12
Jazz Rock Fingerstyle Blues Bass Baglama Band schorndorfer-gitarrentage.de Logo 4c unten Typo als Ve Jennifer Batten · Carl Verheyen Thomas Langer · Tobias Hoffmann Erja Lyytinen · Minnie Marks Clive Carroll · Taner Akyol Dave Marotta · Wolfgang Schmid 22. Schorndorfer 9. – 13. Mai 2018 Workshops und Konzerte kskwn.de Engagieren ist einfach. Die Sparkasse engagiert sich in vielfältiger Weise für das Ge- meinwohl - sei es Sport, Kultur, sozialer Bereich oder Umwelt und Nachhaltigkeit. Wenn einem das Wohl der Menschen in der Region am Herzen liegt. Arnoldstraße 3 · 73614 Schorndorf Telefon 0 71 81 / 48 49 33 Bei uns trifft man sich! BTS HOTEL BUSINESS. TRAVEL. SPORT. Hotel Rems-Murr GmbH • BTS Hotel Winterbacher Straße 52 • 73614 Schorndorf • Tel. 07181 7093-0 [email protected] • www.bts-hotel.de • Reichhaltiges Frühstücksbuffet • Sky auf allen Zimmern • High Speed WLAN • Gute Verkehrsanbindung • Hauseigene kostenfreie Parkplätze • Vermietung von Seminar- und Veranstaltungsräumen

Bei uns trifft Jazz Rock - schorndorfer-gitarrentage.de€¦ · Jazz Rock Fingerstyle Blues Bass Baglama Band schorndorfer-gitarrentage.de Logo 4c unten ektoren Jennifer Batten ·

  • Upload
    others

  • View
    47

  • Download
    1

Embed Size (px)

Citation preview

  • Jazz Rock Fingerstyle Blues Bass Baglama Band

    schorndorfer-gitarrentage.de

    Logo 4c unten Typo als Vekt

    oren

    Jennifer Batten · Carl VerheyenThomas Langer · Tobias Hoffmann

    Erja Lyytinen · Minnie MarksClive Carroll · Taner Akyol

    Dave Marotta · Wolfgang Schmid

    22. Schorndorfer9. – 13. Mai 2018

    Workshops und Konzerte

    kskwn.de

    Engagieren ist einfach.

    Die Sparkasse engagiert sich in vielfältiger Weise für das Ge-meinwohl - sei es Sport, Kultur, sozialer Bereich oder Umwelt und Nachhaltigkeit.

    Wenn einem das Wohl der Menschen in der Region am Herzen liegt.

    Arnoldstraße 3 · 73614 SchorndorfTelefon 0 71 81 / 48 49 33

    Bei uns

    trifft man sich!

    BTS HOTELB US I N ESS . T R AV E L . S P O RT.

    Hotel Rems-Murr GmbH • BTS HotelWinterbacher Straße 52 • 73614 Schorndorf • Tel. 07181 7093-0

    [email protected] • www.bts-hotel.de

    • Reichhaltiges Frühstücksbuffet• Sky auf allen Zimmern• High Speed WLAN • Gute Verkehrsanbindung

    • Hauseigene kostenfreie Parkplätze • Vermietung von Seminar- und Veranstaltungsräumen

  • Gitarrentage

    20182 3

    Intro

    Nach einjähriger Pause gehen die Schorndorfer Gitarrentage vom 9. bis 13. Mai 2018 in die 22. Runde. Für das diesjährige Festival konnte das Kulturforum Schorndorf zehn namhafte Musiker*innen für die fünftägigen Workshops und die dazugehörigen Konzertabende engagieren.

    Teilnehmen können alle, die ihr musikalisches Können um ein Vielfaches verbessern möchten: durch die Erfahrung der Profis, den Austausch mit anderen Teilnehmenden, das Zusammenspiel im Workshop und den Open Stages und nicht zuletzt durch die Bühnenerfahrung beim Abschlusskonzert.

    Die Konzertabende versprechen einen musikalischen Querschnitt auf höchstem Niveau. Solo, mit Ensemble oder Band bieten die Workshop- dozent*innen eine spannende Mischung aus Jazz, Rock, Blues, Pop, Weltmusik und Fingerstyle.

    Die Konzertbühne befindet sich in der Manufaktur Schorndorf. Karten gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und online unter www.reservix.de.

    Im Pausenjahr wurde eine kleine Änderung am Festivalkonzept vorgenommen. Statt der offenen Sessions werden von Donnerstag bis Samstag ab 21 Uhr, parallel und nach den Konzerten Open Stages im Jazzclub Session 88 stattfinden. Ab 24 Uhr ist die Bühne wieder frei für alle und die offenen Sessions finden wie gewohnt statt.

    Weitere Informationen und Anmeldungen unter

    schorndorfer-gitarrentage.de

    Konzertbühne in der Manufaktur Schorndorf, Hammerschlag 8, 73614 Schorndorf

    KonzerteJennifer Batten (USA) ... Masterclass Technische Fertigkeiten, Solospiel, Effekte und Persönlichkeit Seite 4

    Carl Verheyen (USA) ... Masterclass Harmonielehre, Rhythmus, Solospiel und Improvisation Seite 5

    Thomas Langer (D) ... Rockgitarre Technik, Griffbrettgeometrik, Harmonielehre und Rhythmik Seite 6

    Tobias Hoffmann (D) ... Jazzgitarre Jazz, Blues, Rock und 60’s Surfmusik, Improvisation und Groove Seite 7

    Erja Lyytinen (FIN) ... Electric Blues and Slide Slide-Technik und Blues im 21. Jahrhundert Seite 8

    Minnie Marks (AUS) ... Acoustic Blues and Roots Dirty Sweet Rock ’n’ Roll auf der akustischen Gitarre Seite 9

    Clive Carroll (UK) ... Fingerstyle Arrangements für die Sologitarre, Groove und Bluestechniken Seite 10

    Taner Akyol (D/TUR) ... Saz Regionale Spielweisen der anatolischen Volksmusik Seite 11

