Hans Kienesberger · Subcutan

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Fotoarbeiten · Photographic Works· 1971 – 2002

Text of Hans Kienesberger · Subcutan

  • Hans Kienesberger Subcutan

    Fotoarbeiten 1971 2002

    DAS EWIGE ARCHIV

  • Das Ewige Archiv

    Hans Kienesberger Subcutan

    Fotoarbeiten 1971 2002

  • 5

    Hans Kienesberger: Subcutan. Anmerkungen zu einem fotografischen Werk.Hans Kienesbergers fotografisches Werk ist wesentlich umfangreicher, als bisher angenommen. Lange Jahre vergessen, verborgen im Lager, wurde es erst vor kurzem von ihm selbst wiederentdeckt und im Auftrag des Ewigen Archivs sorgfltig reproduziert. Die vorliegende Publikation ist ein erster Schritt dazu, diesem Werkblock eine seiner Bedeutung geme Beachtung zu schenken.In der relativen Abgeschiedenheit des Traunseegebietes entstand in den Jahren von 1971 bis 2002 ein Werkblock, der internationale Ver-gleiche nicht zu scheuen braucht.

    Hans Kienesberger hatte seit 1968 Collagen und Montagen produziert, diese waren auch der Beweggrund fr seine intensive Beschfti-gung mit dem Medium Fotografie. Ausschlaggebend dafr war sein Wunsch, das Bildmaterial fr die Collagen selbst bestimmen und produzieren zu knnen, um der industriell vorkonfektionierten Bilderflut Eigenes entgegenstellen zu knnen.

    Folgend einige Schlaglichter auf eine Reihe von Arbeiten, die sich der herkmmlichen Auffassung von Fotografie weitgehend entziehen: Kienesbergers Arbeitsweise war und ist nach wie vor ein ausuferndes, ein wildes, ein gnzlich unakademisches Forschen, ein Ausloten der Grenzen, wie etwa beim Selbstportrt aus dem Jahr 1974, (Umschlagabbildung): Mit der Injektionsnadel unter die Oberflche des Portrt-fotos Farbe einspritzen, die Haut verletzen.

    Unikate, Montagen, Collagen, Materialsammlungen, Medienbilder, Medienmll, verschnitten mit zutiefst persnlichen Lebensmomenten.Exakt in quadratische Felder unterteilte Bildwelten, Ausschnitte aus Magazinen, Zeitungen, Fotobchern und Musterkatalogen von Bildagenturen teils mit Schrift bzw. Textzeilen versehen. Schwarz-Weiss-Fotos aus Zeitungen: Gefangene und Wchter hinter Gittern, Politiker, Bohrinseln und Winterlandschaften umrahmt von farbigen Fragmenten aus Comic-Heften.

    Ab 1972 setzte er sich verstrkt mit den Vernderungen der Landschaft durch Zersiedelung und Zweitwohnsitz-Architektur auseinander. Stichwort: Das neue Bauen mit Baumaxx. Es entstehen Fotografien der unmittelbaren Umgebung, kadriert, aufgeteilt und angeordnet in strengem Raster. Dokumente der Vernderung und Verweise auf Umbrche. Waschbetonplatten, Stiegenaufgnge, neue Eingangstren, Einfamilienhuser, vielfach geklont. Dokumente der Architekturrealitt der frhen 70er Jahre aus der Region als Dokument weit ber diese hinausreichend und gltig. Eine nchterne Chronik und knstlerische Bestandsaufnahme.

    Nach dem Tod meiner Tante (Aloisia Promberger), 1979: Ein Mehrparteien-Wohnhaus (Meisterhaus) in einem kleinen obersterreichischen Industrieort, das Stiegenhaus, leergerumte Kchenksten, der Kchenherd (Sparherd), der Kchentisch mit Resopaloberflche. Ein Kleid auf einem Kleiderbgel, aufgehngt an einem Fenster. Leere Rume. Dokumente des Verlassens, des Verlustes, der Endlichkeit.

    Portrts bei Hans Kienesberger sind beispielsweise 17 quadratische Bilder eines Kleinkindes, zusammenmontiert mit dem Bild einer Frau (Greti Kienesberger), eines jungen brtigen Mannes mit verschrnkten Armen in Untersicht und, in der 3. Bildreihe, 2. Bild von links: der Aufnahme eines alten Mannes mit Brille, Lichtreflexe Karl Kienesberger, der Vater. In der untersten Reihe der Fotograf selbst, als kaum wahrnehmbarer Reflex im verchromten Lampenschirm.

