Click here to load reader

Deutsch für Vertiefungsrichtungen im Bauingenieurwesen

  • View
    217

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Deutsch für Vertiefungsrichtungen im Bauingenieurwesen

  • Deutsch fr

    Vertiefungsrichtungen im

    Bauingenieurwesen

    Alemka Kralj tih

    Zagreb, 2014.

  • VERTIEFUNGSRICHTUNGEN

    Baustoffe ...................................................................................................................... 7

    Beton - Stahlbeton - Spannbeton ........................................................................................... 7

    Bauholz ................................................................................................................................. 13

    Bauleitung und Bauwirtschaft .......................................................................... 17

    Projektmanagement im Ingenieurbau ................................................................................. 17

    Ein Tag im Leben eines Bauingenieurs ................................................................................. 22

    Die Geschichte einer Renovation Beispiel : Schule Schlimperg ........................................ 27

    Geotechnik ............................................................................................................... 34

    Geotechnik, warum? ............................................................................................................ 34

    Der Tunnel unter dem Meer ................................................................................................ 37

    Hydrotechnik .......................................................................................................... 43

    Staudmme .......................................................................................................................... 43

    Das Aqudukt ....................................................................................................................... 49

    Konstruktiver Ingenieurbau.............................................................................. 52

    Brcken und Brckentypen ................................................................................................. 52

    Krfte und Gegenkrfte ........................................................................................................ 61

    Elastizitt und Verformung .................................................................................................. 65

    Was man ber Konditionalstze wissen sollte ............................................................... 67

    Nominalisierung ............................................................................................................... 67

    Theorie und Modellierung der Konstruktionen ......................................... 68

    Fachrichtung der Zukunft ..................................................................................................... 68

    Spannung und Festigkeit ...................................................................................................... 72

    Verkehrsbau ............................................................................................................ 77

    Straenbau ........................................................................................................................... 77

    Schienenverkehr ................................................................................................................... 80

  • Jobsuche .................................................................................................................... 84

    Bewerbungsschreiben oder Motivationsschreiben ............................................................. 88

    Motivationsschreiben I ..................................................................................................... 88

    Motivationsschreiben II .................................................................................................... 90

    Der Lebenslauf oder CV I ...................................................................................................... 91

    1. bersetzen Sie den folgenden CV ........................................................................ 91

    Interview oder Vorstellungsgesprch ................................................................................. 93

    Etikette fr Ingenieure - "Schwitzen gehrt zum Geschft" ................................................ 97

    Portrts der Bauingenieure ............................................................................. 101

    Deutsche Ingenieure sind auf der ganzen Welt hoch respektiert .................................. 102

    Berufswelt Kmpfernaturen gesucht .............................................................................. 105

    Technisch ist ein 1000 Meter-Turm machbar .................................................................... 108

    Portrt Bernard Schirm ................................................................................................... 112

    Eine Frau an der Baustelle - Nadia Tschammer ................................................................. 114

    10 goldene Regeln der Prsentationen .............................................................................. 116

    Wie schreibt man korrekt eine eMail? ............................................................................... 120

    Filme, Gedichte und Lieder .............................................................................. 121

    Improvisation ..................................................................................................................... 121

    Klaus Hoffmann: Berlin ....................................................................................................... 122

    Berlin gesungen von Marlene Dietrich ........................................................................... 124

    Bertolt Brecht: Die Fragen eines lesenden Arbeiters ......................................................... 126

    Hobellied ............................................................................................................................ 129

    Erich Fried: Was es ist......................................................................................................... 131

    Was machen Ingenieure? ................................................................................................... 133

    Bauingenieure gesucht! ..................................................................................................... 134

    Wie sind Ingenieure? .......................................................................................................... 138

  • Vorwort

    Das vorliegende Lehrbuch ist fr die Studenten des ersten und zweiten Jahres des

    Diplomstudiums des Bauingenieurwesens gestaltet, und kann nicht nur fr klassichen

    Unterricht, sondern auch fr das online Lernen genutzt werden. Es wird vorausgesetzt, dass

    die Lernenden schon ntige Grundkenntnisse in ihrem Fachgebiet besitzen, und ber

    Kenntnisse der deutschen Sprache vergleichbar mit der Niveaustufe B1 des Gemeinsamen

    Europischen Referenzrahmens (GER) verfgen.

    Die Lerneinheiten behandeln jeweils eine spezifische Vertiefungsrichtung wie z.B.

    Geotechnik, Hydrotechnik, Verkehrswesen, konstruktiven Ingenieurbau, Baustoffkunde oder

    Bauleitung und Bauwirtschaft. Die Lektionen enthalten praxisnahe Gesprchssituationen und

    Fallbeispiele sowie Praxistipps aus Fachliteratur und Fachzeitschriften.

    Das Lehrbuch besteht aus 3 Einheiten. Der erste Teil vermittelt die Fachsprache der

    betreffenden Vertiefungsrichtung. Der 2. Teil sollte Studenten helfen, berufliche Aufgaben in

    deutscher Sprache erfolgreich zu meistern. Studenten werden vorbereitet, sich selbst und ihre

    Prsentation vorzustellen, Bewerbungsbriefe und CV zu schreiben. Durch Interviews-

    bungen werden sie gezielt darauf eingestellt, Ihre Kontakte in deutschsprachiger

    Umgebung und informative Gesprche zu fhren.

    Obwohl der Schwerpunkt des Lehrbuches auf der Fachsprache liegt, wurde im 3. Teil zum

    zweck ntiger Entspannung auch ein bisschen Literatur eingesetzt. Das Ziel war es, mit Spa

    durch Gedichte und Lieder bestimmte Redemittel und sprachliche Formulierungen zu ben.

    Dabei treten in manchen von diesen nicht technischen Texten auch Fachbegriffe auf. Um den

    Unterricht mglichst interessant und modern zu gestalten, sind die Quellen nach den

    Bedrfnissen jeweiliger Vertiefungsrichtung dem Internet und den Fachzeitschriften

    entnommen, wobei einige Texte von Studenten selbst gestaltet wurdem. Man bentigt

    Fremdsprachkenntnisse, um die alltglichen Lebensbedrfnisse zu bewltigen und um sich in

  • der beruflichen Wirklichkeit im Ausland zurechtzufinden. Deswegen sind die Inhalte den

    lebensnahen Alltagssituationen entnommen und ins berufliche Umfeld bertragen worden.

    Durch den Gebrauch von verfgbaren Medien sollte das Lehrwerk die bereits vorhandenen

    Sprachkenntnisse der Studenten erweitern, damit sie einen fachspezifischen Wortschatz

    erwerben. Grammatik ist hier in der Funktion der Entwicklung von grammatikalischen

    Strukturen fachspezifischer Texte und bung von Kommunikationsfhigkeit im beruflichen

    Alltag.

  • Vertiefungsrichtungen

  • 7

    Baustoffe

    Beton - Stahlbeton - Spannbeton

    1. Der Text ber Beton enthlt Schlsselwrter aus dem Bereich des Bauingenieurwesens.

    Ergnzen Sie den Text durch angegebene Wrter und passen Sie auf die Formen der

    Komparation auf. In manchen Fllen wird Passivform gebraucht!

    bilden, Balken, Bauteil, befestigen, stark, gro, entstehen, spannen, ausfllen, erhhen,

    Schalung, Be

Search related