    Dave Marotta (USA) ... Bass Basstechniken in unterschiedlichen Musikstilen und Groove Seite 12

    Wolfgang Schmid (D) ... Band Wir machen eine Band: Alle Instrumente sind willkommen! Seite 13

    Workshops

    Tickets für die Konzerte

    bei allen bekannten

    Vorverkaufsstellen und

    unter www.reservix.de

    Mi., 9. Mai Minnie Marks20 Uhr Erja Lyytinen + Band

    Do., 10. Mai Clive Carroll20 Uhr Taner Akyol Trio Ab 21 Uhr: Open Stage im Jazzclub Session 88

    Fr., 11. Mai Jennifer Batten20 Uhr Langer-Schmid-Messina In Kooperation mit dem Jazzclub Session 88 Ab 21 Uhr: Open Stage im Jazzclub Session 88

    Sa., 12. Mai Tobias Hoffmann Trio20 Uhr Carl Verheyen Band Ab 21 Uhr: Open Stage im Jazzclub Session 88

    So., 13. Mai Abschlusskonzert der17 Uhr Workshopteilnehmer*innen

  • 4 5

    Workshops

    Jennifer Batten spielt seit ihrem achten Lebensjahr Gitarre. Sie ist Absolventin und ehemalige Lehrerin des hochgelobten Musicians Institute in Hollywood, Kalifornien.

    Die Stargitarristin war bis zur HIStory Tour von 1997 fester Bestandteil der Michael Jackson Liveband und prägte als Sologitar- ristin in Songs wie Beat It (Thriller, 1982) seine Bühnenshow maßgeblich mit. Danach tourte sie mit dem britischen Gitarrenidol Jeff Beck und arbeitete an seinen CDs „Who Else“, „You Had It Coming“ und der DVD

    „Live Japan 1999“ mit. Außerdem spielte sie in Las Vegas an der „Zumanity“-Show von Cirque Du Soleil.

    Jennifer Batten hat drei Solo-CDs und eine DVD mit ihrem eigenen Material und tourt weiter um den Globus. Im September 2017 er- schien ihre neue CD mit dem Titel „Battle Zone“.

    batten.com

    WORKSHOP-INHALTETopics will include but will not be limited to...

    · Basic Harmony · Theory and basic harmony · Rhythm Guitar · Technique: Inventive vs. Static · Styles: Funk, Country and Bluegrass,

    Rock, Blues, Reggae· Lead Guitar and Improvising

    Tools: Scales and Modes, Arpeggios, Composing lines, Intervals Learning from…

    outside-in: Transcribing

    inside-out: composing solo line ideas

    There will be open question forums, analysis of each player, pairings and of course we will prepare our contribution to the class concert on Sunday.

    Level: Fortgeschrittene Mitzubringen sind: E-Gitarre,

    Übungsamp und Schreibmaterial Workshop-Sprache: Englisch

    Anmeldung: schorndorfer-gitarrentage.de

    Jennifer Batten Masterclass

    Carl Verheyen Masterclass

    Der GRAMMY-nominierte Carl Verheyen hat mehr als 40 Jahre entweder solo, mit Band oder als Studiogitarrist gearbeitet. Es ver- geht sicher kaum ein Tag, an dem man nicht seine Gitarre in irgendeinem Song, einem Film oder im Fernsehen hört. Er ist derjenige, den man anruft, wenn man einen erstklas-sigen Studiogitarristen benötigt. So hört man Verheyens Gitarre in vielen populären TV Serien (Seinfeld, Happy Days, LA Law, Eine schrecklich nette Familie, u.v.a.) und Kinofilmen (Star Trek, Die üblichen Verdäch- tigen, Ratatouille, Verhandlungssache und hunderte mehr). Neben seiner Arbeit als

    Gitarrist von Supertramp hat er noch für viele Größen der Musik live oder im Studio gespielt, u.a. für BB King, Joe Bonamassa, Cher, Brad Paisley, Christina Aguilera, The Bee Gees und etliche mehr!

    Verheyen hat One-on-one Gitarrenstunden für John Fogerty geliefert und war Solo- gitarrist bei den Academy Awards (OSCAR), wo er vor mehr als 67 Mio. Zuschauer*innen zu sehen war. Von ihm gibt es allein 13 Alben unter eigenem Namen. Im Gepäck hat er sein aktuelles Album „Essential Blues“.

    carlverheyen.comWORKSHOP-INHALTETechnique skillsChord recipes, chord scales and basic substitutions; Bending: pitch accuracy & incorporating large, medium and micro bends; Alternate, economy and basic sweep picking, Arpeggios and chordal target notes; Blues scale & mixolydian combination; Tapping techniques including chord voicing, percussive playing, and dividing the hands up, single string arpeggios; Intervallic playing and intervallic scale patterns beyond 3rds; Groove and the support role; Cover tunes accuracy

    How to build a soloIncorporating the melody; Building themes within a solo; Incorporating tension and release techniques

    EffectsUsing effects; Short guitar synth demo

    Personality and learningMusical sound nuance and personality development; Confidence and stage fright; Brain science and the ultimate methods for focused learning; Tutorial in “Transcribe” audio and video slow downer software.

    Will talk about all aspects of the advantage of using it and how it can improve your playing including automated speed trainer.

