EinladungenEinladungen - Dedi Stenogramme: BW I, BW II, BW F 59 Spielberichte: BW III 59 Torsch£¼tzenliste

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of EinladungenEinladungen - Dedi Stenogramme: BW I, BW II, BW F 59 Spielberichte: BW III 59...

  • 42. Jahrgang November 2013 457. Ausgabe

    EinladungenEinladungenEinladungenEinladungen

    Monatliche Dorfzeitung für Dedinghausen; seit 1972

    So., 17.November, 14.30 Uhr JHV der KFD, Hotel Büker in Erwitte

    !!! Heute !!! Sa., 2.November, 20 Uhr

    Jahreshauptversammlung des Schützenvereins in der Gastwirtschaft Kehl

    „Einkaufen, wo wir

    zuhause sind“ Dorfladen

    Dedinghausen

    Jetzt gilt‘s!!! Der Arbeitskreis “Dorfladen Dedinghausen“ lädt alle Dedinghauser/Innen und Interes- sierte zur Gründungsversammlung ein:

    Fr., 22. November 2013

    um 19 Uhr in den

    Räumlichkeiten „T8“

    Mi., 27.Nov.‘13, 20 Uhr, Kehl BR-Terminabsprache für 2014

  • Aktuelle Berichte 03 Schnatgang 2013 03 Kinder trafen kleine Hexe - Familien-Schnatgang 04 Apfelaktionstag 05 Fußwallfahrt 07 Caritas beim SKM 07 Dedinghausen.de im neuen Glanz 08 Dedinghausen erneut im WDR-TV 09 Westfalen-Initiative ehrt ‚Zukunftsdorf‘ 10 Infos und Termine zum Dorfprojekt 11 Dedinghausen startet beim Dorfwettbewerb 12 Pressespiegel 13 Einladungen: Martinszug 15 Second-Hand-Kleidermarkt 15 Weihnachtsmarkt 16 Gründungsversammlung Dorfladen 17 Dorfladen Dedinghausen - 12 Fragen & Antworten 18 Schalker Freunde feierten 19 D.a. – Rechtstipp: Aktuelle Urteile 20 Sportförderung fließt auch nach Dedinghausen 21 Neues aus der Stadtverwaltung 21 Neues aus der Kreisverwaltung 22 Ratstermine und Sprechzeiten 23

    Meinungen 24 Kommentar: Hilfe erwünscht 24 Briefe aus Brüssel 24 Leserbrief 25

    Nachrichten * Termine 26 Kurznachrichten 26 Pinnwand 27

    Vereine * Gruppen 28 Bürgerring 28 K F D 28 DER Eine Welt Kreis 29 T T V 29 Schützenverein 30 K C D 32 Blau-Weiß-Tennis 33 D.a. - Nachrichten und Termine 33 Förderverein Dedinghausen 34 Blau-Weiß-Breitensport 36 Blau-Weiß-Fußball 38 Zentrum für Kommunikation & Therapie 39 Kolping 40 Kath. Kirchengemeinde 42 Seniorengemeinschaft 43 Evang. Kirchengemeinde 44

    Feuilleton 45

    Kulturveranstaltungen in LP 45 Der besondere Tipp 46 Adventskonzert 47 Nachgeschlagen 48

    Sport 51 TT : TTV siegt im InterCup 51 TTV Teams 54 Fußball : Tore, Tabellen, Termine 56 Stenogramme: BW I, BW II, BW F 59 Spielberichte: BW III 59 Torschützenliste 60 Ein Tipp für Sportvereine 61 Volleyball : BW-Damen 62

    Terminkalender November 2013 63

    Redaktionsschluss für D.a. 458 : Sonntag, der 24.November 2013 ; 18 Uhr

    Zum Heften der 458. Ausgabe bitten wir um Ihre Mithilfe am Fr., 29.November 2013

    Kontaktadresse : Heinz-W. Wellner Waldweg 10 59558 LP - Dedinghausen Telefon-Nr. : 02941 / 13750 Fax-Nr. : 02941 / 13732 eMail : D.a.HWWellner@gmx.de Internet: http: www.Dedinghausen.de Spendenkonto : Stadtsparkasse Lippstadt

