Heck. Tragen Sie Klebstoff auf, um Unbreakable Foam ... ... Heck. Tragen Sie Klebstoff auf, um den Carbonstab
Heck. Tragen Sie Klebstoff auf, um Unbreakable Foam ... ... Heck. Tragen Sie Klebstoff auf, um den Carbonstab

Heck. Tragen Sie Klebstoff auf, um Unbreakable Foam ... ... Heck. Tragen Sie Klebstoff auf, um den Carbonstab

  • View
    2

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Heck. Tragen Sie Klebstoff auf, um Unbreakable Foam ... ... Heck. Tragen Sie Klebstoff auf, um den...

  • 1. Alle Bauteile.

    Dies sind der Carbonstab und andere kleine Elemente.

    5. Befestigen Sie die Haupttragfläche, den Rumpf und die Spitze. Kleben Sie die Carbonfolie auf. Tragen Sie dazu Klebstoff auf die entsprechende Stelle auf und kleben Sie die Elemente zusammen. Hinweis: Die Carbonfolie muss quer über die Haupttragfläche – von der linken bis zur rechten Spitze – befestigt werden.

    Nach dem Zusammenkleben sollte das Flugzeug wie in dem folgenden Bild aussehen.

    2. Schneiden Sie das Querruder und die Haupttragfläche mit einem scharfen Messer aus.

    3. Schneiden Sie Querruder, Haupttragfläche, Seitenleitwerk und das flache Heck in einem Winkel von 45° mit einem scharfen Messer aus.

    Hinweis: Schneiden Sie sehr langsam. Schneiden Sie nicht über die Unterkante der Tragfläche.

    4. Schneiden Sie mit einem Cuttermesser entlang der feinen Naht in dem flachen Heck. Tragen Sie Klebstoff auf, um den Carbonstab einzufügen.

    Fügen Sie den Carbonstab ein, wie im Bild gezeigt.

    6. Kleben Sie das Heck an.

    Kleben Sie das Heck wie im Bild gezeigt an.

    Dies ist eine Publikation der Conrad Electronic SE, Klaus-Conrad-Str. 1, D-92240 Hirschau (www.conrad.com). Alle Rechte einschließlich Übersetzung vorbehalten. Reproduktionen jeder Art, z. B. Fotokopie, Mikroverfilmung, oder die Erfassung in elektronischen Datenverarbeitungsanlagen, bedürfen der schriftlichen Genehmigung des Herausgebers. Nachdruck, auch auszugsweise, verboten. Die Publikation entspricht dem technischen Stand bei Drucklegung. Copyright 2017 by Conrad Electronic SE. *1590612_v1_0817_02_DS_m_de_(1)

    Montage- und Bedienungsanleitung Unbreakable Foam Flugmodell Extra 330SC Bausatz Best.-Nr. 1590612 Bestimmungsgemäße Verwendung Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Flugmodell. Das Modell ist für den Einsatz im Freien ausgelegt und für den Anfänger des Flugmodellsports konzipiert. Sie können passende elektrische Antriebs- und Steuerteile in das Modell einbauen. Diese sind nicht im Lieferumfang dieses Produktes mit inbegriffen! Der Einbau dieser separat zu erwerbenden Komponenten ist in der Montageanleitung nur zum Zwecke der Illustration einer derartigen Möglichkeit dargestellt. Die tatsächliche Montage kann entsprechend der verwendeten Komponente etwas variieren. Beachten Sie die technischen Daten der Komponenten bei der Auswahl der optionalen Komponenten. Lesen Sie sich die Montage- und Bedienungsanleitung genau durch und bewahren Sie diese auf. Reichen Sie das Produkt nur zusammen mit der Bedienungsanleitung an dritte Personen weiter. Das Produkt entspricht den gesetzlichen, nationalen und europäischen Anforderungen. Alle enthaltenen Firmennamen und Produktbezeichnungen sind, Warenzeichen der jeweiligen Inhaber. Alle Rechte vorbehalten. Laden Sie aktuelle Anleitungen über den Link www.conrad.com/downloads herunter oder scannen Sie den abgebildeten QR-Code. Befolgen Sie die Anweisungen auf der Webseite.

