fermacell Konstruktionsdetails .Detail 150.1 fermacell Gipsfaser-Platte 12,5 mm fermacell Gipsfaser-Platte

  • View
    215

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of fermacell Konstruktionsdetails .Detail 150.1 fermacell Gipsfaser-Platte 12,5 mm fermacell...

  • Bild neu suchenEstrich!!!

    fermacell Konstruktionsdetails

    Stand August 2013

  • 2

    Allgemeines 3

    bersichts-Zeichnungen, Inhaltsverzeichnis 4

    Konstruktionen und Aufbauten 6

    Einfamilienhaus mit Kompaktfassade100 Sockelbereich 8110 Geschossdecke/Auflager 10120 Fensterffnung 11130 Steildach 13140 Trennwand 14150 Elementstoss 15160 Eckausbildung 16

    Mehrfamilienhaus mit hinterlfteter Fassade200 Sockelbereich 17210 Geschossdecke/Auflager 19220 Fensterffnung 20230 Steildach 22240 Trennwand 23250 Elementstoss 24260 Eckausbildung 25

    Inhalt

  • 3

    Allgemeines

    Anhand zweier unterschiedlicher Bau-varianten zeigt der fermacell Detailka-talog umfassend mgliche Konstrukti-onsaufbau- und Detaillsungen auf. Einerseits fr ein Mustereinfamilien-haus mit einer kompakten Aussenwand-konstruktion und andererseits fr ein Mustermehrfamilienhaus mit hinterlf-teter Fassade und schall- und brand-schutztechnisch optimierten Decken- und Aussenwandkonstruktionen.

    Die im vorliegenden Detailkatalog aufgefhrten Detailvorschlge sind in Zusammenarbeit mit dem Ingenieur-bro Pirmin Jung Ingenieure fr Holzbau GmbH, CH-6026 Rain erarbei-tet worden.

    Die Konstruktionsaufbauten und Detail-lsungen wurden vom Bauphysikbro MBJ Bauphysik und Akustik AG, CH-3422 Kirchberg auf die bauphysika-lische Richtigkeit berprft.

    MBJ ist von einer Nutzung als Wohn- oder Verwaltungsgebude im Schweizer Mittelland ausgegangen. Fr andere Nutzungen oder Orte mssen die Kons-truktionen gegebenenfalls angepasst werden.

    Die Konformitt der Detaillsungen mit den Angaben in den fermacell Unterla-gen ist gegeben.

    Die Bauteile und Anschlsse sind ent-sprechend den gltigen SIA-Normen statisch zu bemessen.

    Die Anforderungen an Wrme- und Schallschutz sind entsprechend den einschlgigen SIA-Normen und Vor-schriften zu planen und mit dem Bau-herrn zu vereinbaren. Fr die Konformi-tt der Ausfhrungsdetails mit den Anforderungen ist allenfalls ein Bau-physiker beizuziehen.

    Die Verarbeitungsrichtlinien der Pro-duktlieferanten sind zu bercksichtigen.

    Hinweise, EmpfehlungenWir weisen darauf hin, dass die Einhal-tung der Luftdichtigkeit ausgesprochen wichtig ist. Insbesondere bei Element-stssen und Anschlssen ist eine zuver-lssige luftdichte Ausfhrung oft schwierig. Wir empfehlen, die Luftdich-tigkeit jeweils im Rohbau durch einen BlowerDoor-Test zu berprfen.

    Beim kompakten Aussenwandaufbau ohne Installationsebene raten wir von Installationen in der Konstruktion ab.

    Fr die Konstruktionszeichnungen werden jegliche Haftungsansprche abgelehnt.