    Konto-Nr.: 55 46 91 Verantwortlichkeiten und Mitarbeit bei D.a. Stammredaktion und Herausgeber von D.a. 456 :

    Sandra Barkey (SB: H,D,Z) - Daniel Brink (DB: H,V) - Fabian Christ (FC: H,O-R) - Jürgen Dickhut (JD: H,I,V) -

    Andreas Fabig (AF: H,I,Z) - Detlef Greschniok (DG: H,I,D,Z) - Martin Meyer (MM: H,D,Z,V) - Willi Schulte (WS: H,Z) -

    Ludger Schulte-Remmert (LSR: H,I,Z) - Heinz-W. Wellner (HWW: H,I,L,Z,Vt)

    Auflage : 820 Stück in Eigendruck

    Mitarbeiter/innen bei D.a. 457 und Verteiler/innen :

    Bernhard Becker (V) Yannik Becker (R) Monika Behne (R) Gerlind Bergmann (R) Brunhilde Bochert (V) Daniel Brink (R) Meinhard Brink Red) (R) Elisabeth Buchardt-Becker (V) Anne Christ (Z,V) Jürgen Christ (R) Agatha Dicke (V) Ralf Dickhans (V) Rita Dunkelmann (Z,V) Christine Fabig (Red) (R,V) Karin Falcone (V) Marianne Ferdinand (V) Martina Finkeldei (V) Michelin Gerhardus (V) Tina Giesecke (R) Mechthild Greschniok-G. (Z,V) Christina Grothe (R) Ulrike Grundmann (V) Matthias Gudermann (R) Andrea Hagemann (V) Günter Hagenhoff (R) Raimunda Hagenhoff (V) Ralf Hebbeler (Z,V) Felicitas Hecker (R) Günter Heitmann (V) Ralf Henkemeier (R) Renate Hesse (R) Patrick Jungemann (R) Manfred Kasprik (R) Martina Kehl (Z) Monika Kleine (V) Oliver Kleine (R) Michael Knieps (R)

    Jennifer Kunau (R) Britta Kückelmann-H.(Red) (R) Thomas Langer (R) Hendrik & Frederik Lauber (V) Bernhard Meilfes (R) Gaby Otte (V) Claudia Plaß (V) Alfons Reckmann (R) Elmar Remmert (R) Werner Richter (V) Helmut Sauer (V) Karin Sauerteig (Z,V) Cordula Schlepphorst-D. (R) Susanne Schliewe (R) Günter Schmitz (V) Hildegard Schulte (R) Markus Schulte (R) Marlis Schulte (Red) (Z,V) Edith Schulte-Fülling (R) Elke Schwarz (Z) Annette Sellmann (R) Achim Stratmann (R) Alexandra Stratmann-F. (V) Beate Sulk-Clasen (R) Änne Tölle (Z,V) Christine Tünsmeier (V) Simone Urbanke (R,V) Magdalene Wahner (R,Z) Heribert Walter (Z) Klaus Weber (R) Monika Wellner (Red) (R)

    Legende : Herausgeber (H) und verantwortlich für Inhalt (I), Druck (D), Layout (L), Vertrieb (Vt), Online-Redaktion (O-R) und Nachwuchs-Redaktion (N-R). Redaktionelle Mitarbeit (R) und Verteiler (V) bzw. Zusammenlegen (Z) (Kennzeichnung V, Vt und Z gilt für eine Ausgabe rückwirkend.)

  • D.a. 457 November 2013

    Schnatgang des Bürgerrings am 3. Oktober

    fand wieder viel Zuspruch

    Wie schon in den vergangenen Jahren konnte unser

    Ortsvorsteher Ralf Henkemeier bei bestem Wetter

    wieder zahlreiche Schnatgängerinnen und Schnat-

    gänger begrüßen.

    Die „größeren“ Schnatgänger wanderten unter der

    Leitung von Michael Knieps die nordöstliche Grenze

    ab. Immer wieder gab Michael Knieps sehr

    interessante Hinweise zum Grenzverlauf und zur

    Natur.

