Einheit En

  • View
    2.256

  • Download
    5

Embed Size (px)

Text of Einheit En

Anglo-Kanadische Verbnde Da der Fokus der Ausarbeitung auf den deutschen Verbnden liegt, sind die anglo-kanadischen Verbnde hier lediglich zur besseren bersicht erfasst. Allerdings sollen einige Besonderheiten der britischen Einheitenbezeichnungen erwhnt werden: Regimenter werden auch als BRIGADE gefhrt, Bataillone als REGIMENT mit Traditionsnamen Bei den mechanisierten Einheiten sind Squadrons Kompanien, Troops sind Zge 4 th Canadian Armoured Division The South Alberta Regiment (Recce) The New Brunswick Rangers (Machine Gun) 4 th Canadian Armoured Brigade 21st Canadian Armoured Regiment (Governor Generals Foot Guards) 22nd Canadian Armoured Regiment (Canadian Grenadier Guards) 28th Canadian Armoured Regiment (British Columbia Regiment) The Lake Superior Regiment (Motor) 10 th Canadian Infantry Brigade The Lincoln and Welland Regiment The Algonquin Regiment The Argyll and Sutherland Highlanders of Canada (Princess Louises) 2 nd Canadian Infantry Division 14th Canadian Hussars (Recce) The Toronto Scottish Regiment (Machine Gun) 4 th Canadian Infantry Brigade The Royal Regiment of Canada The Royal Hamilton Light Infantry The Essex Scottish Regiment 5 th Canadian Infantry Brigade The Black Watch (Royal Highland Regiment) of Canada Le Rgiment de Maisonneuve The Calgary Highlanders 6 th Canadian Infantry Brigade Les Fusiliers Mont-Royal The Queens Own Cameron Highlanders of Canada The South Saskatchewan Regiment 2 nd Canadian Armoured Brigade 6th Armoured Regiment (1st Hussars) 10th Armoured Regiment (The Fort Garry Horse) 27th Armoured Regiment (The Sherbrooke Fusiliers Regiment) 7 th Armoured Division 8th Kings Royal Irish Hussars (Recce) Royal Northumberland Fusiliers (Machine Gun) 22 nd Armoured Brigade 1st Bn Royal Tank Regiment 5th Bn Royal Tank Regiment 5th Innsikilling Dragoon Gds 1 Bn Rifle Brigade 131 s t Infantry Brigade 1/5 Bn Queens Regiment 2 Bn Devonshire Regt 9 Bn Durham Light Infantry

11 th Armoured Division 15th/19th Hussars 11th Armoured Division Signals 29 th Armoured Brigade 23rd Hussars 3rd Bn Royal Tank Regiment Fife & Forfar Yeomanry 8 Bn Rifle Brigade 159 th Infantry Brigade 4 Bn Kings Shropshire Light Infantry 3 Bn Monmouthshire Regiment 1 Herefordshire Regiment Guards Armoured Division 2 Bn Welsh Guards [recce bn] 5 Guards Armoured Brigade 2 (Armoured) Bn, Grenadier Guards 1 (Armoured) Bn, Coldstream Guards 2 (Armoured) Bn, Irish Guards 1 (Motor) Bn, Grenadier Guards 32 Guards Infantry Brigade 5 Bn Coldstream Guards 3 Bn Irish Guards 1 Bn Welsh Guards 43 th .Wessex Division 8th Battalion, Middlesex Regiment 43rd Reconnaissance Regiment, Royal Armoured Corps 94th Field Regiment, Royal Artillery 129 Infantry Brigade 4th Battalion, Somerset Light Infantry 4th Battalion, Wiltshire Regiment 5th Battalion, Wiltshire Regiment 130 Infantry Brigade 7th Battalion, Hampshire Regiment 4th Battalion, Dorsetshire Regiment 5th Battalion, Dorsetshire Regiment 4/7th Royal Dragoon Guards

Sherwood Rangers

214 Infantry Brigade 13/18th Hussars 7th Battalion, Somerset Light Infantry 1st Battalion, Worcestershire Regiment 5th Battalion, Duke of Cornwalls Light Infantry

