Click here to load reader

Geografie und Wirtschaftskunde 1AT Geografie Geos (Erde) Graphik (Beschreibung) 3.1 Unterteilung der Geografie Allgemeine Geografie Regionale Geografie (LK – Länderkunde) Allgemeine

  • View
    2

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Geografie und Wirtschaftskunde 1AT Geografie Geos (Erde) Graphik (Beschreibung) 3.1 Unterteilung der...

  • Geografie und Wirtschaftskunde (GWK) Schule: HTBLuVA St. Pölten Abteilung / Zweig: Elektronik Lehrperson: Prof. Mag. Gerhard Elser Jahrgang: 2002 / 03 Klasse: 1AT

  • 1 Anmerkung Das Skriptum wurde nicht wie bei anderen Lehrern üblich diktiert. Der Text war mitzuschreiben, während Professor Elser Unterricht hielt. Hinzu kommt, dass einige Themen nach den Interessen der Schüler gewählt wurden, wodurch sich diverse Mitschriften stark unterscheiden. Textpassagen mit einem Strich auf der Seite kennzeichnen Rechenbeispiele.

    2 Inhaltsverzeichnis 1 Anmerkung......................................................................................................................... 2 2 Inhaltsverzeichnis............................................................................................................... 2 3 Einleitung ........................................................................................................................... 3

    3.1 Unterteilung der Geografie......................................................................................... 3 4 Die Gestalt der Erde ........................................................................................................... 4 5 Stellung der Erde im Weltraum.......................................................................................... 4 6 Bewegung der Erde ............................................................................................................ 5 7 Revolution .......................................................................................................................... 6

    7.1 Keplergesetze ............................................................................................................. 7 8 Orientierung auf der Erde................................................................................................... 8

    8.1 Längenkreise .............................................................................................................. 9 8.2 geografische Breite..................................................................................................... 9

    9 Abbilden der Erde ............................................................................................................ 15 9.1 Kartografie ............................................................................................................... 15 9.2 Die Landkarte........................................................................................................... 15

    9.2.1 Verkleinerung (Maßstab) ................................................................................. 15 9.2.2 Besondere Karten ............................................................................................. 16

    9.3 Die Verebnung – Projektionen................................................................................. 19 9.4 Karteninhalt.............................................................................................................. 21

    9.4.1 Topografische Karten....................................................................................... 21 9.4.2 Thematische Karten.......................................................................................... 22 9.4.3 Die Signaturen.................................................................................................. 23

    10 Aufbau der Erde ........................................................................................................... 25 11 Die Formung der Erdoberfläche................................................................................... 26

    11.1 Endogene Formung .................................................................................................. 26 11.1.1 Kontinentalbildung........................................................................................... 26 11.1.2 Gebirgsbildung ................................................................................................. 27 11.1.3 Tektonische Formung....................................................................................... 27 11.1.4 Erdbeben........................................................................................................... 28 11.1.5 Vulkanismus..................................................................................................... 30

    11.2 Exogene Formung .................................................................................................... 32 11.2.1 Verwitterung..................................................................................................... 32 11.2.2 Flusserosion...................................................................................................... 34 11.2.3 Arbeit des fließenden Eises (Gletscher) ........................................................... 36 11.2.4 Arbeit des Windes ............................................................................................ 37

    12 Notenspiegel................................................................................................................. 39 13 Anmerkung................................................................................................................... 40

    HTBLuVA / GWK 1AT Seite 2 / 40

  • 3 Einleitung

    Geografie

    Geos (Erde) Graphik (Beschreibung)

    3.1 Unterteilung der Geografie Allgemeine Geografie Regionale Geografie (LK – Länderkunde) Allgemeine Geografie

    • Physische Geografie (physis = Natur) o Geologie (Aufbau der Erde) o Mineralogie (Mineralien) o Geomorphologie (Erdformenlehre) o Pedologie (Bodenkunde) o Hydrologie (Gewässerkunde) o Ozeanographie (Meereskunde) o Kartografie (Kartenkunde) o Meteorologie (Wetter) o Astronomie (Klimakunde) o Vegetationskunde (Pflanzenkunde) o Zoologie (Tierkunde) o Ökologie (Ökosystem)

    • Humangeografie o Wirtschaftsgeografie (Landwirtschaft, Bergbau, Industrie, Verkehr,

    Fremdenverkehr…) o Wirtschaftskunde (Wirtschaft allgemein) o Siedlungsgeografie o Politische Geografie o Religionsgeografie o Sozialgegrafie o Ethnologie (=Völkerkunde, Eigenheiten der Völker) o Demografie (=Bevölkerungslehre, allgemein, Dichte, Zuwachs)

    Unterschied zwischen allgemeiner und regionaler Geografie: allgemeine: Wissensgebiet nehmen, alles aufschreiben, nächstes Gebiet… regionale: Ein Gebiet nehmen, alle zutreffenden Wissensgebiete aufschreiben… Außer der Auflistung ist kein Unterschied.