    We’ll do some simple jams daily and I’ll give improvement suggestions. Level: Fortgeschrittene Voraussetzung: Die Teilnehmer*innen

    sollten in der Lage sein, durch einfache Blues Jams zu kommen

    Mitzubringen sind: E-Gitarre, Übungsamp und Schreibmaterial

    Workshop-Sprache: Englisch

    Foto

    : Ra

    iner

    Hos

    ch

    Foto

    : Br

    ent

    Ange

    lo

  • 6 7

    Workshops

    Stilistische Flexibilität bei der Über- brückung der Kluft zwischen den Beatles und Pat Metheny ist das Markenzeichen von Thomas Langer. Mit kulturellen Aus- zeichnungen in Deutschland und den USA ausgezeichnet, dutzenden CD-Veröffent- lichungen, durch die Zusammenarbeit mit Barbara Dennerlein und seiner inspirierten musikalischen Arbeit mit FLUX, Wolfgang Schmid (Passport), Tony Lakatos (Ungarn)

    u.a. ist er einer der meistbeschäf-tigten Gitarristen in Deutschland und Europa seines Genres. Thomas ist ein gut aufgestellter Dozent bei Workshops und arbeitet als Lehrer für Gitarre und Ensemble.

    thomaslanger.com

    WORKSHOP-INHALTETechnik: Picking-Übungen und Plektrumtechnik, Präzision, Pick- and Fingers-Technik, Sound und Ton auf der E-Gitarre, Skalen im gesamten Griffbrettüberblick (Pentatonik, Blues, Dur, usw.), Skalen und Arpeggios werden vertieft und Ausbildungslücken geschlossen. Das umfangreiche Tonmaterial der Popularmusik wird sehr ausführlich erläutert mit stilistischen Beispielen.

    Griffbrettgeometrik: Akkorde (Dreiklänge, Vierklänge, Power- chords, Sus2/4, Optionen usw.) und Umkehrungen für den praktischen Einsatz (Rock, Funk, Jazz, Blues).

    Ziel ist es, im optimalen Fall auf jeder Position des Griffbrettes unabhängig von der Tonart sein Instrument sicher zu beherrschen.

    Harmonielehre und Rhythmik: Akkordzusammenhänge, harmonische Grundlagen und deren Verwendung in der Praxis sowie rhythmische Übungen.

    Themenbeispiele – je nach Zeit und Interesse: Akkord-Skalen-Theorie, Modulation direkt und über Pivot-Akkord, Modal Interchange, Reharmonisierung, Turnarounds, Inside/Outside-Playing, Melodische Analyse u.v.m.

    Allgemeine Fragen, die bei Anfänger*innen auftauchen werden ebenso beantwortet, wie individuelle Probleme eines/r geübten Rockgitarrist*in.

    Es wird ein ausführliches Handout geben. Level: Fortgeschrittene bis angehende

    Profis. Thomas ist sehr breit aufgestellt und wird in die unterschiedlichsten Bereiche intensiv vordringen.

    Mitzubringen sind: E-Gitarre, Übungsamp

    Workshop-Sprache: Deutsch

    Tobias Hoffmanns einzigartige Klangwelt ist ein dichtes, experimentelles Extrakt verschiedenster Komponenten. Jazz, Blues, Surf und elektronische Sounds treffen aufeinander, verschmelzen dabei – oder kontrastieren ganz bewusst. Seine Kom- positionen besitzen die Schlichtheit von Songs mit viel Raum für Improvisation und Gestaltung. Mit seinem ungewöhnlichen Stil definiert Hoff- mann einen neuen Weg im Jazz. Die Fachpresse überschlägt sich mit Lob für den außergewöhn-

    lichen Musiker. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausge- zeichnet, darunter der ECHO Jazz und der WDR Jazzpreis.

    Tobias Hoffmann arbeitet als Dozent an der Hochschule für Musik und Tanz in Hannover und an der Offenen Jazz Haus Schule in Köln.

    tobias-hoffmann.com

    Thomas Langer Rockgitarre

    Tobias Hoffmann Jazzgitarre

    Anmeldung: schorndorfer-gitarrentage.deFo

    to:

    Dirk

    Eus

    terb

    rock

    WORKSHOP-INHALTEVom Blues zum Jazz: Konzepte zur Erweiterung der Bluesimprovisation in Richtung Jazz. Ausgehend von der allseits bekannten Pentatonik.

    The Real Jazz: Einblicke in die Welt des „echten“ Jazz der 40er/50er Jahre (Bebop, Cool Jazz, Hard Bop). Insbesondere die Nutzung von Arpeggios und der Einsatz von Chromatik wird hier Thema sein.

    Rhythmus: Es ist alles nichts wert, wenn es nicht groovt.

    Sound und Sounds: Phrasierung, Dynamik, Verzierungen, Spieltechniken,

    Klangerzeugung bis hin zu Gitarren, Amps, Effektgeräte und sonstigem Equipment.

    Jazz-Akkord-Baukasten: System zum Erlernen von Intervallen und der damit einhergehenden Möglichkeit komplexere Akkorde selbst zusammenzubauen und leichter zu verstehen.

    „Das Griffbrett verstehen“. Ausgehend vom Akkord-Baukasten gehen wir ein Schritt weiter zu den wichtigsten Modi, Skalen, Drei- und Vierklängen für einen besseren Überblick über das Griffbrett.

    Level: Fortgeschrittene Vorkenntnisse: Soilde Kenntnisse von grundlegendem Jazz & Blues Material (z.B. Blues Form, Pentatonik, Vierklang Akkorde, Swing, 2-5-1 Verbindungen, Turnarounds, einfache Standards). Es sollten erste Erfahrungen im Bereich Improvisation auf der Gitarre bereits vorhanden sein. Mitzubringen sind: Gitarre (akustisch oder elektrisch), ggf. Amp, Effektgeräte, Zubehör (Stimmgerät, Kabel, Plektren etc.), Schreibmaterial, Aufnahmen nach Absprache erlaubt Workshop-Sprache: Deutsch

    Foto

    : Jo

    nas

    Löllm

    ann

  • 8 9

    Workshops

    WORKSHOP-INHALTEThe workshop will go through basic blues scales and how to incorporate them into the solos.

    We will also go through the main blues styles, such as rhythm ’n’ and blues, funk blues, shuffle styles and so on. While playing the guitar, the technique plays an important role, but while playing blues guitar the emotion and feel is essential. We will be going through aspects how to reach that feel.

    The workshop will have a section for slide guitar. How to handle slide, muting the strings and how to get the perfect pitch with a slide. We will learn about the open tunings and about the sound of the open tunings, which tunings to use and when.

    We will be also looking at how to update your blues guitar playing to 21st century by using effect pedals and including them to your playing.