3 rd Infantry Division 2nd Battalion, The Middlesex Regiment 3rd Reconnaissance Regt. The Northumberland Fusiliers 8 th Brigade 1st Battalion, the Suffolk Regiment 2nd Battalion, the East Yorkshire Regiment 1st Battalion, the South Lancashire Regiment 9 th Brigade 2nd Battalion, the Lincolnshire Regiment 1st Battalion, the Kings Own Scottish Borderers 2nd Battalion, the Royal Ulster Rifles 185 th Brigade 2nd Battalion, the Royal Warwickshire Regiment 1st Battalion, the Royal Norfolk Regiment 2nd Battalion, the Kings Shropshire Light Infantry 51 s t (Highland) Infantry Division 1/7th Battalion, The Middlesex Regiment 2nd Derbyshire Yeomanry, Royal Armoured Corps 152 nd Infantry Brigade 2nd Battalion, Seaforth Highlanders 5th Battalion, Seaforth Highlanders 5th Battalion, Queens Own Cameron Highlanders 153 rd Infantry Brigade 5th Battalion, Black Watch 1st Battalion, Gordon Highlanders 5/7th Battalion, Gordon Highlanders 154 th Infantry Brigade 1st Battalion, Black Watch 7th Battalion, Black Watch 7th Battalion, Argyll and Sutherland Highlanders 52nd Lowland Infantry Division 52 Reconnaissance Regiment RAC 7th Bn. The Manchester Regiment (divisional machine gun unit) 155th Infantry Brigade 7th/9th Bn. The Royal Scots (The Royal Regiment) 4th Bn. The King's Own Scottish Borderers 5th Bn. The King's Own Scottish Borderers 156th Infantry Brigade 4th/5th Bn. The Royal Scots Fusiliers 6th Bn. The Cameronians (Scottish Rifles) 7th Bn. The Cameronians (Scottish Rifles) 157th Infantry Brigade 1st Bn. The Glasgow Highlanders 5th Bn. The Highland Light Infantry 6th Bn. The Highland Light Infantry

DEUTSCHE VERBNDE OB West, General d. Infanterie BUSCH 1.Fallschirm-Armee LXXXVI.AK II. FsAK Armee Blumentritt Korps Ems

Kriegsgliederung der 1.Fsch.A: Stand 12.04.1945 LXXXVI.AK 325.ID, 15.Pz.Gren.Div., Pz.Ausb.Verband "Grodeutschland", Div.Nr.471, T.Div.Nr.490 II.FschAK 8.Fj.Div., 7.Fj.Div., 245.ID, Teile 346.ID (GrenRgt 857) Kriegsgliederung der 1.Fs.A: Stand 25.04.1945 LXXXVI.AK Div.Nr.471, T.Div.Nr.490 II.FjK 7.Fj.Div., 21.Fj.Div. der Armee direkt unterstellt: 8.Fj.Div., Seekdt.Ostfriesland Kriegsgliederung der Armee Blumentritt: Stand 12.04.1945 stv.Gen.Kom.XI.AK Korps "Ems" T.3.PzGrD Div.z.b.V.172, Div.Nr.480, 2.Mar.ID

