Click here to load reader

Berufsbegleitendes Studieren an der VWA Freiburg e.V. Wie Sie mit dem Betriebswirt VWA auch den akademischen Grad Bachelor of Arts erreichen können!

  • View
    106

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Berufsbegleitendes Studieren an der VWA Freiburg e.V. Wie Sie mit dem Betriebswirt VWA auch den...

  • Folie 1
  • Berufsbegleitendes Studieren an der VWA Freiburg e.V. Wie Sie mit dem Betriebswirt VWA auch den akademischen Grad Bachelor of Arts erreichen knnen!
  • Folie 2
  • Agenda: Die Akademie Das Bildungsprogramm Berufsbegleitendes Studieren am Beispiel Betriebswirt/in (VWA)
  • Folie 3
  • Agenda: Die Akademie Das Bildungsprogramm Berufsbegleitendes Studieren Studieninhalte Studiendauer Ablauf Zulassungsvoraussetzungen Prfung Kosten Anerkennung
  • Folie 4
  • Die Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie fr den Regierungsbezirk Freiburg e.V. Unabhngige Fortbildungsinstitution in der Form eines gemeinntzigen Vereins Breite Trgerschaft Bildungsauftrag Kompetenz und Erfahrung
  • Folie 5
  • Die Kooperationspartner sind: Albert-Ludwigs-Universitt Freiburg Steinbeis-Hochschule Berlin Industrie- und Handelskammer Sdlicher Oberrhein Wirtschaftsministerium Baden-Wrttemberg
  • Folie 6
  • Die Standorte der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademien in Deutschland ber 100 Akademien mit jhrlich 20.000 Studierenden Damit ist eine Weiterfhrung des Studiums auch im Falle des Wohnortswechsels mglich!
  • Folie 7
  • Verwaltungs- und Wirtschafts- Akademie Freiburg e.V. Die Zweig-Akademien: Konstanz Lrrach Offenburg Villingen-Schwenningen
  • Folie 8
  • Das Bildungsprogramm der VWA Freiburg: Tages- und Mehrtagesveranstaltungen Inhouse-Schulungen Studiengnge
  • Folie 9
  • Studiengnge: Betriebswirt/in (VWA) Diplom-Finanzierungswirt/in (VWA Freiburg) Mediator/in (VWA) Wirtschaftsfrderin/er (VWA)
  • Folie 10
  • Tages- und Mehrtagesveranstaltungen Inhouse-Schulungen Studiengnge
  • Folie 11
  • Tages- und Mehrtagesveranstaltungen: Allgemeine Seminare Rhetorik, Persnliche Arbeitstechniken, Zeitmanagement, Konfliktmanagement, Fhrungsfortbildung Fachseminare Recht, Krankenhauswesen, Bautechnik, Personalwesen, Bankmanagement Schwerpunktseminare Controlling, Projektmanagement,
  • Folie 12
  • Tages- und Mehrtagesveranstaltungen Inhouse-Schulungen Studiengnge Das Bildungsprogramm der VWA Freiburg:
  • Folie 13
  • Inhouse-Schulungen und Management- Konzepte Wir planen, entwickeln, organisieren und begleiten ein fr Sie entwickeltes (Management-) Konzept whrend der gesamten Durchfhrungszeit in Ihrem Unternehmen. Als unabhngige Bildungseinrichtung koordinieren wir die Zusammenarbeit mit Fachleuten aus Wissenschaft, Praxis und Verwaltung.
  • Folie 14
  • Und nun zum Thema des heutigen Vortrags: Berufsbegleitendes Studieren an der VWA Freiburg e.V. Wie Sie mit dem Betriebswirt VWA auch den akademischen Grad Bachelor of Arts erreichen knnen
  • Folie 15
  • Berufsbegleitender Studiengang zum/zur Betriebswirt/in (VWA)
  • Folie 16
  • Die Studieninhalte: Allg. Veranstaltungen 82 Std. Betriebswirtschaftslehre344 Std. Volkswirtschaftslehre260 Std. Rechtswissenschaft214 Std. 900 Std.
  • Folie 17
  • Die Studiendauer: 6 Semester 3 Jahre pro Semester jeweils ca. 150 Unterrichts- stunden 2 Abende pro Woche Vorlesungszeit 18.30 21.45 Uhr Studienbegleitende Vor- und Nacharbeit
  • Folie 18
  • Die Vorlesungen finden abends in den Hrslen der Universitt Freiburg statt. Als Studierender erhalten Sie partiell begleitendes Material (Skripten) von den Dozenten ausgeteilt. Zustzliche Materialien werden im Exklusivbereich fr Studierende auf der Homepage zum Download bereitgestellt. Der allgemeine Ablauf:
  • Folie 19
  • Die Vorlesungen finden abends in den Hrslen der Universitt Freiburg statt. Als Studierender erhalten Sie partiell begleitendes Material (Skripten) von den Dozenten ausgeteilt. Zustzliche Materialien werden im Exklusivbereich fr Studierende auf der Homepage zum Download bereitgestellt. Halbjhrlich erhalten Sie das Wirtschaftsjournal input mit zustzlichen wissenschaftlichen und praktischen Aufstzen. Der allgemeine Ablauf:
  • Folie 20
