of 32 /32
1 carte blanche 34 still Heinrich Helfenstein

carte blanche 34, still

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Heinrich Helfenstein

Citation preview

Page 1: carte blanche 34, still

1

carte blanche34

still Heinrich Helfenstein

Page 2: carte blanche 34, still

Heinrich Helfenstein unterrichtete seit 1980 als Dozent für Denkmalpflege, Architektur- und Kunstgeschichteund Architektur- und Städtebau am Technikum in Winterthur. Seit 2005 begleitete er im Masterprogramm das Modul «Urban Research» der ZHAW. Wir schätzen ihn als kritischen Beobachter und als moralische Instanz. Sein Urteil über Texte, Fotografien und Bauten in Architektur und Städtebau war ein enormer Beitrag für die Ausbildung der Studierenden in der Halle 180 und für uns Kollegen ein unbestechlicher Gradmesser der täg-lichen Arbeit. Solche Figuren wie er, fallen immer mehr zwischen Stuhl und Bank. Es gibt sie kaum mehr. Zum Abschied hat er für eine «carte blanche» zwölf Polaroid-Fotografien aus seinem Fundus ausgesucht. Stephan MäderZürich, Januar 2015

Page 3: carte blanche 34, still

still Eine Auswahl von zwölf Fotografien von Heinrich Helfenstein

Page 4: carte blanche 34, still

4

1 Einfamilienhaus Olsen, Zürich-Witikon, 1957-59 Eduard Neuenschwander 2 Hotel Bregaglia, Promontogno GR 3 Einfamilienhaus Olsen, Zürich-Witikon, 1957-1959 Eduard Neuenschwander 4 PHZ Pädagogische Hochschule Schwyz, Goldau, 2002-2006 Meletta Strebel Architekten 5 Sessel Lux Guyer Arthur Rüegg 6 FIFA Gebäude, Zürich-Hottingen, 2003-2006 Tilla Theus7 FIFA Gebäude, Zürich-Hottingen, 2003-2006 Tilla Theus 8 Museum Rietberg, Zürich-Enge, 2002-2007 Alfred Grazioli & Adolf Krischanitz 9 FIFA Gebäude, Zürich-Hottingen, 2003-2006 Günther Vogt 10 Hotel Bregaglia, Promontogno GR 11 Schulanlage Weil, Pfäffikon SZ, 2002-2005 Strebel Meletta Architekten 12 Grün 80, Münchenstein BL Eduard Neuenschwander

Inhalt

Page 5: carte blanche 34, still

5

Zum Geleit

GROSS und KLEIN

Bis vor kurzem schien sich der fotografische Diskurs fast ausschliess-

lich über das Giganto Format entfalten zu können. Die Abkehr von

dieser «Idee de grandeur» ist nicht das einzige Signum. Es kommt

nicht von ungefähr, dass ausgerechnet das Polaroid als Inbegriff

des preziosen Kleinen Auferstehung feiert. Im Gebrauch fristete es

ein kümmerliches Dasein am Rande, vor allem als schnelle Kontrolle.

Jetzt, da es schnell wertvoll wird, wünschen wir ihm als «carte blan-

che 34» ein neues Leben als freundlichem Wiederläufer.

Heinrich Helfenstein

Page 6: carte blanche 34, still

6

Einfamilienhaus Olsen, Zürich-Witikon 1957-1959 Eduard Neuenschwander

Page 7: carte blanche 34, still

7

Page 8: carte blanche 34, still

8

Hotel Bregaglia Promontongno GR

Page 9: carte blanche 34, still

9

Page 10: carte blanche 34, still

10

Einfamilienhaus Olsen, Garten, Zürich-Witikon 1957-1959 Eduard Neuenschwander

Page 11: carte blanche 34, still

11

Page 12: carte blanche 34, still

12

Pädagogische Hochschule Schwyz, Goldau SZ 2002-2006 Meletta Strebel Architekten

Page 13: carte blanche 34, still

13

Page 14: carte blanche 34, still

14

Sessel Lux Guyer Arthur Rüegg

Page 15: carte blanche 34, still

15

Page 16: carte blanche 34, still

16

FIFA Gebäude, Zürich-Hottingen 2003-2006 Tilla Theus

Page 17: carte blanche 34, still

17

Page 18: carte blanche 34, still

18

FIFA Gebäude, Zürich-Hottingen 2003-2006 Tilla Theus

Page 19: carte blanche 34, still

19

Page 20: carte blanche 34, still

20

Museum Rietberg, Erweiterung, Zürich-Enge 2002-2007 Alfred Grazioli & Adolf Krischanitz