  • 4

    Einfamilienhaus mit Kompaktfassade

    100 Sockelbereich 100.1 Sockeldetail ber Erdreich 8100.2 Sockeldetail im Erdreich 8100.3 Scheibenverankerung 9

    110 Geschossdecke/Auflager 110.1 Holzbalkendecke auf Aussenwand 10

    120 Fensterffnung 120.1 Fensterbank 11120.2 Fenstersturz 11120.3 Fensterleibung 11

    130 Steildach 130.1 Steildach auf Aussenwand 13130.2 Anschluss Giebel 13

    140 Trennwand 140.1 Innenwand nicht tragend 14140.2 Innenwand tragend 14

    150 Elementstoss 150.1 Vertikaler Elementstoss 15

    160 Eckausbildung 160.1 Aussenecke 16160.2 Innenecke 16

  • 5

    Mehrfamilienhaus mit hinterlfteter Fassade

    200 Sockelbereich 200.1 Sockeldetail ber Erdreich 17200.2 Sockeldetail im Erdreich 17200.3 Scheibenverankerung 18

    210 Geschossdecke/Auflager 210.1 Holzbalkendecke auf Aussenwand 19

    220 Fensterffnung 220.1 Fensterbank 20220.2 Fenstersturz 20220.3 Fensterleibung 21

    230 Steildach 230.1 Steildach auf Aussenwand 22230.2 Anschluss Giebel 22

    240 Trennwand 240.1 Innenwand nicht tragend 23240.2 Innenwand tragend 23

    250 Elementstoss 250.1 Vertikaler Elementstoss 24

    260 Eckausbildung 260.1 Aussenecke 25260.2 Innenecke 25

  • 6

    Konstruktionen und Aufbauten

    EinfamilienhausAussenwandaufbau (Rw 48 dB, U-Wert = 0,18 W/mK):(von aussen nach innen)n Putzaufbau mit fermacell Leicht-

    mrtel und Armierungsgewebe HD, darauf geeigneter Aussenputz, total ca. 8 mm

    n fermacell Powerpanel HD 15 mmn Holzrahmenkonstruktion z.B.

    240 mm, geeignete Wrmedmmung 240 mm (z.B. Mineralfaser)

    n Dampfbremse S-Wert > 3 m, luftdicht angeschlossenn fermacell Gipsfaser-Platte 15 mm

    Aufbau Innenwand tragend (Rw 40 dB):n fermacell Gipsfaser-Platte 12,5 mmn Holzstnder z.B. 60/120 mm, Mineralfaserplatte 60 mmn fermacell Gipsfaser-Platte 12,5 mmn Randdmmstreifen aus Mineralfaser

    Aufbau Innenwand nicht tragend(Rw 38 dB):(Montagewand 1 H 11)n fermacell Gipsfaser-Platte 12,5 mmn Holzstnder 50/80 mm oder 60/80 mm, Mineralfaserplatte 40 mmn fermacell Gipsfaser-Platte 12,5 mmn Randdmmstreifen aus Mineralfaser

    Bodenaufbau ber Kellerdecke(U-Wert = 0,30 W/mK):n fermacell Estrich-Element 2 E 22, 25 mmn PE-Folien Wrmedmmung Pavaboard, z.B. 2 x 60 mmn fermacell Ausgleichs schttung,

    ca. 30 mmn Feuchtigkeitssperre, z.B. EGV3

    Bodenaufbau ber Erdgeschoss(Rw 50 dB, Ln,w 68 dB):n fermacell Estrich-Element 2 E 31, 30 mmn fermacell Estrich-Wabe 30 mm mit fermacell Wabenschttung

  • 7

    MehrfamilienhausAussenwandaufbau (REI30, Rw 48 dB, U-Wert = 0,18 W/mK):(von aussen nach innen)n geeignetes Aussenputzsystem, total ca. 8 mmn fermacell Powerpanel HD 15 mmn Hinterlftungslattung 40/60 mmn fermacell Gipsfaser-Platte 15 mmn Holzrahmenkonstruktion z.B. 180 mm, geeignete Wrmedm- mung 180 mm (z.B. Mineralfaser)n fermacell Gipsfaser-Platte 15 mmn Dampfbremse S-Wert > 3 m, luftdicht angeschlossenn Horizontallattung 50/50 mm oder Vorsatzschalenprofil, z.B. Protektor 5230, Mineralfaserplatte 50 mmn fermacell Gipsfaser-Platte 12,5 mm

    Aufbau Innenwand tragend(Rw 40 dB):(nicht wohnungstrennend)n fermacell Gipsfaser-Platte 12,5 mmn Holzstnder z.B. 60/120 mm, Mineralfaserplatte 60 mmn fermacell Gipsfaser-Platte 12,5 mmn Randdmmstreifen aus Mineralfaser

    Aufbau Innenwand nicht tragend(Rw 38 dB):(nicht wohnungstrennend)(Montagewand 1 H 11)n fermacell Gipsfaser-Platte 12,5 mmn Holzstnder 50/80 mm oder 60/80 mm, Mineralfaserplatte 40 mmn fermacell Gipsfaser-Platte 12,5 mmn Randdmmstreifen aus Mineralfaser