    We will be listening to examples from blues guitarists around the world and also be playing songs involving each topic, so the workshop will be a lot of fun and you will get to know your blues guitar better! Level: Fortgeschrittene Vorkenntnisse: Gängige Akkorde,

    Grundkenntnisse der Moll-Pentatonik und das Bluesschema werden vorausgesetzt.

    Mitzubringen sind: E-Gitarre, Slide, Übungsamp

    Workshop-Sprache: Englisch

    WORKSHOP-INHALTEMinnie Marks‘ blues and roots guitar workshop will take you on a blazingly, dizzying riff rock guitar roller-coaster ride – teaching you how to write your own foot stomping, dirty licks, phrasing, drop tunings, slide guitar and much more... You‘ll leave with attitude and a new groove for your six string.

    Level: Fortgeschrittene Vorkenntnisse: Pentatonik-Vorkennt-

    nisse wären von Vorteil, Kenntnisse über gängige Akkorde und Schlagmuster sind Voraussetzung. Noten lesen ist nicht notwendig.

    Mitzubringen sind: Gitarre, Slide und Schreibmaterial

    Workshop-Sprache: Englisch

    Erja Lyytinen Electric Blues and Slide

    Minnie MarksAcoustic Blues and Roots

    Anmeldung: schorndorfer-gitarrentage.de

    Seit sie vor etwa 15 Jahren erstmals ein Aufnahme- studio betrat, ist die Sängerin und Gitarristin Erja Lyytinen eine feste Größe in ihrem Heimat- land und in der internationalen Bluesszene. Die finnische Slide-Göttin schafft es gekonnt, Blues mit verschiedenen Stilen wie Jazz, Pop, Soul und Rock zu verbinden und sich zu eigen zu machen.

    Nachdem sie im vergangenen Jahr als beste internationale Solokünstlerin von Blues Matters sowie als „Artist of the Year“ mit einem Finnish

    Blues Award ausgezeichnet wurde, veröffent- lichte sie im April 2017 ihr neues Studio- album „Stolen Hearts“.

    Erja Lyytinen hat die Sibelius Academy in Helsinki absolviert und einen Master in Musik gemacht. Sie schrieb ihre Master- arbeit über den Slide-Gitarristen Son House und die Charaktere von Delta Blues.

    erjalyytinen.com

    Es gibt wohl wenige Künstler*innen, die mit 23 Jahren auf bereits drei Alben zurückblicken können. Die von der australischen Ostküste stammende Minnie Marks veröffentlichte dagegen ihr Debüt im Alter von 15 Jahren und ist seither auf sämtlichen Bühnen Australiens, Neuseelands und Europas unterwegs.

    Mit ihrer eigenwilligen Bluesstimme und ihrem virtuosen Gitarrenspiel kreiert sie eine musika- lische Mischung, die sie selbst als „Dirty Sweet Rock ’n’ Roll“ bezeichnet.

    Sieht man die Show der 23-Jährigen, so vergisst man schnell, dass es sich um eine gerade voll- jährige junge Frau handelt und nicht um einen „Alten Hasen“, so authentisch und ehrlich schafft sie es, ihren Blues zu transportieren.

    minniemarks.com

    Foto

    : Ti

    na K

    orho

    nen

  • 10 11

    Workshops

    Clive Carroll wurde in eine Musikerfamilie hineingebo-ren, die sehr früh sein Talent erkannte und förderte. Nach seinem Musikstudium ergab sich die Gelegenheit für ein gemeinsames Konzert mit dem englischen Gitarrenvirtuosen John Renbourn, in dem er einen Freund und Mentor fand. Sein erstes Album „Sixth Sense“ wurde von der Presse als frische Brise in der Welt der akustischen Gitarre gelobt. Jahrelang war er mit John Renbourn und danach mit Tommy Emmanuel auf Tournee.

    Er gehört zu den angesagten Virtuosen auf der akustischen Gitarre, der ein unglaublich weites

    Repertoire bietet – von Blues über Jazz, irischem Folk bis hin zur klassischen Musik. Eigene Kompo- sitionen bilden das musikalische Sahnehäubchen. Wenn die Musik- presse jemanden als „unfassbares akustischen Talent“ oder als „einzig- artig“ beschreibt und wenn Künst-ler*innen wie Madonna diesen Musiker für ihre privaten Events buchen, dann weiß man, dass man von ihm Besonderes erwarten darf.

    clivecarroll.co.uk

    WORKSHOP-INHALTEThe ‚Celtic Dance Tunes and Slow Airs‘ class covers Irish & Scottish traditional dance music and airs. A handful of tunings will be covered including DADGAD, C tuning and Standard.

    We will explore the melodies in stages, adding ornamentation and harmonic intricacies as we build our arrangements.

    The ‚Blues Guitar Techniques and Ideas‘ part of the course will focus on thumb/finger independence and stylistic chord shapes and patterns.

    The Brazilian aspect is centred around Luiz Bonfa. This session will cover various South American grooves and one of the Bonfa solo guitar classics: ‚Uma Prece‘.

    How do you turn a four-bar musical idea into a full length piece? In the ‚Composing and Arranging for Solo Guitar‘ part of the course, Clive will offer a variety of tools and ideas with demonstrations along the way.

    Level: Fortgeschrittene Vorkenntnisse: To gain maximum

    benefit each player should have at least 3 years experience where he or she can read TAB, play major and minor chords in first position, and can already play a few solo fingerstyle guitar pieces.

    Mitzubringen sind: Gitarre Workshop-Sprache: Englisch

    WORKSHOP-INHALTETaner Akyol stellt im Workshop verschie-dene regionale Spieltechniken vor. Er zeigt das Spielen mit und ohne Plektrum und erklärt die Notationsmöglichkeiten. Neben der Theorie ist viel Raum für praktische Übungen, die Taner anhand von Noten- material mit im Gepäck haben wird.

    Es werden gemeinsam Stücke erarbeitet, natürlich auch im Hinblick auf das Ab- schlusskonzert. Je nach Kursniveau können virtuose Kompositionen von Taner Akyol gespielt werden und/oder auch Instrumen-talstücke sowie Lieder aus der anatolischen Volksmusik. Nach Bedarf wird die Gruppe in den Übungsphasen geteilt.

