Click here to load reader

Herbstprogramm 2011 (Stand: 26.08.)

  • View
    221

  • Download
    2

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Unser neues Programm schonmal zum Reinschauen, Durchblättern und Schonmal-Vorfreuen.

Text of Herbstprogramm 2011 (Stand: 26.08.)

  • Verlagsprogramm

    Herbst2011

  • LiebeBuchhndlerinnen,liebeBuchhndlerLiebeLeserinnen,liebeLeser,willkommenzuunseremHerbstprogramm2011.MachenSiesichgefasstaufgroeNamen,groeJubilenundgroartigeTexte.Mitdem150. Geburtstag vonGerhart HauptmannundClaude Debussy habenwirimkommen-denJahrgleichzweischwergewichtigeJubilare,dieeszuwrdigengilt.BeidehabenihrLebenderKunstverschrieben,seiesnunbeiHauptmanndieKunstdesSchreibensoderbeiDebussydiederMusik.BeidehabeninihrerjeweiligenKunstformGroartigesgeschaffenundwirmchtenIhnendieGelegenheitgeben,durchzweiBchereineneueSichtaufbeideKnstlerzugewinnen.WhrendGerhartPohlinseinem1953erstmaligerschienenundnunbeiunsneuaufgelegtenWerkBin ich noch meinem Haus? Die letzten Tage Gerhart HauptmannseindrucksvollundspannenddieletztenLebenstagedesDichter-GeniesHauptmannbeschreibt,befasstsichAndreaJennertinihremRomanLa Mer. Die Liebe der Emma DebussymitdemKomponistenClaudeDebussy.DarinzeigtsieihnzugleichvonseinerschnstenSeitedurchdieAugenseinerletztenFrauEmmaDebussy,derenGeburtstagsichimbrigen2012ebenfallszum150.Maljhrt.DerdritteJubilaristWerner Heiduczek.ErfeiertnochindiesemJahrseinen85.GeburtstagundwirmachenihmundseinenLeserneinGeschenkderganzbesonderenArt.WirverffentlichenmitVom Glanz und Elend des SchreibensdenzweitenEssay-Bandmitzahlreichen,teilweiseun-verffentlichten,kritisiertenaberauchgefeiertenEssays,Reden,GesprchenundAphorismenzumThemaKunstundliterarischesSchaffen.ErstmalsineinemBandvereint,kannderLesergeistigeHhenflgeundtiefgrndigeGedankenspieleeinesAutorsnachlesenundmiterleben,der,trotzallenErnstes,HeiterkeitundLeichtigkeitinseinenTextennichtvermissenlsst.EbenfallsheiterundsogarbrllendkomischgehtesbeiThorsten Drpzu.InseinemRomanauf-geschluckt!erfhrtderLeser,wielustigundurkomischeinrichtigbeschissenerTagseinkannundwieschnellauseineralltglichenSituationIrrwitzigesentsteht.MitdemGrnenSkizzenbuchvonWerner TbkehabenwirimvergangenenJahreineReihebe-gonnen,diemiteinemSkizzenbuchderKnstlerinUrsula Mattheuer-Neustdt,dieindiesemJahrebenfallsihren85.Geburtstagfeiert,einewrdigeFortsetzungfindensoll.Mitdiesenhochwerti-genKunstbchernhoffenwir,IhnensowohldieKnstleralsauchdieKunstwerkeselbsterlebbarundimwahrstenSinnedesWortesgreifbarzumachen.AbschlieendmchteichIhnennocheineReihevonBchernansHerzlegen,dieaufschillerndeWeisediedunklenSeitenunsererKulturbeleuchten.MitSchillerndes DunkelsetztenwirimvergangenenJahrdenGrundsteinfreineReihevonBchern,diesichmitThemenrundumdieSchwarzeSzene,ihrenUrsprungundihrenEinflussaufverschiedeneKunstrichtungenbefassen.IndiesemJahrsolldieReihemitderenglischsprachigenAusgabevonSchillerndesDunkelShimmering DarknessunddemJubilumsbandzum20.Wave-Gotik-TreffenBlack Celeb-ration. 20 Jahre / 20 years Wave-Gotik-Treffenfortgesetztwerden.MitAlexei MonroeserstmalsindeutscherSpracheerscheinendemBuchDie InquisitionsmaschinewirdderBereichCulturalStudies,indenauchSchillerndesDunkelhineinreicht,thematischumeineKnstlergruppeer-weitert,dieseitdenachtzigerJahrengroeAufmerksamkeiterregte:LaibachundmitihrdieNeue Slowenische Kunst.IchwnscheIhnennunvielFreudebeimEntdeckenunseresneuenProgramms.HerzlichstIhr

