Click here to load reader

Frohe Weihnachten - Home | Gemeinde Kematen in Tirol · PDF file 2019-12-16 · Frohe Weihnachten Österreichische Post AG Info.Mail Entgelt bezahlt 00Z000258U Ausgabe 77/2019 Offizielles

  • View
    8

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Frohe Weihnachten - Home | Gemeinde Kematen in Tirol · PDF file 2019-12-16 ·...

  • Last Minute Weihnachtsgeschenke (Kemater Taler, Bücher, CDs, …) finden Sie bei uns im Bürgerservice.

    Baumpflanzaktion 30 heimische Jungbäume entlang der Melach gesetzt. Seite 5

    Rückblick Mobilitätstag Unsere Gemeinde wurde noch bunter und lebhafter. Seite 18-20

    Die Gemeinde Kematen wünscht allen frohe Festtage und eine besinnliche Weihnachtszeit.

    Frohe Weihnachten

    Österreichische Post AG Info.Mail Entgelt bezahlt 00Z000258U

    Ausgabe 77/2019

    Offizielles Amts- und Mitteilungsblatt der

    Gemeinde Kematen i. T.

  • Die nächste Ausgabe der Gemeindezeitung erscheint Ende März 2020

    Interessante Artikel, Wissenswertes usw. über

    Kematerinnen und Kemater, richten Sie bitte bis

    spätestens Ende Februar an die Redaktion der

    Gemeindezeitung.

    Auch bei Werbeeinschaltungen beraten

    wir Sie gerne.

    NÄCHSTE AUSGABE

    Wie ist eigentlich dein ganz persönliches Jahr 2019 verlaufen? Hat das Positive, das Erfreuliche überwogen? Konntest du eini- ges von dem, was du dir vorgenommen hast, auch tatsächlich umsetzen? Im privaten Bereich ebenso wie im beruflichen Umfeld? In der Schule, beim Studium ebenso wie beim Sport, oder in den dörflichen Vereinen? Mit welchen Erwartungen, mit welchen Hoffnungen oder auch Ängsten blickst du heute auf das Jahr 2020?

    All das sind Fragen, die wir uns natürlich auch als Gemeinde Kematen stellen. Unser Dorf steht ebenfalls immer wieder vor neuen Herausforderungen, und wir haben Ziele und Visionen. Werfen wir also gemeinsam einen kurzen Blick zurück und erinnern wir uns, was in diesem Jahr gelungen ist. Am neuen Gewerbe- und Industriepark wird kräftig gebaut. Neue Unternehmen siedeln sich bei uns an, wir bekommen ein Businesshotel mit rund 150 Betten. Bestehende Unternehmen inves- tieren am Standort Kematen. Das bedeutet zusätzliche Arbeitsplätze, weitere Einnah- men für die Gemeindekasse, ein noch besseres Image unseres Dorfes als ein guter Standort für Betriebe. Ein umfassendes Angebot mit einer bestens aufgestellten Gastronomie, mit über die Dorfgrenzen

    hinaus bekannten Betrieben wie dem Gasthof Rauthhof, unserem Italiener Le Torri oder mit dem Dorfgasthaus Altwirt, der sehr gelungen renoviert wurde. Ergänzt wird dieses umfassende Angebot durch zwei bestens geführte Schnellim- bissstände und einem Chinarestaurant. Aber auch unsere feine Gastronomie am Tennisplatz hat sich einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet.

    In Kematen finden annähernd 2.000 Menschen Arbeit und Beschäftigung. Die unmittelbare Nähe zu Innsbruck, der direkte Autobahnanschluss, kombiniert mit der ausgezeichneten Lage unseres Dorfes war auch ein zentraler Grund, warum der ÖAMTC in Kematen einen großen Stütz- punkt eröffnet hat. Außerdem entstehen neue Wohnungen, um vielleicht auch dir oder den Deinen ein schönes, kosten- günstiges Zuhause bieten zu können.