    Eine der eindrucksvollsten Serien stellt ohne Zweifel der Block Gefundene Bilder dar: In der rtlichen Mllhalde gefundene, ausgegrabe-ne, sichergestellte Schwarz-Weiss-Negative. Dokumente eines Eroberungsfeldzuges. Soldaten, Fahrzeuge der Wehrmacht, ein Offizier vor angetretener Mannschaft. Kontaktkopien einiger Fotos, in einem Werk verschnitten, vermischt mit eigenen Fotografien: Ein Heiliger aus Blech, ein Weg mit Wasserlachen.Teils beschdigte, korrodierte Negative, Fehlstellen. Bilder, dem Vergessen gerade noch entrissen. Soldaten posieren vor Fahrzeugen, stehen Gewehr bei Fu in einer dem zeitgenssischen Betrachter unbekannten Stadt. Beklemmende, beunruhigende Bilder Geister der Vergangenheit mit langer Latenzzeit.

    Polaroidtableaus: SW-Polaroids, begleitet von den Deckblttern, welche vom Hersteller zur Vernichtung bestimmt waren, Reste, gleich-sam verblichene Erinnerungen, latente Bilder Nachbilder auf der Retina, vergleichbar den nur unter bestimmten Bedingungen sicht-baren Daguerreotypien. Polaroids, teils bermalt und berarbeitet, in groer Zahl an Freunde versandt und verschenkt (mail-art). Nur ganz wenige Exemplare noch im Bestand. Aufnahmen mit der SX-70: Eine Plastikklarinette, ein roter Stern, einige Federn im Zaun, ein grell angeblitzter Kasperlkopf.

    berarbeitete, beklebte, zerkratzte, kolorierte, teils zerschnittene Fotos. Die ethnologische Aufnahme eines sitzenden Mannes ber-malt, im Hintergrund mit dem Traunstein als Hintergrund ergnzt. Exotik und Vertrautes, Nhe und fernste Ferne.

    Hans Kienesberger versuchte und versucht immer noch, tief unter die Oberflche des Dargestellten, des Darstellbaren zu gelangen, er ffnet Hautschicht um Hautschicht, er operiert mit scharfem Skalpell, er legt Muskelfasern frei, schneidet die Fettschicht und das Bin-degewebe weg: Schmerzhaft und befreiend gleichermaen.

    Peter Putz Das Ewige Archiv

  • 6

    Ohne Titel, 1974, Collage auf Karton, 56 x 67 cm

    Ohne Titel, 1975, Collage auf Karton, 84 x 54 cm

    Collagen

  • 7

  • 8

    Franzi, 1972, Unikatabzug mit Abschwcher und Toner, 18 x 12 cm

    Ohne Titel, 1972, Unikatabzug mit Toner, 18 x 12 cm

    Frhe Fotoarbeiten

  • 9

    Ohne Titel, 1973, Unikatabzug mit Toner, 18 x 24 cm

  • 10

    Selbstportrt, 1974, Unikatabzug, verschiedene Tinten eingespritzt, 16 x 9 cm

  • 11

    Ohne Titel, 1973, Unikatabzug, verschiedene Tinten, 21 x 14 cm

  • 12

    Ohne Titel, 1976, Fotogramm, 18 x 28 cm

  • 13

    Ohne Titel, 1973, Unikatabzge mit Abschwcher, je 16 x 11 cm

  • 14

    Fremdenverkehrsentwicklungsgebiet I, 1975, Fotomontage, 9 Unikatabzge mit Abschwcher, Tusche, je 9 x 6 cmPreis des Landes Vorarlberg beim Wettbewerb Geist und Form VIII

    Landschaften. Architekturen. Vernderungen

  • 15

    Fremdenverkehrsentwicklungsgebiet II, 1975, Fotomontage, 9 Unikatabzge mit Abschwcher, Tusche, je 6 x 9 cmPreis des Landes Vorarlberg beim Wettbewerb Geist und Form VIII