    HTBLuVA / GWK 1AT Seite 3 / 40

  • 4 Die Gestalt der Erde Die Erde hat eine kugelige Gestalt, ist aber an den Polen abgeflacht (wegen der Rotation)

    Radius am Pol (RP) = 6357km Radius am Äquator (RÄ) = 6378km

    Die Erde ist einmal mehr, einmal weniger abgeflacht. Sie ist ein Geoide – der einzige. (oval ist lateinisch und heißt Ei – ovum)

    Ei Laberl Daraus schließt man, dass die Erde kein Oval ist. Denn oval heißt Ei (ovum) und die Erde ist wie ein „Laberl“. siehe Skizze Da sie aber einmal mehr, einmal weniger abgeflacht ist, hat sie nicht genau diese Form – man nennt die Form der Erde Geoide!! Die Abflachung der Erde ist allerdings minimal. UÄ = 40077km Früher wurde der Meter als 40 Millionstel des Erdumfangs festgelegt. Allerdings hat man sich vermessen (darum 40077km) O = 510 000 000 km² Früher dachte man, die Erde sei eine Scheibe, die von Trägern gehalten wurde. (Träger auf Latein = Atlas) (Das Atlasgebirge in Marokko hat seinen Namen davon. Man dachte es sei das Ende der Welt) Pyragoras von Samos hat als erstes entdeckt, dass die Erde keine Scheibe ist. Er hatte drei Anhaltspunkte:

    • Schiffe die wegsegeln verschwinden. • Der Horizont sieht rundlich aus. • Bei einer Mondfinsternis wirft die Erde einen Schatten auf den Mond.

    Aristoteles (Lehrmeister von Alexander dem Großen) hat dies wieder erweitert. Bereits 275 v. Chr. hat Eratosthemes den Erdumfang berechnet. Im Mittelalter wurde wenig entdeckt bzw. viel vergessen. Da die Kirche Wissenschaften verboten hatte. Wer etwas entdeckte, wurde als Ketzer verbrannt. P. Toscanelli zeichnete eine Karte, auf der die Erde rund war. Christoph Kolumbus hat daraufhin versucht, nach Indien zu segeln. (Allerdings fehlt auf Toscanellis Karte Amerika und der Pazifik – sie war zu klein) 1519 – 1529 wurden weitere Versuche unternommen, die Kugelgestalt der Erde zu beweisen. Magellan schaffte es. Juriger Gagari hat als erster Mensch die Erde umflogen. (im Auftrag der Sowjetunion)

    5 Stellung der Erde im Weltraum

    HTBLuVA / GWK 1AT Seite 4 / 40

  • Die Erde ist ein Planet (sich bewegender Stern). Sie dreht sich um die eigene Achse und um die Sonne (elliptische Bahn). Sonne Merkur Venus Erde Mars … Jupiter Saturn Uranus Neptun Pluto

    Die Erde bewegt sich in einem Jahr um die Sonne.

    Innere Planeten Asteroidengürtel Äußere Planeten

    Merkur schafft das in 88 Tagen. Pluto braucht dafür ganze 250 Jahre. Manche Planeten haben Trabanten (Monde). Jupiter hat 18 Monde, Saturn 21. Es gibt Theorien, wo die Monde herkommen:

    • Die Monde haben sich vom Planeten getrennt • Einfangtheorie

    Einfangtheorie Merkur hat deshalb keine Monde, weil er zu wenig Anziehungskraft hat. (Er ist zu klein) Das uns am nächsten gelegene Sonnensystem ist „Proximer Centauri“. Es ist 4,3 Lichtjahre entfernt. Ein Lichtjahr ist die Strecke, die das Licht in einem Jahr zurücklegt. Ein Lichtjahr ist zirka 9 460 000 000 000 km. Das Licht hat eine Geschwindikeit von 300.000km/s. Viele

Search related