1.Fallschirm Armee Die hier aufgefhrten Fallschirm-Jger-Divisionen hatten praktisch kein sprungtaugliches Personal. Teile des Fhrungspersonals entstammten noch den Einheiten, die Kreta und Monte Cassino mitgemacht hatten. Im Wesentlichen entsprachen die Verbnde den Luftwaffen-Feld-Divisionen und hatten Personal aus allen drei Waffengattungen in ihren Reihen. Im Falle der 21.FJD hat man einen Luftwaffenverband, der dem Heer unterstellt ist und hauptschlich aus Marinepersonal besteht. 7.Fallschirm-Jger-Division Kommandeur: GenLt. Erdmann Am 9. Oktober 1944 befahl das OKL die Aufstellung dieser Division, bildete sich aus Ausbildungseinheiten und Alarmbataillonen von Heer und Luftwaffe. Noch whrend Aufstellung Verlegung an die Maas, um 6. Fallschirm-jgerdivision zu entlasten, Ende des Jahres Verlegung zur 1. Armee nach Lothringen Unternehmen Nordwind, Kmpfe Nordvogesen; Hagenauer Forst, Einnahme von Rittershofen, Einstellung des Angriffs und Verlegung an den Niederrhein unter II. Fallschirmkorps, Abwehrkmpfe zwischen Emmerich und Roermond, Februar Rckzugskmpfe auf den Reichswald bei Kleve und an der Strae Kalkar-Goch, Kmpfe im Brckenkopf Wesel, danach Stellung im Raum Emmerich, Absetzen in den Raum Oldenburg, Gefechte Sgel, Friesoythe, am Kstenkanal und Edewecht, Kapitulation im Raum Cuxhaven Divisionsstab Fallschirmjger-Regiment 19 (aus FJR "Menzel") Fallschirmjger-Regiment 20 (aus FJR "Grassmehl") Fallschirmjger-Regiment 21 (aus FJR "Loytved-Hardegg" und "Grave") Fallschirm-Panzerjger-Abteilung 7 (aus FPA "Grunwald) Fallschirm-Artillerie-Regiment 7 (Stab und I. Abteilung FAR 6 der 6. FJDiv.) Fallschirm-Flak-Abteilung 7 (wurde aus der Fallschirm-Flak-Abteilung 6 der 6. FJDiv. gebildet) Fallschirm-Granatwerfer-Abteilung 7 Fallschirm-Luftnachrichten-Abteilung 7 Versorgungseinheiten Btl. RAABE fhrte die Kmpfe um Friesoythe. Der Division war die FschStuG Brigade 21 (s.d.) unterstellt Zur Aufstellung d. FJR 20: 1.) Aufstellung des Reg. Grassmehl, spter FJR 20, ab 15.08.44 in Kln/Wahn . Offiziere, Unteroffiziere und Mannschaften trafen am 15. - 20 August in dem Barackenlager ein . 2. a.) Kampf- und Ausbildungserfahrung . Offiziere und Unteroffiziere hatten etwa ?0 % (30 % ?) Kampferfahrung aus dem Polen- und Westfeldzug, einige sogar aus Russland . Etwa 70 % besassen keinerlei Kampferfahrung, auch wenig Erfahrung in der Gelndeausbildung, sie stammten von Luftwaffenschulen, Fliegerhorsten usw. Ein ganz geringer Teil der Offiziere und Unteroffiziere, etwa 15 %, waren Fallschirmjger . 2. b.) Etwa 15 % der Mannschaften, die als krank oder verwundet, geheilt ber das FallschirmjgerAusbildungsregiment zu meinem Regiment kamen, waren Fallschirmjger, der grosse Rest kam in der Hauptsache von Einheiten der Luftwaffe und hatte keinerlei Erfahrung in der Kampf- oder Gelndeausbildung . 3.) Gliederung. Reg. Stab, Reg. Kdr., Nachrichtenzug, 1 Zug 3,7 Pak, Reg. Adjudant Hptm. Schlotzer, Strke etwa (?) 40 Offiziere, 76 Uffz. und Mannschaften . I. Batl. Stab, Strke etwa 2 Offz., 40 Uffz. und Mannschaften, Nachrichtenzug, 1. - 4. Komp. Strke je Komp. etwa (?) 20 Offz., 150 Uffz. und Mannschaften . Hptm. Strehlke fhrte das I. Batl. etwa 8 - 10 Offz. und 600 Uffz. und Mannschaften . Ich muss berichtigen, das Batl. Hatte in der 4. Komp. nur zwei Offiziere . II. Batl. Kdr. major von Keisenberg, Gliederung und Strke wie I. Batl. Bewaffnung : Stab Karabiner 98, MP, Pistole 08 oder 38 . Die Schtzenkomp. je 6 lMG 42, 20 MP, 3 4cm Granatwerfer, 10 % der Komp. ausgerstet mit dem Fallschirmjger-Gewehr mit 20 Schuss . Rest mit Karabiner 98, Pistole 08 oder 38, Whrend der Kmpfe in Hechtel wurde ein Teil des Batl. mit dem neuen Maschinenkarabiner 44 ausgestattet, die Gesamtausrstung zufriedenstellend . Mngel : Ungengende Panzerabwehr, keine Divisionstruppen . In Kln/Wahn hatte ich alle verfgbaren guten Ausbilder fr die Gelnde- und Schliessausbildung eingesetzt . So gelang es in der Krze der Zeit, die Truppe auf einen Ausbildungsstand zu bringen, der den Einsatz mglich machte

