Click here to load reader

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung · PDF fileHerzlich willkommen zur Informationsveranstaltung zum Eignungs- und Orientierungspraktikum (EOP) Sommersemester 2018 24.01.2018

  • View
    224

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung · PDF fileHerzlich willkommen zur...

  • Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung zum Eignungs- und Orientierungspraktikum (EOP)

    Sommersemester 2018

    L. Middelanis & D. Hengesbach 1 24.01.2018

  • Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung zum Eignungs- und Orientierungspraktikum (EOP)

    Sommersemester 2018

    L. Middelanis & D. Hengesbach 2 24.01.2018

    Bitte belegen Sie zuerst die Sitzpltze in der Mitte

    einer Sitzreihe.

  • Ablauf 1. Organisation und Ziele des EOP (D. Hengesbach, DoKoLL)

    2. EOP in Kombination mit dem Dortmunder Modell (DoMo) - Sprachliche Kompetenz fr Schler mit Migrationshintergrund (Dr. B. Seipp, DoKoLL)

    3. Organisation und Ziele des EOP Sonderpd. Frderung (K. Hanusa, Fakultt Rehabilitationswissenschaften) Beratung zum EOP SP und DoMo im Foyer vor dem Hrsaal --------------------------------- 10 Min. Pause. Teil 4 beginnt um 99:99 Uhr. ----------------------------

    4. Das Anmeldeverfahren zum EOP (G, HRSGe, GyGe, BK) (L. Middelanis, DoKoLL)

    5. Beratung zum EOP (G, HRSGe, GyGe, BK)

    24.01.2018 L. Middelanis & D. Hengesbach 3

  • Ablauf (B)

    Begrung (D. Hengesbach,DoKoLL) 1. EOP in Kombination mit dem Dortmunder Modell (DoMo) - Sprachliche Kompetenz fr Schler mit Migrationshintergrund (Dr. B. Seipp, DoKoLL). Im Anschluss erneuter Vortrag im Foyer vor dem Hrsaal

    2. Organisation und Ziele des EOP Sonderpdagogische Frderung (K. Hanusa, Fakultt Rehabilitationswissenschaften) Beratung zum EOP SP und DoMo im Foyer vor dem Hrsaal ------------------------------------------------------ ab 14:45 Uhr ------------------------------------------------------- 3. Organisation und Ziele des EOP (G, HRSGe, GyGe, BK) (D. Hengesbach, DoKoLL) 4. Das Anmeldeverfahren zum EOP (G, HRSGe, GyGe, BK) (L. Middelanis, DoKoLL)

    ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    5. Beratung zum EOP (G, HRSGe, GyGe, BK)

    24.01.2018 L. Middelanis & D. Hengesbach 4

  • Dirk Hengesbach Kontakt: Dortmunder Kompetenzzentrum fr Lehrerbildung und Lehr-/Lernforschung (DoKoLL) Abteilung Theorie-Praxis-Kooperationen Campus Nord, Emil-Figge-Strae 50, Raum 0.104 [email protected]

    5 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • 1. Organisation und Zielsetzung

    des EOP

    6 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Organisation des EOP

    Neuerungen infolge der nderung

    des LABG 2009 vom 25.04.2016

    7 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Praxiselemente nach LABG 2009 vor WS 2016/17

    8

    Eignungsreflexion

    L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Praxiselemente nach LABG 2009 ab WS 2016/17

    9 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Praxiselemente nach LABG 2009 Derzeit: Zwei Praktikumsformate

    10 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Praktikumsformat ist abhngig vom Studienbeginn (BiWi)

    Studienbeginn vor Wintersemester 2016/17: Orientierungspraktikum (OP) Studienbeginn ab Wintersemester 2016/17: Eignungs- und Orientierungspraktikum (EOP)

    11 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Durchfhrung des Eignungs- und Orientierungspraktikums verbindlich fr alle Lehramtsstudiengnge (G, HRSGe, GyGe, BK, SP) in der Regel im ersten Studienjahr

    12 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Elemente des Moduls EOP

    (1) (2) (3)

    13 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • (1) Vorbereitungsseminar: Aufgaben von Lehrerinnen und Lehrern 2 Semesterwochenstunden (SWS), i.d.R. semesterbegleitend

    Inhalte: Berufsanforderungen von Lehrerinnen und Lehrern

    Aufgaben von Schule und Unterricht in heterogenen bzw.

    inklusiven Lernfeldern (Unterricht, Erziehung, Beratung, Beurteilung, Innovation)

    Vorbereitung der theoriegeleiteten Praxiserkundung auf Basis des Forschenden Lernens

    14 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • (2) Praxisphase am Lernort Schule Dauer: mind. 25 Praktikumstage (OP: mind. 4 Wochen) mind. 60 Zeitstunden (OP: mind. 60 Zeitstunden) Zeitraum: 14.02-20.03.2018 (OP: 14.02.-13.03.2018)

    15 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • (2) Praxisphase am Lernort Schule Schulform: Dem eingeschriebenen Lehramt entsprechend Schule: Frei whlbar (weltweit). Nicht zugelassen sind Schulen, die Sie als Schlerin/Schler selbst besucht haben.