    + Level: Fortgeschrittene Anfänger*innen und Fortgeschrittene

    Vorkenntnisse: Die Teilnehmer*innen sollten nach Möglichkeit Noten lesen können und Erfahrungen im Saz-Spielen haben.

    Mitzubringen sind: Baglama, Plektren und Schreibmaterial

    Workshop-Sprache: Deutsch

    Taner AkyolBaglama (Saz)Als Baglama-Solist und als Komponist wurde Taner Akyol, geboren 1977 in Bursa/Türkei, mehrfach ausgezeichnet, er schrieb Auftragswerke für Festivals und für die Oper. Seit 2004 leitet er das „ta Musikatelier“ in Berlin-Kreuzberg. Seit 2016 lehrt Taner Akyol als Dozent für Baglama an der Universität der Künste Berlin.

    Beim Label enja records liegen mehrere CD-Veröffentlichungen von und mit Taner Akyol vor. Seine Musik ist ohne Zweifel der westeuropäischen Avantgarde

    verpflichtet, verleugnet dabei aber an keiner Stelle die kulturellen Wurzeln ihres Schöpfers.

    Der berühmte Komponist und Klavier- virtuose Fazil Say schreibt über Taner Akyol: „Ohne Zweifel ist Taner Akyol einer der herausragendsten Saz-Virtuosen der letzten Jahre. In erster Linie ist er jedoch Komponist. Ein Komponist, der der Volksmusik ein neues Gesicht schenkt, der lernt, arbeitet und sich müht, um Neues zu schaffen.“

    tanerakyol.com

    Anmeldung: schorndorfer-gitarrentage.de

    Clive Carroll Fingerstyle

    Foto

    : Se

    bast

    ian

    Dude

    y

  • 1312

    Workshops

    WORKSHOP-INHALTEHarmony Basic harmony and theory

    Styles Review styles of bass playing starting with the 60’s progressing through to the present. Concentrate on the following styles: Funk, Country and Bluegrass, Rock, Blues and Jazz

    Groove Groove analysis with simple drum grooves

    Technique Technique skills: Fingerstyle, slap, muted Modes and Intervals

    Composing Composing and creating bass lines over existing pop, rock and jazz standards Solo line ideas

    There will be open question forums, analysis of each player and of course we will prepare our contribution to the class concert on Sunday.

    Level: Fortgeschrittene Mitzubringen sind: E-Bass,

    Übungsamp Workshop-Sprache: Englisch

    WORKSHOP-INHALTEWir basteln eine Band! Und da ist jedes Instrument herzlich willkommen.

    Alle, die ihn kennen, wissen: Wolfgang Schmid ist nicht nur ein toller Musiker, sondern auch ein liebenswerter Mensch und engagierter Pädagoge, der es schafft, jeden dort abzuholen, wo er steht und auf eine spannende und unterhaltsame Reise in die Welt der Grooves, des Jazz und überhaupt der Musik, mitzunehmen.

    „Klassiker“ werden neu bearbeitet – von Bebop bis HipHop, von Soul & Funk bis Hard & Heavy. Level: Anfänger*innen und

    Fortgeschrittene Mitzubringen sind: Eigenes Instrument,

    Übungsamp Workshop-Sprache: Deutsch

    Wolfgang Schmid zählt zu den bekanntesten, erfolgreichsten und prägendsten Bassisten Europas. Der Musiker, der auch als Produzent, Komponist und Musical Director auf bislang 400 Alben mit- wirkte, war der Mann am Bass in der legendären ARD-Reihe „Superdrumming“, sowie Wunschpartner des Schlagzeugers Billy Cobham, mit dem er 1996 die Band Paradox gründete. Er ist Gründungsmit- glied in Klaus Doldingers legendärer Jazzrock- Gruppe Passport (seit 2001 wieder mit Passport Classic). Es folgten eigene Bands, wie Wolfhound, Head, Heart & Hands und seit einigen Jahren

    immer wieder hochkarätige „Kick“-Besetzungen. Seine furiose Spielweise und seine stilistische Vielfalt brachten ihm diverse Pollgewinne in den USA und Deutschland, weltweite Tourneen und Auftritte bei vielen großen Festivals.

    Seit 2008 lehrt Wolfgang Schmid E-Bass an der Musikhochschule Stuttgart und ist für die Ensemble- leitung im Bereich Jazz -und Popularmusik verant- wortlich. Seit über 25 Jahren ist er Dozent der Schorndorfer Gitarrentage.

    wolfgangschmid.com

    Dave Marotta Bass

    Wolfgang Schmid Band

    Anmeldung: schorndorfer-gitarrentage.de Anmeldung: schorndorfer-gitarrentage.de

    Dave Marotta wurde in eine Musikerfamilie im kalifornischen Monterey geboren. Ab seinem fünften Lebensjahr spielte er klassi- sche Gitarre und lernte von den vielen guten Musiker*innen, die im Musikladen seines Vaters an der Central Coast zu Besuch waren. Im Alter von 12 Jahren hörte er beim Monterey Pop Festival Noel Redding aus der Jimi Hendrix Band Bass spielen. Kurz darauf nahm Dave einen Bass aus dem Laden seines Vaters und spielt seither Bass.

    Nachdem er zwei Jahre am Mon- terey Peninsula College Musik studierte, zog Dave nach Los Angeles. Seither ist er aktiv in der Studio-Szene und spielt mit Künstler*innen wie Colbie Caillat, Phil Collins, Carl Verheyen und vielen anderen.

    Dave leitet Bass-Seminare an Hochschulen, Musikschulen und für Instrumentenhersteller. davemarotta.com

    Verstärkt werden

    Bläser*innen (Saxofon,

    Trompete, Posaune) und

    Keyboarder*innen/

    Pianist*innen gesucht.