    Wir investieren laufend in den Bildungsbe- reich, in Kindergärten, Schulen und in eine umfassende Betreuung unserer Jugend. Wir fördern ganz bewusst und sehr gerne unsere Vereine, im Freizeit-, Sport- oder Kulturbereich. Sauberes Trinkwasser, weni- ger Lärm, weniger Abgase und weniger Verkehr – mit diesen wichtigen Projekten sind

    wir heuer gestartet, diese werden uns alle auch im nächsten Jahr noch massiv fordern. Im Finanzbereich konnten wir gleichzeitig unsere Schulden reduzieren, ich erwarte für 2020/2021 zusätzliche Einnahmen. Wir sind also auch hier auf einem sehr soliden Weg.

    Und nächstes Jahr, wo liegen für unsere Gemeinde 2020 die Ziele? Lass es mich vielleicht so formulieren: Wir wollen die hohe Lebensqualität erhalten, gleichzeitig die Angebote für dich und die Deinen weiter ausbauen. Im Energiebereich stre- ben wir einen Platz im Spitzenfeld an, und möchten ein kleiner Vorreiter beim großen Thema Klimaschutz werden. Das beginnt beim Verkehr, setzt sich bei der Infrastruktur fort und endet auch nicht bei der Wirtschaft. Hier bist auch du, hier sind wir alle ganz persönlich gefordert.

    Abschließend möchte ich dir und den Deinen erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen.

    Dein Bürgermeister

    2

    DER BÜRGERMEISTER

    Medieninhaber, Herausgeber, Verleger: Gemeinde Kematen, Dorfplatz 1, 6175 Kematen

    www.kematenintirol.at

    Für den Inhalt verantwortlich: Amtsleiter Matthias Bachmann

    Konzept und Gestaltung: INFLUX MediaHouse GmbH

    Dorfplatz 2, 6175 Kematen

    www.influxmediahouse.com

    IMPRESSUM

    Redaktion Gemeindezeitung:

    Gemeindeamt Kematen

    z. Hd. Mag. Ines Lirk

    Dorfplatz 1, 6175 Kematen

    Tel.: 05232/2300-20

    E-mail: [email protected]

    KONTAKT

  • 3

    GEMEINSAM UNABHÄNGIG FÜR KEMATEN

    Respektvolle Gespräche und Hilfe Unsere „Südtiroler Siedlung“ soll von 2023 bis zum Jahr 2031 in drei Etappen saniert werden. Der Sanierungsantrag der Wohnbaugesell- schaft Neue Heimat Tirol (NHT) sieht zwei Konzepte vor: Minimalsanie- rung oder umfassende Sanierung mit zeitlich begrenzter Aussiedlung der betroffenen Mieter*innen in neu zu errichtende Wohnungen südlich des Mitterwegs. Die Neue Heimat zieht letzteres vor, weil es nachhaltiger ist. Mieter*innen mit unbefristeten Mietverträgen haben dann die Wahl, in ihre ursprünglichen Wohnungen zurückzukehren oder in den Neuen zu bleiben. Die Baugesellschaft plant, mit 32 Wohnungen vom Rauthweg bis zum Eichenhof zu beginnen. Dann sollen die Objekte „Bahnhofstraße und Sandbichlweg“ folgen und schließlich die Gebäude im Torbogenbereich. Die Stimmungen und Reaktionen der Mieter*innen sind höchst unterschiedlich. Für die einen ist die Sanierungsabsicht positiv, für andere nicht notwendig und für wieder andere beängstigend. Vor allem für unsere älteren Mitbürger*innen, die schon seit Jahrzehnten hier wohnen.

    Um Ängsten, Wünschen und Fragen zu begegnen, haben wir in einer gemeinderätlichen Arbeitssitzung von der NHT vorweg zumindest folgendes verlangt: Herstellen des Einvernehmens mit allen 129 Mieter*innen, Vorlage eines konkreten Bauzeitplans, und vor dem Sanierungsbeginn Errichtung von rund 28 Wohnungen am „Rodel- hügelareal“ südlich des Mitterwegs (Standard mit Bad und Küche).