    16 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • (3) Modulprfung: Theorie-Praxis-Bericht Dokumentation und Reflexion der theoriegeleiteten

    Praxiserkundung

    Reflexion der Erfahrungen mit der LehrerInnen-Rolle

    Reflexion der Studien- und Berufswahl

    Bericht wird bei den Lehrenden der Vorbereitungsseminare eingereicht

    17 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Zielsetzung des EOP

    18 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Materialien

    Zielsetzung, Lehrinhalte, angestrebte Kompetenzen finden Sie im Modulhandbuch auf der Homepage der Fakultt Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie. Formulare, Checklisten, Termine, Informationen zum Anmeldeverfahren finden Sie im Infoheft (EOP: Orange, OP: Grn) -> DoKoLL

    L. Middelanis & D. Hengesbach 19 24.01.2018

  • Schwerpunkte der Praxisphase

    Primr: Forschendes Lernen Beobachtung, Analyse und Reflexion der Schulpraxis mit Bezug zu wissenschaftlichen Theorien

    Sekundr: Anbahnung von Unterrichtskompetenz

    Planung, Durchfhrung, Reflexion eigenen Unterrichts

    L. Middelanis & D. Hengesbach 20 24.01.2018

  • Zielsetzung des Eignungs- und Orientierungspraktikums kritisch-analytische Auseinandersetzung mit der Schulpraxis

    Reflexion der Eignung fr den Lehrerberuf

    Entwicklung einer professionsorientierten Perspektive fr das

    weitere Studium

    (LABG 12 (2))

    21 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Standards fr das Eignungs- und Orientierungspraktikum gem 7 LZV 2016

    Die Absolventinnen und Absolventen des Eignungs- und Orientierungspraktikums ( 12 Absatz 2 Satz 1 des Lehrerausbildungsgesetzes) verfgen ber die Fhigkeit,

    1. die Komplexitt des schulischen Handlungsfelds aus einer professions- und systemorientierten Perspektive zu erkunden und auf die Schule bezogene Praxis- und Lernfelder wahrzunehmen und zu reflektieren,

    2. erste Beziehungen zwischen bildungswissenschaftlichen Theorieanstzen und konkreten pdagogischen Situationen herzustellen,

    3. erste eigene pdagogische Handlungsmglichkeiten zu erproben und auf dem

    Hintergrund der gemachten Erfahrung die Studien- und Berufswahl zu reflektieren und

    4. Aufbau und Ausgestaltung von Studium und eigener professioneller Entwicklung reflektiert mitzugestalten.

    Das Praktikum umfasst eine begleitende Eignungsreflexion.

    22 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Standards fr das Eignungs- und Orientierungspraktikum gem 7 LZV 2016

    Raum fr Reflexion Lernort Universitt Lernort Schule Theorie-Praxis-Bericht Eignungsreflexionsgesprch Portfolio Praxiselemente

    (Gesprchsleitfaden)

    23 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Standard 1) die Fhigkeit, die Komplexitt des schulischen Handlungsfelds aus einer professions- und systemorientierten Perspektive zu erkunden und auf die Schule bezogene Praxis- und Lernfelder wahrzunehmen und zu reflektieren.

    24 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • schulisches Handlungsfeld aus einer professions- und systemorientierten Perspektive zu erkunden

    Perspektivenwechsel

    25 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • schulisches Handlungsfeld aus einer professions- und systemorientierten Perspektive zu erkunden

    Perspektivenwechsel

    SchlerInnen-Rolle LehrerInnen-Rolle

    Erstbegegnung

    26 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • die Komplexitt des schulischen Handlungsfelds zu erkunden

    Lehrerinnen und Lehrer

    unterrichten

    erziehen beurteilen/beraten

    innovieren

    Standards fr die Lehrerbildung (KMK 2014)

    27 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Standard 2) die Fhigkeit, erste Beziehungen zwischen bildungswissenschaftlichen Theorieanstzen und konkreten pdagogischen Situationen herzustellen

    Theoriegeleitete Praxiserkundung auf Basis des Forschenden Lernens

    28 L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Theoriegeleitete Praxiserkundung auf Basis des Forschenden Lernens

    Vorbereitungsseminar: entwickelt eine Fragestellung und Hypothese. legt die Erkundungsmethoden fest.

    Schulische Praxisphase: erhebt Daten z.B. mittels Beobachtung oder Befragung (Literaturbezug)

    Theorie-Praxis-Bericht: wertet Daten aus. beantwortet die Frage/berprft die Hypothese. dokumentiert die Erkundungsergebnisse. setzt Erkenntnisse um (persnlicher Ertrag). 29

    ?

    L. Middelanis & D. Hengesbach 24.01.2018

  • Standard 3) die Fhigkeit, erste eigene pdagogische Handlungsmglichkeiten zu erproben und auf dem Hintergrund der gemachten Erfahrung die Stu

Search related