  • 15

    Ausstellung

    Konstruktion + Bau•  Akustikgitarren•  Konzertgitarren•  E-Gitarren•  Jazzgitarren

    Reparatur + Restauration

    Armin DreierGitarrenbauRömerstraße 973614 Schorndorf

    Tel. (0 71 81) 4 44 86www.dreier-gitarren.de

    665

    tausch-guitars.de

    Meister des GitarrenbausAusstellung auf dem FestivalgeländeAuch während der 22. Schorndorfer Gitarrentage präsentieren ausgesuchte Gitarrenbauer ihre Instrumente in der Manufaktur Schorndorf.

    Mi., 9. – So., 13. Mai

    TiefTöner BässeGemäß der Philosophie, dass nicht nur Autos in den vergangenen 60 Jahren weiterentwickelt wurden, grenzt sich TiefTöner-Bässe ganz bewusst von der allgegenwärtigen Retro-Welle ab. Sowohl die Instrumente aus Meisterhand als auch die einzigartigen Boxen überzeugen mit funktionellen Features selbst Musiker*innen mit höchsten Ansprüchen.

    tieftoener-baesse.de

    Sa., 12. – So., 13. Mai

    Rainer TauschRainer Tausch wuchs zu einer Zeit auf, in der E-Gitarren ein Zeichen der Rebellion waren. Davon fasziniert, gründete er 1995 seinen eigenen Gitarrenbaubetrieb Tausch Guitars in Illertissen. Seine E-Gitarren, die Modelle 665 und 659, zeichnen sich durch einen einzigartigen Sound aus, der sich aus der charakteristischen Konstruktion, akribischer und liebevoller Handwerkskunst und der nachhaltigen Wahl des Resonanzholzes und Materials ergibt.

    tausch-guitars.de

    Do., 10. Mai

    Wilm StötzelWilm Stötzel baut in seiner Werkstatt in Emmendingen bei Freiburg individuell auf die Wünsche der Gitarrist*innen zugeschnittene Gitarren. Obertonreich, leicht in der Ansprache und mit einem souveränen, sonoren Bass ausgestattet, sind diese Instrumente hervorragend für Fingerstyle geeignet. Aber auch andere klangliche Vorstellungen werden in Zusammenarbeit mit den Kund*innen verwirklicht. Wilms Anspruch ist, den Kund*innen ein fesselndes Instrument in die Hände zu bauen, das man einfach nicht mehr weglegen kann.

    stoetzel-gitarren.de

    Mi., 9. – So., 13. Mai

    Armin DreierArmin Dreier fertigt in seiner Schorndorfer Werkstatt vornehmlich Stahlsaitengitarren in allen Variationen und vielen verschiedenen Holzarten. Bei der Verarbeitung seiner Einzelstücke legt er viel Wert auf Handarbeit und traditionelle Techniken. Seine Philosophie im Gitarrenbau ist, dem Instrument einen möglichst lebendigen Ton zu geben.

    dreier-gitarren.de

  • 1716

    Konzerte

    TICKETSVVK: 28,– Euro (erm. 24,–), AK: 35,– Euro (erm. 31,–) Teilnehmer*innen: 14,– Euro oder Festivalpass: 55,– Euro (nur bei der Anmeldung erhältlich)

    Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Online-Tickets: reservix.de

    TICKETSVVK: 28,– Euro (erm. 24,–), AK: 35,– Euro (erm. 31,–)Teilnehmer*innen: 14,– Euro oder Festivalpass: 55,– Euro (nur bei der Anmeldung erhältlich)

    Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Online-Tickets: reservix.de

    Erja Lyytinen + BandSeit sie vor etwa 15 Jahren erstmals ein Aufnahmestudio betrat, ist die Sängerin und Gitarristin Erja Lyytinen eine feste Größe in ihrem Heimatland und in der internationalen Bluesszene. Die finnische „Slide-Göttin“, wie sie vom britischen The Blues Magazine betitelt wurde, schafft es gekonnt, Blues mit verschiedenen Stilen wie Jazz, Pop, Soul und Rock zu verbinden und sie sich zu eigen zu machen.

    Nachdem sie im vergangenen Jahr als beste internationale Solo- künstlerin von Blues Matters sowie als „Artist of the Year“ mit einem Finnish Blues Award ausgezeichnet wurde, veröffentlichte sie im April 2017 ihr neues Studioalbum „Stolen Hearts“.

    erjalyytinen.com

    Minnie MarksMinnie Marks dürfte unserem Publikum aus dem Jahr 2015 bekannt sein, in dem sie alleine auf der Bühne mit ihrer eigenwilligen Blues- stimme und ihrem virtuosen Gitarrenspiel überaus beeindruckte. Die Australierin, die mit 15 Jahren ihr erstes Album veröffentlichte und seither auf sämtlichen Bühnen in Australien, Neuseeland und Europa unterwegs ist, bezeichnet ihre musikalische Mischung selbst als „Dirty Sweet Rock ’n’ Roll“.

    Mit neuen Songs im Gepäck liefert sie eine rotzige und ausdrucks-starke Show ab, ohne dabei auf jegliches Tamtam zurückzugreifen und schafft es, authentisch und ehrlich ihren Blues zu transpor- tieren.

    minniemarks.com

    Clive CarrollSein erstes Album „Sixth Sense“ wurde von der Presse als frische Brise in der Welt der akustischen Gitarre gelobt. Jahrelang war Clive Carroll mit dem englischen Gitarrenvirtuosen John Renbourn und danach mit Tommy Emmanuel auf Tournee. Er gehört zu den angesagten Virtuosen auf der akustischen Gitarre, der ein unglaub- lich weites Repertoire bietet – von Blues über Jazz, irischem Folk bis hin zur klassischen Musik. Eigene Kompositionen bilden das musikalische Sahnehäubchen.

    clivecarroll.co.uk Taner Akyol TrioDas Taner Akyol Trio fand im Jahr 2003 bei einer Studioauf- nahme in Berlin zusammen. Die so ungewöhnliche Kombination von Baglama, Klavier und Percussion entwickelte sich zu einem Experimentierfeld zwischen orientalischer Leidenschaft und intellektueller Klangforschung.