8. Fallschirm-Jger-Division Kommandeur: GenMaj. Walter Wadehn Aufstellungsbefehl 24. September 1944, 15. Oktober 1944 widerrufen. Anfang Februar 1945 gab OKL Befehl zur neuen Aufstellung in Kln-Wahn aus Alarmeinheiten und allen entbehrlichen Mannschaften der Ausbildungs- und Ersatz-Einheiten der Luftwaffe. Erste zu Kampfgruppen zusammengestellte Teile der Division wurden noch whrend Aufstellung und Ausbildung in die vorderste Front im Brckenkopf Wesel verlegt. Hier traf nach und nach die gesamte Division ein. Nach der Rumung des Brckenkopfes folgten Abwehrkmpfe nrdlich von Duisburg und bis Ende Mrz Rckzugskmpfe bis in den Raum Bremen. Dort wurde die Division zu weiteren Abwehrkmpfen eingesetzt und im Raum Menslage - Schwagstorf , Cloppenburg und sdlich von Wardenburg weitgehend zerschlagen Am 24. April wurden die Restteile herausgelst um im Raum Delmenhorst und spter um Hamburg eingesetzt zu werden. Reste kapitulierten bei Hartenholm und Lauenburg an der Elbe Fallschirmjger-Regiment 22 Major Harry Schellmann Fallschirmjger-Regiment 24 Oberstleutnant Karl Mehnert Fallschirmjger-Regiment 32 1./32 als KGr Gramse bei 471.ID Fallschirm-Luftnachrichten-Abteilung 8 Fallschirm-Pionier-Bataillon 8 Fallschirm-Feldersatz-Bataillon 8 Nachschubtruppen 8 FJR 32 Aufgestellt im Februar 1945 in Kln-Wahn, aus dem Stab des auf dem Kommandoweg aufgestellten Fallschirmjger-Regiment Jungwirth, das I. Bataillon aus dem Fallschirmjger-Bataillon "Gramse", das II. Bataillon aus dem Fallschirmjger-Bataillon "Rahs", das III. sollte noch errichtet werden.

Fallschirm-Pionier-Ersatz und Ausbildungs-Bataillon 1 - gegliedert in A und B Kompanien, - verlegt in den Raum HENGELO und ALMELO, (Anfang Mrz 1945) - gibt 1 Kompanie ab an die Kampfgruppe Matern (dem spteren Fallschirm-Pionier-Bataillon 8), Beide Divisionen wurden mit Kompanien aus den Einheiten des Kampf-Kommandanten Oldenburg und Marine-Festungs-Regimentern aus Emden aufgefllt Auf alliierten Lagekarten tauchen jedoch noch folgende FJ-Divisionen auf: 11. FschJgDiv, 21. FschJgDiv, FschJgDiv Barenthin Tatschlich wurden alle drei Verbnde aufgestellt, aber nur 21.FJD bei der 1. FschArmee gefhrt Dies ist mit den chaotischen Umstnden ihrer Entstehung whrend der letzten Kriegswochen zu erklren. Hier gab es eine Menge Truppenunterstellungen und -bewegungen, die nicht mehr eindeutig nachvollziehbar und sehr widersprchlich sind. Daher sind folgende Gliederungen lediglich Annherungen: Februar/Mrz 1945: Smtliche im Westen stationierte Ergnzungs- und Ausbildungs-Einheiten verlegen nach HOLLAND. Ausnahme: die E-/A-Einheiten fr die 1., 4., und 9. Fallschirmjgerdivision

