designforum Vorarlberg Jahresr¼ckblick 2014

  • View
    215

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

See what happened in 2014 at designforum Vorarlberg: design talks, exhibitions, coachings for creative and design startups and much more...

Text of designforum Vorarlberg Jahresr¼ckblick 2014

  • ZWEITAUSENDVIERZEHNEINBLICKE

  • Fnf Jahre gibt es das designforum nun schon. Als Plattform zur Sichtbarmachung von Design und zur Vernetzung von Design-Auftragge-berInnen, von der PRISMA Unternehmensgruppe und der Wirtschaft-Standort Vorarlberg GmbH initiiert, startet das designforum Vorarlberg im Oktober 2009 noch ohne fixes Zuhause mit ersten Vortragsveranstaltungen. Im Mai 2010 nimmt es den Betrieb in seinen Rumlichkei-ten am CAMPUS Dornbirn auf. Seither ist viel passiert: als Schauraum, Marktplatz und Werkstatt fr Design zeigt das designforum Ausstellungen, die zum Diskurs ber Design, dessen Qualitt und Nutzen einladen, Wettbewerbe finden statt, kreative Kpfe entdecken das designforum als interessante, permanente Plattform zum Netzwerken und Austauschen. Workshops - zugeschnitten auf den Bedarf von Designern und deren Kunden - werden angeboten und es sind bald 100 JungunternehmerInnen, die im Rahmen des Coachings fr kreative Jungunternehmen Choch3 an ihren Unternehmensideen feilen. 2014 entwchst das designforum seinen Kinderschuhen: es ist zu einer fixen Einrichtung fr viele Kreative in Vorarlberg geworden, zuneh-mend aber auch fr Unternehmen, die den Wert von Design fr sich nutzen wollen. Das Programm fr 2015 wird diese Position weiter festigen, gleichzeitig aber mit neuen Formaten und Themen krftige Impulse setzen. Wir freuen uns auf gute Begegnungen!

    Mag. Isabella Natter-SpetsLeiterin des designforum Vorarlberg

    EIN BLICK ZURCK UND NACH VORNE.

  • DI Bernhard lz

    Dr. Joachim Heinzl

    Mag. Stefan Fitz-Rankl

    Dr. Helmut Steurer

  • So auch die fnf Jahre, die das designforum Vorarlberg mittlerweile besteht. Und doch hat es sich im Laufe dieser Zeit stndig weiterentwickelt und mittlerweile eine groe Flle an Vortrgen, Vernetzungsaktivitten, Ausstellungen mit Ver-mittlungsangeboten, Serviceangeboten wie Frderprogramminformationen oder Jungunternehmertrainings wirkungsvoll realisiert.Unser Ziel, in Vorarlberg eine lebendige Plattform fr Designschaffende zu etablieren, ist erreicht und wir freuen uns, dass das designforum Vorarlberg sich bei den Design- und Kreativschaffenden gut positioniert hat und auch bei den Unternehmen zunehmend Beachtung findet. Unser Engagement fr das designforum Vorarlberg sowohl finanziell als auch organisatorisch ist eine Investition in das kreative Potenzial Vorarlberg: dieses sichtbar zu machen und mit AuftraggeberInnen zu vernetzen, ist gesamtwirtschaftlich wichtig denn Design und Innovation gehen Hand in Hand. An dieser Stelle bedanken wir uns bei den Jahrespartnern des designforum Vorarlberg fr ihre Untersttzung: der Zumtobel Lighting AG sowie der Hypo Landesbank Vorarlberg.

    DI Bernhard lz Dr. Joachim Heinzl Dr. Helmut Steurer Mag. Stefan Fitz-RanklPRISMA Holding AG Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH Wirtschaftskammer Vorarlberg FH Vorarlberg

    IM RCKBLICK ERSCHEINEN UNS ZEITRUME KURZ.

