VDSL-Anschlüsse mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s)buchen. Ab der 2. Jahreshälfte 2014 wird es möglich sein im Internet Geschwindigkeiten von bis zu 100 MBit/s herunterzuladen.

    Die Gewinner des Malwettbewerbs „Unser schöner Weihnachtsmarkt“ wurden von Bürgermeisterin Maria Schultheis und Ralf Hohmann, Filialleiter der Sparkasse Neuhof, geehrt und erhielten für ihre

    wunderschönen Bilder einen Sachpreis.

    Februar 2014

    Roland Spahn und Ute Kielenz wurden von der Gemeindevertretung für weitere 5 Jahre als Schiedspersonen der Gemeinde Neuhof gewählt. Die Aufgaben des Schiedsamtes bestehen in der Durchführung von Schlichtungsverfahren in bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten.

    Bürgermeisterin Maria Schultheis überreichte der Freiwilligen Feuerwehr Neuhof ein Sprungpolster - ein wertvoller Zugewinn für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger. Für die Einsatzkräfte bedeutet das neue technische Rettungsgerät eine erhebliche Erleichterung, da für den Einsatz des Sprungpolsters lediglich zwei Feuerwehrleute benötigt werden.

    März 2014

    Sportabzeichenobmann Franz Enders übergab nach 12 Jahren sein Amt an Martin Hohmann.

    Sportabzeichenprüfer Helmut Schöppner wurde nach mehr als 40jähriger ehrenamtlicher Tätigkeit verabschiedet.

  • Zum Familiennachmittag am Palmsonntag hatten die Erzieherinnen im Gemeindezentrum unter dem Motto „Sei willkommen lieber Frühling“ wieder eine bunte Palette an vorösterlichen Basteleien sowie Spiel und Spaß für die „kleinen Gäste“ angeboten.

    Der Bau der Ortsumgehung Westspange Neuhof hat begonnen: Die 1,5 Kilometer lange Umgehungsstraße, die westlich von Neuhof verlaufen soll, führt den Verkehr aus dem Vogelsberg, dem Ortsteil Rommerz und dem K+S Werk Neuhof-Ellers direkt zur A 66- Anschlussstelle Neuhof-Süd. Die Baukosten für das Projekt in Höhe von 4,5 Mio. Euro trägt das Land Hessen. Zum Spatenstich war der Hessische Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir

    gekommen.

    April 2014

    Vom Festausschuss, der die 850-Jahrfeier von Rommerz in 2015 plant, wurde eine Sonderbriefmarke herausgebracht. Das Postwertzeichen zeigt eine Teilansicht von Rommerz und des Kaliberges – eine hervorragende Idee, um für das Ortsjubiläum zu werben.

    Rommerz um das Jahr 1920 – Klaus Grieger baut das Ortsbild von Rommerz originalgetreu nach. Das Modell soll bis zur 850-Jahrfeier in 2015 fertig gestellt sein.

    Mai 2014

    Die Unfallkasse Hessen hat im Rahmen einer Begehung die Kinderkrippe Regenbogenland als mustergültig bezeichnet und in ihrer Fachzeitschrift als Vorzeigeobjekt und Musterkinderkrippe vorgestellt.

    Auf dem Spielplatz in der Schützenstraße wurden die neuen Spielgeräte aus Robinienholz aufgebaut. Die offizielle Übergabe mit Segnung des neuen Spielplatzes ist im Frühjahr 2015 vorgesehen.

  • Juni 2014

    Bei herrlichem Sonnenschein ging die Seniorenfahrt „Neuhof auf Reisen“ in diesem Jahr nach Frankfurt. Auf dem Programm standen eine abwechslungsreiche Stadtrundfahrt sowie eine Schifffahrt auf dem Main. Der gemütliche Ausklang der Reise fand im Biergarten in Alt-Sachsenhausen statt - Handkäs‘ mit Musik und Apfelwein sorgten für gute Laune.

    Durch den Bau des 2. Rettungsweges aus den Gruppenräumen des Obergeschosses ist die Kita St. Vinzenz jetzt brandschutztechnisch auf dem neuesten Stand. Im Rahmen des Sommerfestes wurden die Fluchttreppe sowie der neue Bolzplatz eingeweiht.

    Juli 2014

    Mit Inbetriebnahme des Parkautomaten an der P+R-Anlage am Bahnhof Neuhof ist das Parken ab 1. Juli 2014 gebührenpflichtig. Das Tagesticket kostet 50 Cent, die Monatskarte 10 € und die Jahreskarte 100 €. Der neue Parkautomat funktioniert über digitales Bezahl-System. Per SMS können die Nutzer künftig die Parkgebühren bezahlen. Wer nicht auf diese Technik zurückgreifen will, der kann nach wie vor mit Münzgeld zahlen.

    Der Präsident des Malteser Hilfsdienstes, Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin, überreichte den Schulsanitätern der Wernher- von-Braun-Schule für den 1. Platz beim Bundeswettbewerb der Schulsanitäter die Siegerurkunde und eine Geldprämie in Höhe von 500 € für den 1. Platz beim Bundeswettbewerb. Über 500 Schulsanitätsdienste hatten sich beworben.

    Zur Sicherstellung der Wasserversorgung im Versorgunggebiet Neuhof, Dorfborn und Tiefengruben wurde der Tiefbrunnen (TB III) gebohrt und ein neuer Hochbehälter (HB II) gebaut. In 2014 konnte nun die Ausweisung als Wasserschutzgebiet beantragt werden - ein Beispiel für umfangreiche Bürokratie in unserem Lande. Die Antragsunterlagen für den Bau des Hochbehälters (HB II) waren

    noch umfangreicher.

    Die Gedenksteine am Ehrenmal vor der Kirche in Hattenhof wurden gereinigt und die unleserlich gewordenen Namensinschriften farblich neu gefasst. Das Umfeld der Gedenkstätte wurde durch den Bauhof umgestaltet und hat eine neue Bepflanzung erhalten.

  • Die Eltern der Vorschulkinder legten in einer Nacht- und Nebelaktion einen Barfußpfad in der Kita Hattenhof an und überraschten damit die Erzieherinnen.

    Die Kinder von Hauswurz freuen sich über den neu gestalteten Spielplatz am Rosenweg. Eine neue Spielkombination mit zwei Holztürmen und Hängebrücke sowie der neue Sandspielbereich mit Bagger, Schaukeln, Klettergeräte und ein Spielhaus stehen den Kindern zum Spielen und Toben zur Verfügung.

    Staatssekretär Werner Koch verlieh den Schülerinnen und Schülern der Albert-Schweitzer-Schule das PiT-Schild (Prävention im Team). Sie ist die einzige Förderschule Osthessens, die in Kooperation mit dem Polizeipräsidium Osthessen und der Jugendhilfe des Landkreises Fulda das Gewaltpräventionsprogramm durchgeführt hat.

    Am 19. Juli 2014 wurde im Vorfeld zur Eröffnung des Tunnels der A 66 eine Katastrophenschutzübung durchgeführt. Das Gemeindezentrum Neuhof diente als Leitstelle, die Schloss-Schule als Versorgungszentrum.

    August 2014 Zum 01.01.2014 ist das Kinderförderungsgesetz (Kifög) in Kraft getreten. Vor allem die Systematik der Berechnung der staatlichen Zuschüsse und des Personalschlüssels wurden grundlegend geändert. Der Gemeindevorstand sowie der S

Search related