    JonasPlttner

  • UnserHerbstprogramm2011

    3 PoHl:DieletztentagegerHartHaUPtmanns

    5 Jennert:lamer.DieliebeDeremmaDebUssy

    7 HeiDUczek:VomglanzUnDelenDDesscHreibens

    8 DrP:aUfgescHlUckt!

    9 tbke:DasgrneskizzenbUcH1958

    10 mattHeUer-neUstDt:aUsskizzenbcHern19471997

    11 monroe:laibacHUnDnskimkreUzVerHr

    12 cHimenti:DeatHinJUne

    13 Hoffert/nym:blackcelebration.20JaHreWgt

    15 nym:sHimmeringDarkness

    16 memo-tUrmgotHic

    17 toPtitel

    18 sonDerangebote

    19 backlist

    21 aUsserDembeiUnsimVertrieb

    22 HanDel(aktionsPakete)/termine

    VielspamitunseremneuenProgramm.

  • gerhartPohl

    Bin ich noch in meinem Haus? Die letzten Tage Gerhart Hauptmanns

    gerhartPohl(*9. Juli 1902 in Trachenberg, Schlesien; 15. August 1966 in Berlin (West)) war sowohl Schriftsteller als auch Verlagslektor. Er begleitete Gerhart Hauptmann ber viele Jahre und war bis zuletzt sein persnlicher Mitarbeiter. Gerhart Pohl bekannte einmal, fr ihn sei Gerhart Haupt-mann das Erlebnis seines Lebens gewesen. Pohls Werk erschien nach 1945 im Lettner Verlag. Zu seinen bedeu-tendsten Werken zhlen Die Fluchtburg und Die letzten Tage Gerhart Hauptmanns.

    DieWeltgeschichteistausge-rutscht,souertesichderLiteraturno-belpreistrgerGerhartHauptmannimmerwiederberdas,wassichindenletztenzweiJahrenseinesLebensumihnherumabspielte.Wasersah,wardasbrennendeDresden,Heimatvertriebene,gequlteSeelenaufallenSeiten.DerZweiteWeltkriegwarbeendet,dieIrrungenundWirrungenumGrenzverlu-febegannenundmittendrinstandHaupt-mannsHausWiesensteinwieeineFestung.DurchGerhartHauptmannvonallenSeitenverehrtundgeschtztbildeteWie-sensteininAgnetendorfeinStckSicher-heitinZeitengrterUmbrche.InjenenTagenbegleiteteGerhartPohldenSchrift-stellerHauptmannundbeschreibtinseinennunwiederverffentlichtenErinnerungeneindrucksvolldieletztenTageeinesdergrtenDramatikerdes20.Jahrhunderts.

    TrotzseinertragischenAussageenthltPohlsBuchberdieletztenTageGerhartHaupt-mannsaucheinigeHoffnungsschimmer.DazugehrendievielenKontaktemitVer-treterndersowjetischenBesatzungsmacht,wieetwamitdemsehrpositivgezeichnetenOberstSokoowoderMajorKaaschnikow,aberauchmiteinigenVertreternderpolni-schenVerwaltungwiemitProfessorLo-renzoderdemGymnasialprofessorGrka,derdieTrauerredeanHauptmannsGrabgehaltenhatte.WennheuteimehemaligenHausWiesensteineinpolnischesGer-hartHauptmannMuseum(inJagnitkw)errichtetwurde,wointernationaleLitera-turbegegnungenstattfinden,solltemansichausfhrlichinformieren,wiedieVergangen-heitdiesesHauses,dieserRegionausgesehenhat.DasBuchGerhartPohlsberDieletztenTageGerhartHauptmannskannwiewohlkeinanderesdazubeitragen.

    priv

    at

    erbegleitetegerhartHauptmannbervieleJahreundwarbiszuletztseinpersnlichermitarbeiter.

    einunverlierbargltigesstckdeutscherpragmatischergeschichteunddeutscherliteraturgeschichte

    WernerHofmann(sterreichischerkunsthistoriker,kulturjournalist,schriftsteller)

  • gerhartPohlbinichnochinmeinemHaus?