    Bodenaufbau ber Kellerdecke(U-Wert = 0,30 W/mK):n fermacell Estrich-Element 2 E 22, 25 mmn PE-Folien Wrmedmmung Pavaboard, z.B. 2 x 60 mmn fermacell Ausgleichsschttung,

    ca. 30 mmn Feuchtigkeitssperre, z.B. EGV3

    Deckenkonstruktion zwischen Wohnungen(REI30, Rw 60 dB, Ln,w 47 dB):n Bodenbelagn fermacell Estrich-Element 2 E 31, 30 mmn fermacell Estrich-Wabe 30 mm mit fermacell Wabenschttungn 3-Schichtplatte 27 mm, luftdicht abgeklebtn Balkenlage, R30 bemessenn Mineralfaserplatte 50 mmn Unterkonstruktion TPS-25 von Protektor, Art.-Nr. 5104/6126n 2 x fermacell Gipsfaser Platten

    12,5 mm

  • 8

    Einfamilienhaus mit Kompaktfassade

    100 Sockelbereich

    Detail 100.1

    Detail 100.2

    Sockeldetail ber ErdreichDetail 100.1

    fermacell Gipsfaser-Platte 15 mmfermacell Powerpanel HDfermacell Estrich-Element 2 E 22Bitumenbahn EP5XPS min. 60 mm od. Foamglasfermacell Sockelprofil HDAbkleben, z.B. Gyso Tape V-738/740

    Aussenwandaufbau und Bodenaufbau ber Kellerdecke siehe Seite 6.

    Sockeldetail im ErdreichDetail 100.2

    fermacell Gipsfaser-Platte 15 mmfermacell Powerpanel HDfermacell Estrich-Element 2 E 22Abkleben, z.B. Gyso Tape V-738/740

    Sockelaufbau:n Sockelblech mit Putzanschlussn Wasserabdichtung EP5 Perimeterdmmung min. 50 mm XPSn fermacell Powerpanel HD 15 mmn Holzstnder, z.B. 240 mm geeignete Wrmedmmung 240 mm (z.B. Mineralfaser)n Dampfbremse S-Wert > 3 m, luftdicht angeschlossenn fermacell Gipsfaser-Platte 15 mm

    Aussenwandaufbau und Bodenaufbau ber Kellerdecke siehe Seite 6.

    2

    3

    4

    5

    6

    2

    3

    4

    8

    7

    8

    3

    2

    8 4

    min

    . 300

    23

    5

    6

    7

    8 4

    min

    . 300

    aussen innen

  • 9

    Detail 100.3ScheibenverankerungDetail 100.3

    fermacell Gipsfaser-Platte 15 mmfermacell Powerpanel HDfermacell Estrich-Element 2 E 22Zuganker, z.B. BMFLuftdichte Abklebung oder DichtmasseSchwerlastdbel

    Scheibenverankerung (statische Wandscheiben):n z.B. mit SIMPSON Strong-Tie, BMF Zuganker 2-teilig, 3 Bohr- schrauben, 14 Rillenngel 4,0 x 50 mm und Schwerlastdbel 16 x 140 mm

    Zur Aussteifung angesetzte Wandschei-ben mssen an beiden Enden mglichst steif in die darunter liegenden Bauteile verankert werden! Einfache Blechwinkel sind hierzu nicht geeignet.

    2

    3

    4

    10

    11

    12

    10

    2

    2

    3

    3

    411

    12

  • 10

    110 Geschossdecke/Auflager

    Detail 110.1Holzbalkendecke auf AussenwandDetail 110.1

    fermacell Gipsfaser-Platte 15 mmfermacell Powerpanel HDfermacell Estrich-Element 2 E 31fermacell Deckenstossprofil HDevtl. Richtdollen, z.B. 20 x 120 mmWrmedmmungLambda < 0,032 W/mKFenstersturz gemss statischer BemessungVerklammerung statischFllholzFugenspachtel auf TrennstreifenAcryldichtmasse oder abkleben

    Aussenwandaufbau und Bodenaufbau ber Erdgeschoss siehe Seite 6.

    2

    2

    18

    19

    19

    20

    2

    15

    3

    13

    14

    16

    2

    3

    9

    13

    14

    15

    16

    17

    18

    19

    20

    17

    9

    aussen innen

  • 11

    120 Fensterffnungen

    Detail 120.1FensterbankDetail 120.1

    fermacell Gipsfaser-Platte 15 mmfermacell Powerpanel HDFugenspachtel auf TrennstreifenAcryldichtmasse oder abklebenKompriband BG1

    Aussenwandaufbau siehe Seite 6.

    FenstersturzDetail 120.2

    fermacell Powerpanel HDfermacell Estrich-Element 2 E 31Fenstersturz gemss statischer BemessungFugenspacht