    Symbole

    Das Symbol mit dem Ausrufezeichen im Dreieck weist auf wichtige Hinweise in dieser Bedienungsanleitung hin, die unbedingt zu beachten sind.

    Das Pfeil-Symbol ist zu finden, wenn Ihnen besondere Tipps und Hinweise zur Bedienung gegeben werden sollen.

    Sicherheitshinweise

    Das Produkt ist nicht für Kinder unter 14 Jahren geeignet.

    Lesen Sie sich die Montage- und Bedienungsanleitung aufmerksam durch und beachten Sie insbesondere die Sicherheitshinweise. Falls Sie die Sicherheitshinweise und die Angaben zur sachgemäßen Handhabung in dieser Montage- und Bedienungsanleitung nicht befolgen, übernehmen wir für dadurch resultierende Personen-/Sachschäden keine Haftung. Außerdem erlischt in solchen Fällen die Gewährleistung/Garantie. Sie allein sind für den gefahrlosen Betrieb des Modells verantwortlich!

    • Das Produkt ist kein Spielzeug. Halten Sie es von Kindern und Haustieren fern. • Lassen Sie das Verpackungsmaterial nicht achtlos liegen. Dieses könnte für Kinder zu einem

    gefährlichen Spielzeug werden. Halten Sie Kleinteile von Kindern fern! • Achten Sie beim Zusammenbau darauf, sich nicht an anfälligen scharfen Kanten oder spitzen

    Enden zu verletzen. • Beim Betrieb des Modells kann es zu Sach- und/oder Personenschäden kommen. Achten Sie

    deshalb unbedingt darauf, dass Sie für den Betrieb des Modells ausreichend versichert sind, z.B. über eine Haftpflichtversicherung. Falls Sie bereits eine Haftpflichtversicherung besitzen, so informieren Sie sich vor Inbetriebnahme des Modells bei Ihrer Versicherung, ob der Betrieb des Modells mitversichert ist. Beachten Sie: In verschiedenen Ländern der EU besteht eine Versicherungspflicht für alle Flugmodelle!

    • Das Produkt darf nicht feucht oder nass werden. • Der unsachgemäße Betrieb kann schwerwiegende Personen- und Sachschäden verursachen!

    Achten Sie deshalb beim Flugbetrieb auf einen ausreichenden Sicherheitsabstand zu Personen, Tieren und Gegenständen.

    • Wählen Sie ein geeignetes Gelände zum Betrieb Ihres Modellflugzeugs aus. • Fliegen Sie mit Ihrem Modell nur dann, wenn Ihre Reaktionsfähigkeit uneingeschränkt gegeben

    ist. Müdigkeit, Alkohol- oder Medikamenten-Einfluss können zu Fehlreaktionen führen. • Fliegen Sie nie direkt auf Zuschauer oder auf sich selbst zu. • Falls Sie elektrische Komponenten in das Modell einbauen, beachten Sie die Sicherheits- und

    Installationsanweisungen des betreffenden Herstellers.

    Sollten Sie noch Fragen haben, die in dieser Montage- und Bedienungsanleitung nicht beantwortet werden, wenden Sie sich an unseren technischen Kundendienst oder an andere Fachleute.

    Entsorgung Entsorgen Sie das Produkt am Ende seiner Lebensdauer gemäß den geltenden

    gesetzlichen Bestimmungen. Sie erfüllen damit die gesetzlichen Verpflichtungen und leisten Ihren Beitrag zum Umweltschutz.

    7. Befestigen Sie die Unterseite des Rumpfes. Tragen Sie auf die entsprechende Stelle Klebstoff auf und kleben Sie die Elemente zusammen.

    Das Modell sollten nun wie folgt aussehen.

    8. In der unteren Hälfte des Rumpfes haben die abgeschrägten Carbon- Haltestäbe einen Durchmesser von 1,0.

    Hinweis: Schneiden Sie so, dass der Carbonstab sehr scharf ist, geben Sie etwas Klebstoff auf die Spitze, kleben Sie die Carbonstäbe entlang der Platte auf.