  • Unsere Kompetenz: Das Referententeam setzt sich zusammen aus: Universittsprofessoren Wissenschaftliche Assistenten Berufspraktiker mit langjhriger Erfahrung. Unsere Referenten garantieren eine Weiterbildung auf wissenschaftlichem Niveau.
  • Folie 21
  • Die Zulassungsvoraussetzungen: 1.Eine abgeschlossene kaufmnnische Berufsausbildung und eine anschlieende einjhrige kaufmnnische Berufsttigkeit 2.Eine abgelegte Meisterprfung 3.Ein abgeschlossenes Hochschulstudium und eine anschlieende einjhrige berufliche Ttigkeit 4.Allgemeine Hochschulreife und eine anschlieende einjhrige Berufsttigkeit 5.Eine staatlich anerkannte Fachprfung und eine mindestens einjhrige praktische Ttigkeit 6.Mitarbeiter des ffentlichen Dienstes mit mindestens einjhriger Ttigkeit im berwiegend wirtschaftlichen Bereich.
  • Folie 22
  • Die Zulassungsvoraussetzungen B.A.: Zum Einschreiben in den B.A.-Studiengang mssen neben der erfolgreichen Teilnahme am Bewerbertag (Assessment) die nachfolgenden Voraussetzungen gegeben sein: 1.Mittlere Reife mit abgeschlossener Berufsausbildung oder gleichwertiger Bildungsabschluss (Meister/Techniker) mit vier Jahren Berufspraxis oder 2.Abitur oder Fachhochschulreife und zwei Jahre Berufspraxis und laufendes oder abgeschlossenes Studium zum Betriebswirt (VWA)
  • Folie 23
  • Die Diplom-Prfung: Ab dem zweiten Semester werden Klausuren in den drei Studienfchern (BWL/VWL/Recht) angeboten. Bis zur Abschlussprfung mssen mindestens 6 (jeweils 2 pro Fach) Klausuren bestanden sein. Sie flieen als Vorleistung in das Gesamtergebnis der Diplom-Prfung ein. Die schriftliche Prfung sieht in den drei Fchern jeweils fnfstndige Klausuren vor. Die mndliche Prfung in jedem Studienfach wird um einen freien, mndlichen Vortrag ergnzt.
  • Folie 24
  • Die Klausuren der Vertiefungsphase I werden in den nachfolgenden Themenbereichen/Fchern geschrieben: Allgemeine Volkswirtschaftslehre Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Unternehmensfhrung * Organisation Marketing Mathematik und Statistik * Personalmanagement Finanzmanagement Wirtschafts- und Gesellschaftsrecht Der Weg zum/r Betriebswirt/in (VWA) und dem zeitgleichen Erwerb des akademischen Grades Bachelor of Arts
  • Folie 25
  • Vertiefungsphase I: (zustzliche Themen und Klausuren) Fr das Erreichen von zwei Credits des B.A.-Studiums ist die Belegung von einzelnen Seminartagen an Samstagen notwendig, da die VWA hier die entsprechende Klausur z. Zt. nicht anbietet. Unternehmensfhrung Mathematik und Statistik Projektmanagement 1. Samstag: Ausgabe des Lehrbriefes (TDR) inkl. TDR-Aufgaben 2. Samstag: Seminarveranstaltung (8-9 Stunden) 3. Samstag: Klausur (1 Stunde) Der Weg zum/r Betriebswirt/in (VWA) und dem zeitgleichen Erwerb des akademischen Grades Bachelor of Arts
  • Folie 26
  • Vertiefungsphase II: 3 Tage Blockunterricht in Berlin zum Thema Unternehmensfhrung II, Fhrung - Zeitmanagement - Teamentwicklung Vertiefungsphase III: 5 Tage Studienreise in das europische Ausland. Die Studienreise wird durch die Steinbeis-Hochschule organisiert und fhrt in eine europische Grostadt Vor Ort werden Firmenbesuche und Prsentationen in englischer Sprache angeboten und ein Kulturprogramm organisiert. Die Kosten der Anreise und bernachtungen sind von den B.A.-Studenten zu tragen.
  • Folie 27
  • Der Weg zum/r Betriebswirt/in (VWA) und dem zeitgleichen Erwerb des akademischen Grades BBA Vertiefungsphase IV: Vorlesungen zum Thema Internationales Wirtschaftsrecht mit VWA- Klausur Vertiefungsphase V: Jeweils 3 Tage Vertiefung des Wissens in den Themengebieten: - Internationales Rechnungswesen (Finanzmanagement) - Internationales Marketing
  • Folie 28
  • Die Studiengebhren Betriebswirt (VWA): Vollhrer Einschreibegebhr (einmalig):130,00 Semestergebhr (pro Semester):450,00 Prfungsgebhr (z.Zt.):390,00 Gasthrer Einzelstunde (max: 450,00 ): 3,00
  • Folie 29
  • Die Gebhren des Studiengangs Bachelor of Arts setzten sich wie folgt zusammen: Gebhren des VWA Studiums 3.220,00 Studiengebhr der Steinbeis-Hochschule 7.600,00 Einschreibegebhr 460,00 11.280,00 Die Studiengebhren knnen auch in monatlichen Beitrgen beglichen werden. Weitere Informationen zum Bachelor-Studiengang:
  • Folie 30
  • Jetzt haben Sie viele Informationen in kurzer Zeit erhalten. Sicherlich sind einige Fragen offen geblieben. Dafr haben wir jetzt Zeit. Bitte melden Sie sich!