11. Fallschirm-Jger-Division (geplant, Aufstellung abgebrochen) Der Luftgau XI (Oldenburg) erhielt in den letzten Tagen des Monats Mrz 1945 Befehl, diese Division mit den Regimentern 37, 38 und 39 und den Divisionstruppen mit der Nummer 11 aufzustellen. Die Kader fr Offiziere und Unteroffiziere sollten aus den Ersatztruppenteilen der Luftwaffe sowie aus deren Genesungskompanien genommen werden. Die Mannschaften mussten vom Heer, der Kriegsmarine und dem Volkssturm kommen. Noch whrend der ersten Tage der Aufstellung erfolgte die Verladung und der Transport in die Niederlande. Die wenigen Verbnde wurden auf die verschiedenen Ausbildungspltze der Luftwaffe verteilt; aber nie zu einem geschlossenen Kampfverband zusammengefhrt. Die 11. FJD besa keine Divisionsfhrung, keinen Kommandeur oder Stab. Ursprnglich war der Einsatz der Division in Italien geplant, wegen Transportproblemen und Kriegsbedingter Entwicklung am 8.4.45 aufgehoben. (s.a. nchste Seite). Die bereits bestehenden Teile wurden der 21.FJD zugefhrt Feldpost kam zuletzt ber das Luftgaupostamt XI Hamburg . Gliederung Fallschirmjger-Regiment 37 umbenannt in Fallschirmjger-Regiment 61 Fallschirm-Pionier-Abteilung 11 Kdt: Hauptmann von Albert umbenannt in Fallschirm-Pionier-Bataillon 21 I. Abteilung Fallschirm-Artillerie-Regiment 11 (k. A.) Fallschirm-Sanitts-Abteilung 11 (k. A.) Kommandeur der Nachschubtruppen 11 (k. A.) (A) Abschriften der Originaldokumente zur Aufstellung 11. FJD bzw. Rcknahme d. Aufstellungsbefehls(I/1392 g.K. v. 11.3.1945) OKW Aufstellung einer weiteren Fallschirmjger-Div. in Italien (11. Fallsch.Jg.Div.). Ausstattung mit Waffen und (?unleserlich?) Gert hat durch das Heer zu erfolgen. OKL/GenSt/Gen.Qu./Az.65b Nr. 2193/45 g.Kdos. v. 15.3.1945 Betr.: Fsch.Jagd-Pz.Kp. fr Fsch.Jg.Div. ............ 4.) Ein besonderer Antrag fr 9. - 11. Fsch.Jg.Div. ist nicht gestellt worden, weil: ......... b) die Aufstellung der 10. u. 11. Fsch.Jg.Div. nach besonderer Gliederung unmittelbar im italienischen Raum erfolgt ............

Notiz Op.Abt. (Ia) v. 31.3.1945 Betr.: Fr H.Gr. Sd vorgesehene Fallschirmtruppen 10. Fsch.Jg.Div. Eisenbahntransport aus Italien nach Varazdin [liegt ca. 75 km nno Zagreb] 1 Zug im Bereich Mnchen, 1 weiterer Zug ber den Brenner Zusammen 9 Zge Nach Eintreffen werden fr Aufstellung mindestens 8 Tage bentigt Zustand: a) personelle Stmme kommen aus der 1. und 4. Fsch.Jg.Div. b) schwere Waffen vorhanden c) le.Waffen werden aus Bestnden der aufgelsten 14. SS-Div. aus Marburg (Drau) zugefhrt. 11. Fsch.Jg.Div. Das Personal setzt sich aus Bodenpersonal und Sicherungseinheiten zusammen. Dabei 18 LS-Zge. Die Aufstellung soll erst Anfang Mai, gnstigstenfalls Ende April beendet sein. Material fehlt noch. Zufhrungen aus Agram [heute Zagreb] kommen anscheinend im Fussmarsch

Notiz Op.Abt. (Ia) v. 1.4.1945 Betr.: Aufstellung 10. und 11. Fsch.Jg.Div. 1.) Fr 10. u. 11. Fsch.Jg.Div. sind 9 Eisenbahntransporte in Zufhrung nach Varazdin: a) 1.-3. T...