    Die letzten Tage Gerhart Hauptmanns

    13 20 cm

    Hardcover

    mit Schutzumschlag

    ca. 162 Seiten

    mit Fotos

    17,90 EURO / 18,40 EUR (A) / 23,30 CHF

    oktober2011

    ISBN 978-3-86211-044-5

    WG 11109783862

    110445

    nobelpreistrger1912undgrterdeutscherDramatikerdes20.Jahrhunderts

    mitzahlreichenfotosundeinemneuemVorwort

    beWorbenimbrsenblatt/neUebcHer

    gerhartHauptmann, geboren am 15. November 1862 in Schlesien, widmete sich nach kurzem Bildhauerstu-dium ganz dem Schreiben. Den ersten Erfolg hatte er mit Werken wie Bahnwrter Thiel (1888) und Die Weber (1892), die seinen Weltruhm begrndeten. Hauptmann lebte abwechselnd auf Hiddensee, in Agnetendorf oder Italien. Seine letzten Jahre verbrachte der Nobelpreistrger vor allem im schlesischen Agnetendorf, wo er am 6. Juni 1946 verstarb. Aufgrund der Ausweisung aller Deutschen konnte er entgegen seines Wunsches nicht im Riesengebirge begraben werden, sondern wurde stattdessen auf Hiddensee beigesetzt.

    zum150.geburtstaggerhartHauptmanns(2012)

    3 belletristik [zeitzeUgnis]

  • claudeDebussy,geboren am 22. August 1862, gilt er auch heute noch als einer der herausra-gendsten Komponisten Frankreichs. Als sensibles Genie und musikalischer Querdenker schuf er sich seinen eigenen Weg. Leben konnte er jedoch kaum von seiner Musik und das, was er verdiente, gab er am liebsten fr Kunst aus. Dann lernte er die Bankiersfrau Emma Bardac kennen. Ihre Affre zog einen Skandal nach sich, der seine Frau Lily zu einem Selbstmordversuch veranlasste. Nach der Scheidung wurde Emma Debussys zweite Frau und blieb bis an sein Lebensende seine groe Liebe neben der Musik. Zwischen 1903 und 1910, also whrend der Beziehung zu Emma Bardac, entstanden einige seiner wichtigsten Werke, wie La Mer oder Childrens Corner. Debussy starb am 26. Mrz 1918 an Krebs.

    andreaJennert

    La MerDie Liebe der Emma Debussy

    andreaJennertwurde 1962 in Stendal geboren. Sie studierte Musik, Germanistik und schlie-lich in Halle/S. Klavier. Seit 1993 ist sie freiberuflich als Autorin und Klavier-lehrerin ttig. Sie verffentlichte mehrere Bcher und erhielt Preise und Stipendien, u.a. den Ravensburger Medienpreis 2003. Andrea Jennert malt, musiziert und schreibt im brandenburgischen Borkwalde.

    EmmaundClaudetrafensichdasersteMal1904.DieLiebezurMusikfhrteihreWegevondaanimmerwiederzusammen.NurwenigeJahrespterlieensieschlielichihrbisherigesLebenhintersich,entgegenallerWidrigkeitenundfestentschlossen,ihrLebenfortangemeinsamzuverbringen.Dochwassieverband,stelltesichdenbeidenpltzlichindenWeg.ClaudesmusikalischesGeniebestimmteseinLebenundbaldauchdasihrige.WhrendClaude

    sichimmermehrineinemSchaffensrauschverlorundaufKonzertreisenging,zogsichEmmaweiterzurck.IhreLiebestandvoreinerhartenPrfungselbstdieGeburtihresgemeinsamenKindesChouchoukonntedarannichtsndern.NurinderMusik,soschienes,lagdieHoffnungaufeinerneuenLiebe.AndreaJennerthatmitihremBuchberEmmaundClaudeDebussyeineinfhl-samesPortrteinerBeziehung,einerZeitundeinerMusikgeschaffen,dasdenLeserinseinenBannziehenwird.

    priv

    at

    andreaJennerterhielt2003 denravensburgermedienpreis

    Vonderautorinvorortrecherchiert

  • andreaJennertlamer.Dieliebeder

    emmaDebussyRoman

    13 20 cm

    Hardcover

    mit Schutzumschlag

    ca. 270 Seiten

    19,90 EURO / 20,50 EUR (A) / 25,90 CHF

    oktober2011

    ISBN 978-3-86211-043-8

    WG 11169783862

    110438

    mitauszgenausoriginalbriefenvonclaudeDebussy

    Debussyeinerderbedeutendstenkomponistenfrankreichsvonseinerschnstenseite

    Klaus Funke

    Kammermusik

    Novelle

    13 20 cm / 102 Seiten

    Klappenbroschur

    11,90 EURO / 12,20 EUR (A) / 15,50 CHF

    ISBN 978-3-86211-002-5

    9783862

    11002545