  • Choch3 2014 (Jnner bis Mai)

    Prsentation Agenturleitfaden der Fachgruppe Werbung Marktkommunikation - 27.1.2014

    PechaKucha Night Dornbirn - 27.2.2014

    Januar Februar Mrz April Mai Juni

    aws impulse Lecture: Visuell denken und Ideen visualisieren - 2.4.2014

    aws impulse Lecture: Business Modell Canvas - 10.4.2014

    PechaKucha Night Dornbirn #511.6.2014

    aws infohour und one-to-one-Beratungen 26. bis 27.6.2014

    DesignDialog mit David Wiedenmayer und Philip Porten - 2.7.2014

  • PROGRAMMRCKBLICK 2014

    Juni Juli August September Oktober November Dezember

    PechaKucha Night Dornbirn #511.6.2014

    aws infohour und one-to-one-Beratungen 26. bis 27.6.2014

    DesignDialog mit David Wiedenmayer und Philip Porten - 2.7.2014

    STRAKS InterMedia Jahrgang 2014 der FH Vorarlberg - 19. bis 28.9.2014

    DesignDialog mit Alexander Szadeczkyund Martin Jehart - 7.10.2014

    100 Beste Plakate 13. Deutschland, sterreich, Schweiz - 13.10. bis 7.11.2014

    Studienprsentation Netzwerke der sterr. Kreativwirtschaft - 10.11.2014

    PechaKucha Night Dornbirn # 6 27.11.2014

  • links: Interessantes Verbal-Pingpong: David Wiedenmayer (Dominic Schindler Creations) und Philip Porten (Bauer Kom-pressoren)

    rechts: konzentrierte Stimmung und reger Austausch beim DesignDialog

  • ALSO GANZ EHRLICHVortragsreihe DesignDialog in Kooperation mit designaustria

    Wie bekommt man Einblicke in die Zusammen-arbeit mit einem Designer ehrliche Antworten statt glnzenden Selbstdarstellungen? Indem man erfolgreiche Duos UnternehmerInnen und ihre DesignerInnen gemeinsam in einen ffentlich gefhrten Dialog bringt.

    Dabei geht es uns weniger um die Frage, was gestaltet wurde. Sondern darum, wie die Zu-sammenarbeit gestaltet werden muss, damit das, was gestaltet werden soll, gut also ansprechender, klarer, benutzerfreundlicher, ressourcenschondender, interessanter, nach-haltiger wird.

    2014 standen Rede und Antwort: Industriedesigner David Wiedenmayer von Dominic Schindler Creations (Lauterach) und sein Kunde Philip Porten von Bauer Kompresso-ren (Mnchen).2.7.2014, 36 TeilnehmerInnen aus Industrie, Gewerbe und Designwirtschaft.

    Design-Allrounder Alexander Szadeczky von Nofrontiere Design (Wien) und sein Kunde Martin Jehart von Organoid Technologies (Flie in Tirol).7.10.2014, 34 TeilnehmerInnen aus Industrie, Gewerbe, Designwirtschaft sowie Studierende.

  • WAS BEWEGT DEIN HERZ UND HIRN?PechaKucha Nights Dornbirn im designforum Vorarlberg

    Seit 2012 ist Dornbirn eine der weltweit 800 PechaKucha Cities: das designforum Vorarlberg veranstaltet mind. zweimal pro Jahr Pecha-Kucha Nights und wird zur Bhne fr Persn-lichkeiten, die ihre Ideen / Erfahrungen teilen wollen. In 20 Bilder 20 Sekunden prsentieren Leute aus den verschiedensten Bereichen der Vorarlberger (Kreativ-) Wirtschaft ihre Projekte, Ideen und Herzblut-Themen. Das ergibt eine hohe Informationsdichte, gute Unterhaltung und ideale Gelegenheiten zum Networking.

    PechaKucha Nights Dornbirn 2014: 27.2. mit 15 Prsentationen (Mobile /Web, Dokumentarfotografie, Apps, Lichtdesign, Brgerbeteiligung, Mundart-Hiphop, Innova-tionsmanagement, )

    11.6. mit 12 Prsentationen (Grafikdesign, Performance-& Medien-Kunst, digitale Bild-bearbeitung, Architektur, Sicherheitstechnik fr Radfahrer, Durchdachtes fr Kinder, )

    27.11. mit 12 Prsentationen (Hidden Inter-faces, DIY, Grafikdesign, Astronomie, Gemein-wohlarbeit,)

    TM

    Dornbirn

  • Bei der Zertifikatsverleihung am 27.5. auf Einladung einer Teilnehmerin bei ihr zuhause in entspannt-gemtlichem Rahmen.