    Montieren Sie das Fahrwerk.

    Montieren Sie die kleine Trägerplatte der Haupttragfläche mit einem Carbonstab (1,0 Durchmesser) und dem Fahrwerk. Beachten Sie bitte, dass die Haupttragfläche, die mit dem Rumpf verbunden ist, mit viel Klebstoff verstärkt werden sollte.

    9. Montieren Sie das Querruder und die Heckstütze.

    10. Schneiden Sie entlang der Naht des Querruders und des Ruderhorns. Hinweis: Sie können entlang der feinen Naht schneiden, wie in diesem Bild gezeigt. Kleben Sie den Ruderwinkel, der sich an der Rückseite und der rechten Seite des Höhenruders befindet. Kleben Sie das Horn für das Seiten- und Querruder später an.

  • 11. Bauen Sie Rumpf und Heck zusammen und verstärken Sie die Elemente mit Carbonfolie. Kleben Sie die Carbonfolie auf die Seite, wie im Bild gezeigt.

    12. Wir empfehlen, Querruder und Heckscharnier mit Klebstoff zu befestigen. Tragen Sie 1 cm entlang der Kante des Scharniergelenks Klebstoff auf, um die Tragfläche zu befestigen. Dieser Klebstoff wird trocknen und zu einem robusten Gelenk werden.

    13. Montieren Sie den Servomotor für das Querruder und das Höhenruder. Hinweis: Sie müssen den Servomotor aufladen, damit er sich auf die mittlere Position zurücksetzt.

    14. Montieren und kleben Sie die obere Platte des Rumpfes fest.

    15. Montieren Sie den verstärkten Carbonstab für die Spitze.

    16. Montieren und kleben Sie das Ruderhorn fest.

    17. Basteln Sie das Scharnier für das Seitenruder.

    18. Befestigen Sie den Carbonstab (1,0 Durchmesser) im oberen Teil der Senkrechte.

    19. Montieren Sie den Motor auf der Motoraufnahme. Verwenden Sie hierzu die kleinen Schrauben.

    Verlöten Sie Motor, ESC (Elektronische Drehzahlregelung), JST-Stecker.

    Kleben Sie die Motoraufnahme auf die Spitze.

    20. Montieren Sie die Steuerstange: Geben Sie zunächst etwas Klebstoff auf die Carbonspitze und bedecken Sie den Z-förmigen Draht und die Carbonspitze mit einem Schrumpfschlauch. Erhitzen Sie die Elemente dann mit einem Feuerzeug.

    21. Montieren Sie die Steuerstange. Verbinden Sie zunächst den z-förmigen Draht mit dem Servohebel. Das andere Ende muss mit dem Querruderhorn verbunden werden. Erhitzen Sie auch diese Elemente mit einem Feuerzeug, aber legen Sie ein Blatt Papier zwischen die Tragfläche und den Rumpf, um zu verhindern, dass der Rumpf Feuer fängt.

    22. Bauen Sie den langen Hebel für den Servomotor zusammen.

    22-1. Montieren Sie den Hebel mithilfe der kleinen Schraube.

    22-2. Dies ist das Ausgleichselement für den Seitenruder- und Höhenruderdraht. Sie haben 4 Teile, 2 für das Seitenruder und 2 für das Höhenruder.

    22-3. Ziehen Sie für die Montage das Schaubild zurate.

    Befestigen Sie als Erstes den Draht am Servohebel. Führen Sie ihn durch die kleinen Löcher im Ausgleichelement, dann durch das Loch des Ruderhorns und verknoten Sie ihn dann im letzten Loch des Ausgleichelements.

    22-4. Befestigen Sie den Draht zunächst am Servohebel.

    22-5. Führen Sie den Draht dann nacheinander durch die kleinen Löcher des Ausgleichselementes.

    22-6. Führen Sie den Draht durch das Loch im Horn.

    22-7. Verknoten Sie den Draht im letzten Lo