    „Gemeinsam Unabhängig für Kematen“ (GUFK) fordert überdies die NHT auf, vor Projektbeginn (minimale oder umfassende Sanierung) die Gespräche zum Einvernehmen mit den Mietern, höchst sensibel und ohne Druck zu führen, auf Wünsche möglichst großzügig einzugehen und annehmbare Alternativen vorzuschlagen. Wir fordern auch, dass die Gemeinde Kematen vor und während der Sanierungsarbeiten eine vorübergehende Anlaufstelle für die Mieter*innen einrichtet, wohin diese sich mit ihren Fragen, Sorgen und Wünschen wenden können und Hilfe bekommen. Wir wünschen allen Kematerinnen und Kematern eine gesegnete Weih- nachtszeit sowie viel Glück, Freude und Gesundheit im neuen Jahr 2020.

    HR Mag. Kurt Alois Manfred Jordan Gemeindevorstand

    KEMATER GRÜNE

    ÖVP KEMATEN

    Walter Sattler Gemeinderat

    Klaus Gritsch Vizebürgermeister

    Sie schießen wie Schwammerln aus dem Boden, Maßnahmen und Institutionen, die Nachhaltigkeit im Leben fördern.

    Die Internetplattform „Imst verschenkt” mit 16.000 Nutzern, die einmal im Jahr im Imster Zentrum einen Schenktag veranstalten, der Innsbrucker Gratisladen „Kostnix“ in der Innstraße, in dem gespendete Kleidung Spielzeug und viele weitere Dinge weiterver- schenkt werden, sowie der Verein Foodsharing der sich seit drei Jahren um Rettung von verschwendeten Nahrungsmitteln bemüht - um nur ein paar beispielhafte Initiativen zu nennen. In unserer westlichen Welt lan- det ein Drittel der Nahrungsmittel im Müll! Die sog. „Mülltaucher” in Europa sind eine Bewegung, die aus den Mülltonnen der Supermärkte Lebensmittel fischen, die vielleicht optisch nicht mehr einwandfrei aber noch 100 % genießbar und deshalb kostbar sind. Daraus resultiert

    auch das Prinzip der „Waste-Cooker”, die aus diesen arglos entsorgten Lebensmitteln Gerichte kochen und und auch wohltätigen Zwecken zur Verfügung stellen. Ihre Antwort auf die Wegwerfkultur ist die alltäglich gelebte Achtsamkeit.

    Oder die weitverbreitete Meinung, dass Mülltrennung nichts bringt, da ohnehin zum Schluss alles verbrannt wird, ist irrig. Wenn ich offenes Obst ohne Verpackung kaufe, bestimme ich die Menge. Jährlich häufen sich pro Person 100 kg Papiermüll an. Ein einfacher Kleber an der Haustüre „Bitte kein Werbematerial“ schafft hier Abhilfe.

    Mögen die kommenden Weihnachten uns ein wenig bewusster und achtsamer im täglichen Umgang mit Ressourcen werden lassen, wünschen wir uns und euch!

    Gemeinde schafft Bäume: Die Gemeinde Kematen hat zusammen mit der NMS Kematen ein Schulprojekt initiiert. Dabei wurden im oberen Bereich der Melachpromende Neophyten entfernt und 30 neue heimische Bäume gepflanzt.

    Straßenbeleuchtung: Lichtverschmutzung ist derzeit ein sehr bedeutendes Thema. Gerade deshalb werden in unserer Gemeinde alle neuen Beleuchtungskörper als LED-Beleuchtung installiert. Ebenso werden auch die bestehenden Straßenlampen sukzessive getauscht und auf modernste innovative LED-Technik umgestellt. Diese neuen Lichtquellen sind umweltverträglicher, haben eine längere Lebensdauer und sind auch sparsamer im Energieverbrauch.

    Ein herzliches Dankeschön an unsere GemeindemitarbeiterInnen für ihren tatkräftigen Einsatz im vergangenen Jahr, den Gemeinderät- Innen für das

Search related