    Die Kolpinggruppe „Junge - Familien“ ließ es etwas

    gemütlicher angehen. Sie blieben auf den befestigten

    Wegen und führten mit den Kindern unterwegs

    verschiedene Aktionen durch (siehe Bericht „Junge –

    Familie“).

    Auch die zahlreichen Fahrradfahrer machten sich auf

    den Weg, die von Werner Lübbers ausgearbeitete

    Strecke abzufahren.

    Der erste Anlaufpunkt für die Fußgänger war der

    Grenzstein am Lämmerbach. Neben einer Stärkung

    durfte natürlich das Pohläsen nicht fehlen. In diesem

    Jahr hatte Gerda Schmalz die Ehre sich auf den

    Grenzstein heben zu lassen und den berühmten

    Spruch „Alles use“ in alle Himmelsrichtungen zu

    rufen.

    Danach ging es weiter in nördlicher Richtung zum

    Grenzstein am „Dreiländereck“ (Esbeck, Hörste,

    Dedinghausen) in der Nähe des Hofes Naber, wo

    bereits die Esbecker Schnatgänger sowie die Gruppe

    „Junge - Familie“ warteten.

    Die beiden Ortsvorsteher Thomas Morfeld und Ralf

    Henkemeier definierten in ihren kurzen Grußworten

    die Grenze der beiden Orte: „Die Grenzen haben

    heute eine andere Bedeutung als in früheren Zeiten.

    Sie symbolisieren den dörflichen Zusammenhalt aber

    auch den Ausbau der Freundschaft zu den

    Nachbarn“.

    Start zum Schnatgang 2013 am Gasthof Kehl

    Willkommen bei Nachbarn – Interessante Einblicke

    auf Nabers Hof.

    D.a. 457/03

  • D.a. 457 ... aktuell * Rückblick November 2013

    Die beiden OVs stießen anschließend mit einem

    Likörchen auf die Freundschaft der beiden Dörfer an,

    bevor schließlich der zweite Vorsitzende des Bürger-

    rings Michael Knieps zum Pohläsen auf den 2009

    aufgestellten Grenzstein gesetzt wurde. Nachdem

    sich alle gestärkt hatten, ging es weiter in Richtung

    Bürgertreff.

    Im Gegensatz zu den

    „großen“ Schnat-

    gängern hatten die

    Kinder das Ver-

    gnügen mit dem Teu-

    felsgeigerwagen zum

    Bürgertreff zu fahren.

    Am Bürgertreff trafen

    dann alle drei Grup-

    pen nach und nach

    ein, um gemeinsam

    eine warme Mahlzeit

    einzunehmen. Für die

    Kinder gab es Nudeln

    mit Brühwürstchen

    und für den Rest etwas Deftiges wie Erbsensuppe

    und Schmalzstullen. Anschließend kamen auch die

    Freunde von Kaffee und Kuchen nicht zu kurz.

    Nachdem man traditionell an den Jahrestag der deut-

    schen Einheit gedachte und die Nationalhymne

    gesungen wurde, klang der Tag in geselliger Runde

    aus.

    So eine Veranstaltung ist natürlich nicht ohne Helfer

    zu bewältigen. Der Vorstand des Bürgerrings möchte

    sich ganz herzlich für die tolle Deko, bei den Damen

    in der Küche, bei der Verpflegungswagen - Mann-

    schaft, bei den Kuchenspendern, den Anführern der

    verschiedenen Gruppen und dem Leitungsteam der

    Gruppe „Junge – Familie“ bedanken.

    Wir freuen uns schon auf den nächsten Schnatgang

    am 03. Oktober 2014.

    Für den Vorstand des Bürgerrings

    Markus Schulte (Schriftführer)

    (Fotos: DG / Michael Knieps)

    Kinder trafen ‚kleine Hexe‘ beim Schnatgang

    Bei Sonne und Wind trafen sich am 3.Oktober

    viele Dedinghäuser Dorfbewohner um 10:00 Uhr

    gut gerüstet bei Kehl. Es bildeten sich drei

    Gruppen: die Fahrradfahrer, die Fußgänger und

    die Gruppe „Junge Familien“ mit den