    Taner Akyol – Komposition, Baglama, Gesang

    Antonis Anissegos – Piano

    Sebastian Flaig – Perkussion

    tanerakyol.com

    ab 21 Uhr Jazzclub Session 88Eintritt frei, nicht nur für Workshop- Teilnehmer*innen

    Open Stage

    MITTWOCH, 9. MAI, 20 UHR DONNERSTAG, 10. MAI, 20 UHR

    Foto

    : La

    uren

    ce H

    arve

    y

    Foto

    : Iv

    an K

    arcz

    ewsk

    i

  • 1918

    Konzerte

    Jennifer BattenJennifer Batten spielte zehn Jahre lang auf allen Solo-Tourneen von Michael Jackson und prägte mit Soli wie in ‚Beat It‘ maßgeblich seine Bühnenshow mit. Danach arbeitete sie mit dem britischen Gitarrenidol Jeff Beck live und im Studio (Who Else, You Had It Coming und Live Japan 1999). Außerdem wirkte sie in Las Vegas an der Cirque Du Soleil „Zumanity“-Show mit. Sie veröffentlichte drei Solo-CDs und eine DVD mit ihrem eigenen Material und tourt weiter um den Globus. Im September 2017 erschien ihre neue CD mit dem Titel Battle Zone.

    batten.com

    TICKETSVVK: 35,– Euro (erm. 31,–), AK: 42,– Euro (erm. 38,–)Teilnehmer*innen: 17,50 Euro oder Festivalpass: 55,– Euro (nur bei der Anmeldung erhältlich)

    Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Online-Tickets: reservix.de

    TICKETSVVK: 35,– Euro (erm. 31,–), AK: 42,– Euro (erm. 38,–)Teilnehmer*innen: 17,50 Euro oder Festivalpass: 55,– Euro (nur bei der Anmeldung erhältlich)

    Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Online-Tickets: reservix.de

    Langer – Schmid – MessinaDas Jazz-Rock-Fusion-Powertrio spielt zu ihrem eigenen und zum Spaß der Zuhörer*innen eigenwillige, instrumentale Interpreta- tionen von Rock und Popklassikern u.a. von Deep Purple, den Beatles, Santana, Jimi Hendrix und Jeff Beck.

    Thomas Langer – Gitarre

    Wolfgang Schmid – Bass

    Daniel Messina – Schlagzeug

    Carl Verheyen BandCarl Verheyen hat mehr als 40 Jahre entweder solo, mit Band oder als Studiogitarrist gearbeitet. Neben seiner Arbeit als Gitarrist von Supertramp hat er noch für viele Größen der Musik live oder im Studio gespielt, u.a. für BB King, Joe Bonamassa, Cher, Brad Paisley, Christina Aguilera, The Bee Gees und etliche mehr! Zu den diesjährigen Schorndorfer Gitarrentagen bringt er sein neues Album „Essential Blues“ mit, ein großartiger Mix aus Blues, Rock, Jazz und Country.

    carlverheyen.com

    SAMSTAG, 12. MAI, 20 UHRFREITAG, 11. MAI, 20 UHR

    ab 21 Uhr Jazzclub Session 88Eintritt frei, nicht nur für Workshop- Teilnehmer*innen

    Open Stage

    In Kooperation mit dem Jazzclub Session 88

    ab 21 Uhr Jazzclub Session 88Eintritt frei, nicht nur für Workshop- Teilnehmer*innen

    Open Stage

    Tobias Hoffmann TrioDas Tobias Hoffmann Trio interpretiert Klassiker und Standards aus verschiedenen Genres und Epochen. Dabei müssen keine musika-lischen Grenzen überschritten werden. Dieses Trio macht deutlich: sie existieren einfach nicht.

    Tobias Hoffmanns explosives Gitarrenspiel ist komplex verwurzelt in Jazz, Blues, Rock und 60‘s Surfmusik. Frank Schönhofer (Bass) und Etienne Nillesen (Schlagzeug) überzeugen als schwer groovendes Rhythmusgespann. Immer hart an der Grenze, kurz vor dem Auseinanderfallen in wunderschönes, dreckiges Chaos.

    tobias-hoffmann.com

    Foto

    : Ni

    c Se

    rpel

    l-Ra

    nd

    Foto

    : M

    arco

    Mly

    nek

    Foto

    : H

    ans

    Scho

    op P

    hoto

    grap

    hy

  • 20

    Konzert

    TICKETSVVK und AK: 6,– (erm. 3,–)Teilnehmer*innen frei!

    Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Online-Tickets: reservix.de

    Jazzclub Session 88 Hammerschlag 8, 73614 Schorndorf

    Fester Bestandteil der Gitarrentage sind die Sessions – diese finden von Donnerstag bis Samstag, 10. – 12. Mai 2018 jeweils ab 21 Uhr statt.

    Dieses Jahr haben wir das Konzept angepasst: Ab 21 Uhr können sich Musiker*innen für einen Time-Slot von bis zu 15 Minuten eintragen, bei denen sie solo oder mit anderen performen. Ab 24 Uhr ist die Bühne dann offen für alle.

    Zu den Sessions sind ausdrücklich alle Musikbegeisterte eingeladen – also nicht nur Teilnehmer*innen der Gitarrentage, sehr gerne auch Nicht- Gitarrist*innen. Ein Schlagzeugset, Gitarren- und Bassverstärker sowie eine Gesangsanlage sind vorhanden. Alle anderen Instrumente müssen mitgebracht werden. Ein professio- neller Tontechniker sorgt für den guten Sound.

    Selbstverständlich sind Zuhörer*innen bei freiem Eintritt herzlich eingeladen!

    Do/Fr/Sa, ab 21 UhrOpen Stages

    EINTRITT FREI!

    SONNTAG, 13. MAI, 17 UHR

    KULTURFORUM SCHORNDORF: VORTEILSANGEBOT FÜR BANKIERS*

    Als Bankier erhalten Sie im Vorverkauf und an der Abendkasse einen Nachlass von 10 % auf alle Veranstaltungen des Kulturforum Schorndorf. Weitere Informationen unter www.volksbank-stuttgart.de/kulturforum.