  • 16

    Ohne Titel, 1976, Collage, Zeitungsausschnitte und Unikatabzge, 25 x 25 cm

  • 17

    Vom Landleben, 1976, Collage, Zeitungsausschnitte und Unikatabzge, 25 x 25 cm; Sammlung LENTOS Kunstmuseum Linz

  • 18

    Ohne Titel, 1976, Fotomontage, 25 x 25 cm

  • 19

    Ohne Titel, 1976, Collage, Zeitungsausschnitte und Unikatabzge mit Abschwcher, 25 x 25 cm

  • 20

    Auf-/Eingang, 1977, Fotomontage, 23 x 15 cm

  • 21

    Bau-Land, 1977, Fotomontage, 15 x 24 cm

  • 22

    Auf-/Eingang, 1977, Fotomontage, 20 x 21 cm

  • 23

    Ohne Titel, 1977, Fotomontage, 23 x 15 cm

  • 24

    Zweitwohnsitz I, II, III, IV, 1976/77, Fotomontage, je 26 x 39 cm

  • 25

  • 26

    Gefundene Bilder I, Schne Gre, Dein . . . , 1978, Kontaktabzge auf Transparent-Lith-Papier von gefundenen Negativen, 28 x 43 cm

    Gefundene Bilder

  • 27

    Gefundene Bilder II, Schne Gre, Dein . . . , 1978, Kontaktabzge auf Transparent-Lith-Papier von gefundenen Negativen, 27 x 34 cm

  • 28

    Gefundene Bilder III, Liebe Gre, Dein . . . , 1978, Kontaktabzge auf Transparent-Lith-Papier von gefundenen Negativen, 26 x 31 cm

  • 29

    Gefundene Bilder IV, Herzliche Gre, Dein . . . , 1978, Kontaktabzge auf Transparent-Lith-Papier von gefundenen Negativen, 26 x 31 cm

  • 30

    Gefundene / eigene Bilder, Rekonstruktionsversuch, 1978, Kontaktabzge auf Transparent-Lith-Papier, 28 x 35 cm

  • 31

    Gefundene / eigene Bilder, Ohne Titel, 1978, Kontaktabzge mit Abschwcher auf Transparent-Lith-Papier, 21 x 21 cm

  • 32

    Ohne Titel, 1973, Fotomontage, 53 x 36 cm

    Private Bilder?

  • 33

    Selbstportrt, 1979, 8 SW-Polaroids, 8 Polaroid-Negative, 30 x 30 cm

  • 34

    Picnic, 1986, Fotomontage, Unikatabzge mit Abschwcher und Toner, 32 x 27 cm

  • 35

    Nach dem Tod meiner Tante (Aloisia Promberger), 1979, Fotomontage, Unikatabzge mit Abschwcher, 29 x 45 cm

  • 36

    Polaroids

    Ohne Titel, 1983, 2 Polaroids, je 10,7 x 8,7 cm

    T-Pol 7, 1983, Polaroid, Lackstift, 10,7 x 8,7 cm

    L P, 1983, Polaroid, Lackstift, 10,7 x 8,7 cm

  • 37

    Ohne Titel, 1989, 4 Polaroids, je 10,7 x 8,7 cm

  • 38

    Ohne Titel, 1989, 4 Polaroids, je 10,7 x 8,7 cm

  • 39

    Ohne Titel, 1989, 4 Polaroids, je 10,7 x 8,7 cm

  • 40

    Ethnografische Anklnge / Umwandlungen

    Ohne Titel, 1984, Unikatabzug, Grafit, Farbstifte, gekratzt 22 x 15 cm

  • 41

    Ohne Titel, 1975, gefundenes Foto, Lackfarben, 27 x 22 cm

  • 42

    Bruststtte, 1984, Unikatabzug, Grafit, Farbstifte, gekratzt, 9 x 13 cm

  • 43

    Ohne Titel, 2002, 4 Farbfotos, Grafit, Pastellfarben, gekratzt, je 15 x 10 cm

  • 44

    Selbstportrt, 1973, Unikatabzug mit Abschwcher und Toner, Grafit, gekratzt, 26 x 21 cm

  • 45

    Hans Kienesberger1948 * Gmunden, O..Seit 1966 knstlerische Arbeit in den Bereichen Malerei, Zeich-nung, Fotografie, Multiple, S