  • CHOCH3 - CREATIVE COMMUNITY COACHINGCoachingreihe in Kooperation mit creativwirtschaft austria

    Das designforum Vorarlberg ist bereits seit 2010 regionaler Umsetzungspartner von Choch3 - einem sterreichweiten Programm der creativwirtschaft austria.

    Grndungswillige, Neu- und JunggrnderInnen der Vorarlberger Kreativwirtschaft finden in Choch3 zusammen, um sich ber ihre Fachbe-reichsgrenzen hinaus zu vernetzen. 6 Coaching-tage ber 6 Monate mit den zentralen Themen Entwicklung der Geschftsidee und unter-nehmerische Professionalisierung.

    Von November 2013 bis Mai 2014 fand dervierte Choch3 Jahrgang in Vorarlberg statt.

    Mit dem im Jnner 2015 startenden fnften Durchgang werden insgesamt bereits 100 VorarlbergerInnen aus den Bereichen Grafik-, Verpackung-, Mode-, Produktdesign, Archi-tektur, Fotografie, Video, Audio, Text/Konzept, u.a.m. Teil dieses sterreichweiten Kreativwirt-schafts-Netzwerks.

    Die Coaches in Vorarlberg sind Dr. Angelika Gabriel-Ritter und Dr. Bernd Hilby.

  • GestalterInnen, Kommunikations- und Unternehmensbera-terInnen, Studierende, GrnderInnen und MitarbeiterInnen heimischer Unternehmen nutzen die Weiterbildungsangebote des designforum Vorarlberg, hier die aws impulse lectures Visuell denken und Ideen visualisieren (2.4.2014) und Business Modell Canvas (10.4.2014).

  • Werkstatt fr Design-Schaffende und de-ren AuftraggeberInnen zu sein, ist eine der programmatischen Linien des designforum Vorarlberg. Kein groes, breitgefchertes Angebot, sondern punktuell ganz gezielte Angebote, die es in dieser Form vor Ort noch nicht gibt und die das Schaffen von DesignerInnen und Ihren Kunden unter-sttzen. 2014 waren es zwei aws impulse lectures:

    WIE WIRD DIE IDEE ZUM BILDund die Geschftsidee kompakt wie A3?

    aws impulse trainingsam 02. April 2014

    Einladung zur aws impulse LectureVisuell denken und Ideen visualisieren.Workshop fr Nichtzeichner/-innen und Zeichner/-innen

    aws impulse trainings

    am 10 . April 2014

    Einladung zur aws impu

    lse Lecture

    Business Modell Canvas:

    Von der Idee zum funktioni

    erenden

    Geschftsmodell

  • DesignerInnen haben Ideen. Einige davon haben eine hohen Innovations-grad, was immer Entwicklungsaufwand mit sich bringt. Hier setzt das Frderprogramm Kreativwirtschaft der Austria Wirtschaftsser-vice an, das bei einer infohour & lunch von der Programmleiterin der aws Kreativwirtschaft, Mag. Sabine Pmpel, im designforum vorge-stellt wurde.

    Gemeinsam mit der Wirtschafts-Standort Vor-arlberg GmbH und dem Grnderservice der WKV lud das designforum Vorarlberg ein, sich neben den Frderprogrammen der aws auch einen berblick ber weitere relevante Frdermg-

    lichkeiten fr kreativwirtschaftliche Unterneh-men zu verschaffen. Infohour mit 27 TeilnehmerInnen sowie 18 Einzelberatungen fr konkrete Projektideen, 26. bis 27.6.2014

    GUTE IDEE, ABER WER ZAHLT DIE ENTWICKLUNGSARBEIT?aws infohour & lunch und one-to-one Beratungen

  • WO KOMMEN DIE IDEEN HER?Ausstellung STRAKS InterMedia Jahrgang 2014 der FH Vorarlberg

    Es war schon ein Lotteriespiel, ob die 2013 von Studierenden gegrndete Plattform STRAKS des Studiengangs InterMedia nach Studienabsch