    Bankier Extras * nic

    ht im

    Sin

    ne d

    es §

    39

    KW

    G

    10 %

    Rabatt

    Abschlusskonzert der Workshopteilnehmer*innenDas große Finale! Mit Sicherheit ist das Abschlusskonzert nicht nur für die Beteiligten einer der Höhepunkte des Festivals: An diesem Abend findet sich die Vielfalt des Workshopangebotes bei der Präsentation der Ergebnisse auf der Bühne wieder. Das Prickeln ist bis in den letzten Winkel des Zuschauerraumes zu spüren, Lampenfieber wird in hochmotivierte Beiträge umge- wandelt, Vorfreude und Erleichterung geben sich am Bühnen- aufgang die Hand.

    Und dann wird gefeiert – mit der Festivalband aus dem Workshop von Wolfgang Schmid. Zum Abschluss jammen alle Dozent*innen noch einmal auf der Bühne.

    Ticketvorverkauf

    Bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Online-Tickets: reservix.de

    In Schorndorf: Bücherstube Seelow, Oberer Marktplatz 5, Tel. 07181 62 370 MK Ticket, Kirchgasse 14, Tel. 07181 92 94 51

    Ermäßigungen

    Ermäßigter Preis für Schüler*innen und Student*innen bis 25 Jahre, BFDler*innen und FSJler*innen sowie Schwerbehinderte.

    Bankiers der Volksbank Stuttgart eG und Inhaber*innen der Stadtwerke SCHORNDORFCARD erhalten 10% Ermäßigung.

    Für Erwerbslose und Inhaber*innen des Schorndorfer Familien- passes 50 % Ermäßigung auf den jeweiligen Preis – nur an der Abendkasse!

    Asylbewerber*innen erhalten freien Eintritt.

    Teilnehmertickets

    Vergünstigte Tickets für Workshopteilnehmer*innen gibt es ausschließlich beim Kulturforum Schorndorf. Sie können im Anmeldeformular bestellt werden.

    Festivalpass

    Der Festivalpass ist ein Angebot nur für Workshopteilnehmer*innen. Er berechtigt zum Eintritt in alle Festival-Konzerte, ist nicht übertragbar und nur im Anmeldeformular erhältlich.

    Konzerte

    Informationen

    Die Sessions sind Kooperations- veranstaltungen mit dem Jazzclub Session 88.

  • 22 23

    Gruppengröße

    Maximal 15 Teilnehmer*innen pro Kurs.

    Teilnehmerbeitrag Workshops

    Die reguläre Workshopgebühr beträgt 270,– Euro, die Masterclasses kosten 300,– Euro. Ermäßigter Teilnehmerbeitrag ist jeweils 150,– Euro. Ermäßigung für Schüler*innen und Studierende sowie Erwerbslose mit Nachweis. Bitte sprechen Sie uns an.

    Die Teilnehmer*innen erhalten einen ermäßigten Eintritt zu allen Konzerten (siehe Ticketpreise bei den einzelnen Konzertabenden) und können bei der Anmeldung den besonders vergünstigten Festivalpass für 55,– Euro erwerben, mit dem alle Konzertabende besucht werden können.

    Anmeldung unter

    schorndorfer-gitarrentage.de/workshops/anmeldung

    Logo 4c unten Typo als Vekt

    oren

    ImpressumKulturforum Schorndorf e.V. Karlstraße 19, 73614 Schorndorf Telefon 07181 9927940, Fax 07181 9927941 [email protected] schorndorfer-gitarrentage.de

    Organisation, Programm, Redaktion: Alexa Heyder M.A. (bis Januar 2018), Miriam Hertfelder

    Mit nachhaltiger und freundlicher Unterstützung der Programm- gruppe der Schorndorfer Gitarrentage: Stefan Brixel, Joachim Franke, Uli Krack, Benny Munz, Peter Rauleder, Jan und Jürgen Roth, Joe Saling, Frank Schünemann, Reinhold Schwenk und Valentin Seitz.

    Workshop- Übersicht

    Workshop- Anmeldung

    Zeitplan

    Teilnehmen kann

    ... wer sein musikalisches Können um ein Vielfaches verbessern möchte: durch die Erfahrung der Profis, durch den Austausch mit anderen Teilnehmer*innen, durch das Zusammenspiel im Workshop und bei den Sessions und nicht zuletzt durch die Bühnenerfahrung beim Abschlusskonzert. In den einzelnen Workshopbeschreibungen stehen detaillierte Angaben über das Kursniveau.

    Zeitraum

    Die Schorndorfer Gitarrentage starten am Mittwoch, 9. Mai 2018 um 12 Uhr mit der Vorstellung der Dozent*innen, Teilnehmer*innen- Check-In ist von 10 – 16 Uhr in der Manufaktur Schorndorf, Hammerschlag 8, 73614 Schorndorf. Die Workshops umfassen jeweils ca. 23 Unterrichtsstunden an 5 Tagen, Unterrichtszeit ist in der Regel von 10 – 18 Uhr. Das Festival endet am Sonntag, 13. Mai 2018 um ca. 21 Uhr mit dem Abschlusskonzert der Workshop-Teilnehmer*innen.

    Einen detaillierten Zeitplan gibt es online unter schorndorfer-gitarrentage.de/workshops/zeitplan

    Workshops

    Informationen

    Unsere Kooperationspartner:

    Stand: 6.3.2018, Auflage: 5.000 Exemplare

    Wir sagen DANKE

    An alle ehrenamtlich mitarbeitenden Kräfte, insbesondere die Programmgruppe!

    An die VHS Schorndorf und die Jugenmusikschule sowie den Club Manufaktur für deren großzügige Unterstützung.

    An unsere Kooperationspartner Jazzclub Session 88 und Club Manufaktur.

    An alle Sponsoren, Anzeigenkunden, der Stadt Schorndorf und dem Regierungspräsidium Stuttgart.