Drifting Organs #2

  • View
    219

  • Download
    2

Embed Size (px)

DESCRIPTION

I as eternal empty organs wonder across the time and the space.

Text of Drifting Organs #2

  • Ich bin ber den Ozean hier hergekommen. Durch

    verschiedene Gemische und bin durch Wolken

    hindurchgegangen.

  • Ich wurde von allem mglichem was in der Luft schwebt

    durchdrungen. Bin in Der Atmosphre herumgeflogen die von zahlreichen Dingen durchwirbelt war.

    Wir vereinigten uns. Dennoch war ich zugleich einsam aber ich war voller Feuer.

  • Mein Leben verlust den Gehirn und befreit von den

    zitternden Emotion. Ich wurde zu einem leichten Gef

    dazu da den Austausch von Energien zu vermitteln.

  • Ein leeres Gef zu sein.

    Keine Emotion zu tragen.

    Energien kommen herein und gehen heraus.

    Aber nichts gehrt zu mir.

    Ich bin in der ganzen Welt, im verschiedenen Zeitraum unterwegs, trotzdem werde ich neimand.

    Ich als ein Gef habe jedoch Gedchtnisse. Ich besitze die Gedchtnisse gemeinsam mit allen, die ich anfhle. Dann werde ich tief in die Erdschichten der Zeit gehen begraben sein, untergehen.

  • Als das Atomkraftwerk explodierte fhlte ich eine Angst

    hnlich wie vermtlich die Menschen in der Urzeit die

    einen Vulkanausbruch beobachten.

    Die Angst rennt durch meine Blutgefe und steigt in

    die Luft auf. Dort verspritzt sie sich nach allen Seiten

    als leuchtende, neu hergestellte Energie.

  • Ich als ein Herz mchte noch eine viel strkere

    Auenhaut haben, damit ich nicht zerrissen werden

    kann vom Schrei des Blutes der von innen kommt.

    Ich mchte noch leichter sein, um mich berall tragen

    lassen zu knnen.

    Ich mchte dnner wie zugleich breiter sein, damit viele

    Elemente in mich eindringen knnen und mich wieder

    verlassen knnen.

  • SPECIAL THANKS to Jorge Muoz Snchez

    Sabine Fessler Sachi Kobayashi