Page 21: carte blanche 34, still

21

Page 22: carte blanche 34, still

22

FIFA Gebäude, Hof, Zürich-Hottingen 2003-2006 Günther Vogt

Page 23: carte blanche 34, still

23

Page 24: carte blanche 34, still

24

Hotel Bregaglia Promontogno GR

Page 25: carte blanche 34, still

25

Page 26: carte blanche 34, still

26

Schulanlage Weil, Pfäffikon SZ 2002-2005 Meletta Strebel Architekten

Page 27: carte blanche 34, still

27

Page 28: carte blanche 34, still

28

Grün 80 Brüglinger Ebene, Münchenstein BL Eduard Neuenschwander

Page 29: carte blanche 34, still

29

Page 30: carte blanche 34, still

30

Page 31: carte blanche 34, still

31

carte blancheIdee dieser Schriftenreihe ist, persönliche Vorlieben von Mitarbeitern der Bauschule einem engeren und weiteren Publikum bekannt zu machen. Die Verantwortlichen publizieren im Rahmen einer vorgegebenen Struktur ihre Beiträge. 12 Exemplare werden als Farbkopien ausgedruckt, zwei gehen in die Bibliothek, die übrigen werden signiert und verteilt. Die Dokumentation wird dann als pdf-Datei auf dem Server öffentlich zugänglich gemacht. c.b. erscheint 4-mal im Jahr.

c.b. 1: Interieurs – Skizzen von Stephan Mäder, Januar 2007c.b. 2: ... da und dort – Fotos von Stephan Mäder, Juli 2007c.b. 3: Aquarium, Einbau in der Halle 180, Oktober 2007c.b. 4: Exterieurs – Skizzen von Stephan Mäder, Dezember 2007c.b. 5: Master of Arts ZFH in Architektur, Januar 2008c.b. 6: Druckgraphiken – Abzüge in Ätzverfahren von Stephan Mäder, April 2008c.b. 7: Neues aus Berlin – Studentenarbeiten und Bilder aus dem Jahr 2007, Juni 2008c.b. 8: Halle 180 – Architekturschule in einer Industriehalle, Oktober 2008c.b. 9: alte Sachen – Stephan Mäder, März 2009c.b. 10: entsorgte Modelle – Mäder + Mächler, Juli 2009c.b. 11: Vorträge «Blauer Montag – Hubert Mäderc.b. 12: aus einem Weissbuch – Stephan Mäder, November 2009c.b. 13: Libro Nero – Meine Skizzen zu Vorlesungen im Entwurfsunterricht – Peter Quarella, Januar 2010c.b. 14: BCN–Alongside Pere IV – 54 Students–4 Teachers–16 Weeks–Summer 2009, Februar 2010c.b. 15: Extra muros, Bilder von Studienreisen – Stephan Mäder, Juni 2010c.b. 16: Köln–Nordrhein-Westfalen, Dozentenreise 2010 – Toni Winiger, September 2010c.b. 17: Chioggia–Isola dei Cantieri, Das Wesen des Wohnens, Januar 2011c.b. 18: Kvarner Bucht, Kroatien – Stephan Mäder, März 2011c.b. 19: Transformation – Paul Bürki, November 2011c.b. 20: Sofia, Bulgarien – Peter Jenni, Dezember 2011c.b. 21: Japan, Studienreise der HSZ–T – Rudolf Moser, März 2012c.b. 22: 13 ’ manthan [west] – Beat Consoni, Juli 2012c.b. 23: Lange Häuser, 25 lange und ein hohes – Stephan Mäder, Oktober 2012c.b. 24 a/b: Konstruiert ?/ Mathematik verbindet, Doppelnummer – Karl Weber / Martin Huber, Dezember 2012c.b. 25: Vortragsreihe ... «Blauer Montag» – Hubert Mäder, März 2013c.b. 26: Entwerfen im Modell – ARB12 Plenum / Herbstsemester12, Juli 2013c.b. 27: … dort und da – Fotos von Stephan Mäder, September 2013c.b. 28: Eine Reise in den Osten, Orlová – Illnau-Effretikon – Hansruedi Preisig, Dezember 2013c.b. 29: Bergell, Studienreise Dozenten Juni 2013 – Rudolf Moser, März 2014c.b. 30: Belgrad, Eine Studienreise – Tom Weiss, April 2014c.b. 31: Die Kunst des Lernens, Unterrichtsfazit 2004–2013 – Karl Weber / Martin Huber, Mai 2014c.b. 32: Terra incognita, Was tut ein Verkehrsplaner und wieso ? – Jürg Dietiker, August 2014c.b. 33: UPV-ETSAV, Proyectos - Juan Deltell Pastor / Clara Mejía Vallejo, September 2014c.b. 34: still, 12 Fotografien von Heinrich Helfenstein – Heinrich Helfenstein, Januar 2015

Page 32: carte blanche 34, still

32

ImpressumHerausgeber: ZHAW Departement Architektur, Gestaltung und Bauingenieurwesen Redaktion: Heinrich HelfensteinFotos: Heinrich HelfensteinDruck: CLC, Auflage: 12 ExemplarePublikation: pdf-Datei auf server: www.archbau.zhaw.ch

Ausgabe: 34 - Januar 2015

c.b.34|hnii